Cryteks kostenloser Onlineshooter Warface erhält heute eine neue Dosis Shooter-Action in Form zweier brandneuer Spielmodi.

In dem schnellen und spannenden Domination Versus Modus müssen die Spieler versuchen, den Feind zurückzuschlagen und drei Positionen auf der Karte zu erobern. Diese strategischen Punkte zu halten, kann den Spielern zum Sieg verhelfen. Doch mit jeder Sekunde steigt der Druck und sorgt dafür, dass nur diejenigen überleben, die zusammenarbeiten. Zur Einführung des Domination Versus Modus treten die Spieler auf der nagelneuen Karte SubZero Versus gegeneinander an, die sie auf ihrem Kampf um die Vorherrschaft zurück in die eisigen Gebirge Sibiriens führt.

Neben dem packenden Domination Modus wird heute auch der Marathon Survival Modus neu in Warface eingeführt. Der Marathon Survival Modus vereint die drei sibirischen Karten der „Operation Eisiger Gipfel“-Koop-Kampagne zu einem einzigen, durchgehenden Level, in dem die Spieler überleben müssen.

Warface_Siberia_Zenith_Marathon

Die drei Abschnitte von „Operation Eisiger Gipfel“ – Stosstrupp, Hinterhalt und Zenit – haben Veteranen bereits an ihre Grenzen gebracht, als sie sich zusammenschließen und gemeinsam auf feindlichem gebiet bestehen mussten. Die Einführung des Marathon Survival Modus setzt hier nochmal eins drauf und vereint die unterschiedlichen tödlichen Herausforderungen der einzelnen Umgebungen.

In Stosstrupp müssen die Spieler Wellen angreifender Blackwood-Truppen zurückschlagen, während diese versuchen, sich in eine Konsole zu hacken und feindliche Geheimdienstberichte zu ergattern. Mit dem Rücken zur Wand und einem Bosskampf, der von einer tödlichen Lawine begleitet wird, steigert Hinterhalt die Spannung noch. Mit Blockbuster-Action, Grabenkämpfen und einem wahrhaft explosiven Finale rundet Zenit die Kampagne ab.

Die Spieler können jetzt ihren Mut auf die Probe stellen und im Domination Versus Modus sowie im Marathon Survival Modus bis zum bitteren Ende kämpfen. Das Spiel ist kostenlos auf der offiziellen Warface-Website erhältlich.

Quelle: Crytek