Summoner’s Legion ist seit gestern verfügbar

Nach der erfolgreichen Betaphase gab R2Games (Reality Squared Games) gestern den Start der finalen deutschsprachigen Version von Summoner’s Legion bekannt. Das neue Sammelkartenspiel hat den Betatest beendet und steht jetzt jedem mutigen Summoner offen. Es werden alle während der Beta erstellten Charaktere zurückgesetzt. Somit haben alle Spieler die gleichen Startbedingungen.

Die Spieler können eine von vier Klassen auswählen, von denen jede ihre Vor- und Nachteile hat. Die Kartendecks werden aus neun verschiedenen Fraktionen mit eigenen Skills zusammengestellt. Durch diese Vielzahl an Kombinationsmöglichkeit entsteht eine starke taktische Komponente, die für andauernden Spielspaß sorgt.

Summoner’s Legion bietet eine Solokampagne, in der die Spieler zahlreiche Belohnungen erhalten können. So kann man in diesen Einzelspielermissionen beispielsweise Aufwertungsmaterialien, Gold und neue Karten erbeuten. Daneben kann man in Dungeons noch bessere Karten und Materialien gewinnen, um sein Deck stetig zu verbessern. Bei dieser Herausforderung müssen allerdings zwei Ebenen vollständig bezwungen werden, damit man seine Belohnung erhält. Um seine Ausrüstung und sein Deck zu verbessern, stehen das Alchemielabor – für Kartenaufwertungen – und der Schmied – für Ausrüstungsaufwertungen – zur Verfügung.

Sobald die Spieler Level 12 erreicht haben, steht ihnen der Weg in die Arena offen. Hier treten sie gegen andere Summoner an und messen ihre Decks mit denen ihrer Gegner. Auch hier winken Belohnungen, mit denen man sich weiter verbessern kann.

Spieler können sich auf der offiziellen Website einen Account erstellen und sich sofort in die Schlacht stürzen.

Summoners Legion

Über Summoner’s Legion

Summoner’s Legion ist ein Free-to-Play-Browserspiel, das Sammelkartenspiel und MMO Elemente verbindet und seinen Schwerpunkt auf Strategie und Multiplayer legt. Spieler kämpfen als eine von vier Klassen und stellen ihre Decks aus neun verschiedenen Fraktionen zusammen, jede mit ihren ganz eigenen Skills. Es stehen verschiedene Spielmodi zur Verfügung, inklusive Training, Zuschauer, Abenteuer und Arena – die letzten beiden jeweils in Single- und Multiplayer.

Quelle: PM