Tedros “TEDDY” Teclebrhan als Addi in HALBE BRÜDER

Ein schauspielender YouTube-Gangster-Rapper-Comedian mit Migrationshintergrund auf der großen Leinwand? Was im ersten Moment vielleicht etwas ungewöhnlich erscheint, wird im neuen Roadmovie HALBE BRÜDER ab dem 9. April 2015 für jede Menge Spaß in den deutschen Kinosälen sorgen. In unserer Reihe über die drei Hauptfiguren des Films kommen wir nun zu Halbbruder Nummer zwei: Tedros „Teddy“ Teclebrhan in der Rolle des „Möchtegern-Gangster-Rappers“ Addi.

Beginn der Schauspielkarriere

Der deutsche Schauspieler und Comedian wurde in Eritrea geboren und wuchs in Baden-Württemberg auf. Nach seiner Schauspielausbildung an der internationalen Schauspielakademie CreArte und einem Engagement am Stuttgarter Theater übernahm er kleinere Filmrollen in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Ludwigsburg und der Internationalen Filmschule Köln. Im Fernsehen war Tedros 2009 zum ersten Mal in „Laible und Frisch“ (SWR) als Tankstellenwächter mit schwäbischem Dialekt und in der Krimiserie „Kommissar Stolberg“ (ZDF) als rheinischer Drogendealer namens Moel zu sehen.

Halbe Brüder 1

Vom Musical-Darsteller zum YouTube-Star

Im selben Jahr feierte Tedros sein Musical-Debüt mit „Hairspray“ in Köln. Als Sieger des 1. ZDFneo-Labs im Herbst 2011 gewann er dort eine TV-Personality-Show. Als Comedian erlangte Tedros im Mai 2011 besondere Aufmerksamkeit. Sein YouTube-Video „Umfrage zum Integrationstest (was nicht gesendet wurde)“ erreichte innerhalb von fünf Tagen über eine Million Klicks. Seither gibt es in den sozialen Netzwerken eine große Fangemeinde seiner Videos. Im Jahr 2013 veröffentlichte er die Webserie „Bootcamp“ auf seinem YouTube-Channel „Teddy Comedy“, in der er Jugendlichen einerseits Kampfsport und andererseits seine Weltanschauung – die einzig wichtige natürlich – näher bringen will.

Halbe Brüder 2

Teddy Comedy auf Tour

Seit 2012 tourt das Multitalent mit der „Teddy-Show“ zusammen mit einer Band in ausverkauften Hallen im gesamten deutschsprachigen Raum und schlüpft dort täglich in verschiedenste Rollen. Zwischen seinen Live-Engagements auf der Bühne findet Teddy immer wieder Zeit seiner Leidenschaft fürs Kino nachzugehen und so schlüpft er ab dem 9. April 2015 in der Roadtrip-Komödie HALBE BRÜDER in die Rolle des Addi Tomo.

Halbe Brüder 3

Der extrovertierte Bruder

Addi, eigentlich Ademola, ist 26 Jahre alt und schwarzafrikanischer Herkunft. Seinen ultracoolen Auftritt, der jeden amerikanischen Straßengangster vor Neid erblassen lässt, kombiniert er mit einer großen Klappe. Dennoch sympathisch, denn er hat die Lacher immer auf seiner Seite. Schon damals im Heim träumte Addi davon Gangster-Rapper zu werden. Stattdessen ist er wegen Drogendelikten mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt geraten und seine große Karriere lässt immer noch auf sich warten. Sehr zum Leidwesen seiner Freundin Linh, die sich einfach nur ein ganz normales Leben wünscht. Schließlich wächst in ihrem Bauch neues Leben heran.

Halbe Brüder 4

Wer jetzt Lust bekommen hat Teddy als afrikanischen Gangster-Rapper neben dem Godfather des Deutsch-Rap Paul „Sido“ Würdig und Fahri Yardim auf der Leinwand zu sehen, der sollte sich den 9. April unbedingt im Kalender vormerken. Denn dann startet HALBE BRÜDER im Kino!

Über den Film:

Was haben ein deutscher Familienvater mit Hang zum Trickbetrug, ein verwöhnter Türke und ein draufgängerischer, rappender Afrikaner gemeinsam?

Julian (Paul „SIDO“ Würdig), Yasin (Fahri Yardim) und Addi (Tedros „TEDDY“ Teclebrhan) sind Brüder – genauer gesagt Halbbrüder. Die drei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erfahren beim Notar, dass ihre gemeinsame Mutter verstorben ist. Sie sind nicht sonderlich erfreut und würden auch schnell wieder ihrer Wege ziehen, wäre da nicht ihr ansehnliches, gut verstecktes Erbe, an das sie nur kommen, wenn an einem Strang ziehen.

Geld kann man immer brauchen, sei es, um endlich aus dem Schatten des reichen Adoptivvaters zu treten, um die große Hip Hop-Karriere an den Start zu bringen oder einfach nur um den lästigen rosa Inkassohasen los zu werden. Die Drei raufen sich zusammen und machen sich auf eine Reise mit ungewissem Ziel. Ihr Roadtrip führt sie von Berlin über Frankfurt und Köln bis in den Norden auf die Insel Fehmarn und im Laufe ihrer Schnitzeljagd geraten sie in die Fänge einer dealenden Oma, eines rachsüchtigen Geldeintreibers und einer mysteriösen Schönheit. Ihre leiblichen Väter, die sie auf der Reise kennenlernen, bringen sie näher an das erhoffte Erbe, aber auch an den Rand des Wahnsinns. Die halben Brüder müssen einsehen, dass sie ihr Ziel nur erreichen, wenn sie als Familie zusammenhalten.

HALBE BRÜDER ist eine Produktion von ConradFilm, Bavaria Pictures und Syrreal Entertainment, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein sowie dem Deutschen Filmförderfonds.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weitere Informationen zum Film sind auf der offiziellen Facebook-Seite zu finden!

Quelle: Universal

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein