Star Citizen – Klare Worte oder Stellungnahme zu dem Gamestar Artikel

(Quelle: Cloud Imperium Games)

Heute zwei interessante Artikel im Bezug auf die Entwicklung von Star Citizen und der Veröffentlichung ihrer Module. Ein Thread diesbezüglich wurde schon geschlossen, da die Diskussion ausgeartet zu sein scheint. Wir präsentieren sowohl das Original als auch die komplette Übersetzung von Mera Luna von unserer Partnerseite, dem Star Citizen News Radio an.

Artikel aus dem RSI Forum:

Hi Ladies and Gents!

I’m Andre the author of the cover-story on Star Citizen in Gamestar Magazine that was discussed in another thread that has unfortunately been closed. Since there seemed to be a bit of discussion on the accuracy of the timeline printed therein let me give you the exact quotes from my interview with Chris Roberts that this timeline was based on:

DFM with multi-crew-ships: „I’m not sure if we will get that done before the first-person-shooter-test. The plan is to debut that around gamescom but maybe a little bit later“

„Version 2 of the DFM may be slightly after the FPS-Mdoule around september-ish“

(You will see in my timeline that I went with a more optimistic june for FPS-test and Gamescom for DFM V2. I chose to go with this because the release-dates are the closest and therefore chances of meeting the optimistic deadlines are highest. For everything beginning End 2014 I have chosen to use the dates with more leeway)

Planetside-Module: „The Planetside module will probably be by the end of the year, beginning of next year“

Squadron 42: „We’re planning on having Squadron 42 out by maybe march of next year“

How much time will pass between releases of the episodes of Squadron 42? – „There will be at least two months between them, mabe three…it’s all very tentative at this point of course“

(I have used this statement to space out the release of every 10-episode-package by three months)

Persistent Universe: And the alpha of the persistent universe, that will be when? Mid to end 2015?
„Yes […] We’ll start with you being able going back and forth between two locations and then expand till we get to what we call our „first twenty“ – the first twenty locations. In the gamedesign we have 450 locations planned but we have picked 20 to be the first who are indicative of the types of locations you willl encounter in the rest oft he universe“

So the alpha of the persistent universe will roundabout coincide with the end of Squadron 42?
„Yes, probably. Again, this is very tentative…“
Of course, we’re talking about the end of 2015
„Right. That’s why we’re trying to get things like the dogfighting module out as soon as possible so people can start playing and don’t go too crazy waiting for the final game“

Everything beyond that is extrapolation on my part, i.e.: if the alpha of PU starts around end of 2015 it stands to reason that the game will not reach „finished“ status before mid 2016 (which I find to be an optimistic prognosis given the scope of the project).

If anybody is interested in my professional opinion: This is a hugely ambitious project. Delays for software-development of this magnitude are absolutely unavoidable. If CI is able to realize their initial vision until end 2016 that will be a a fantastic achievement. 3-4 years of full-on production is actually the least amount of time I would expect for something this big (and still growing). If they manage to get it done even sooner that would be amazing. If you feel that the timeline-info should have been given to you by CI before it was told to me keep in mind that the dates are rough estimates from the top of his head and probably not the kind of info CI would normally release as any kind of „official announcement“ – especially right in the midst of wrangling the DFM.

On a more personal note: Chris Roberts when asked to go through the entire schedule was answering my questions as best he could at that point in time. He was trying to be as open and forthcoming as possible. The amount of access given to the community and to the press by the developers here is unparalleled for a project of this size. The reason why publishers have very strict control over information of this nature is exactly because they want to make sure that no „unrest“ gets stirred up by prematurely releasing information. I would hate if my piece had any part in „proving“ that it is indeed wiser to keep a tighter lid on the flow of information. So let me say again, what I said at the end of my article: I left for Boston being sceptic about StarCitizen because to me it was a F2P-game with no game to speak of yet raking in millions and done by somebody who had been out of game development for a decade. But the team assembled at CI, the dynamic between Erin and Chris Roberts, the open-ness demonstrated at every level and the degree to which Chris Roberts is totally immersed in this project (so much so that he couldn’t stop bugfixing and responding to fans when he was in front of my camera ;)) really made me believe they can pull this off and more importantly that they are as commited to the game as they say they are. At this stage of the development that is probably as good a prognosis as possible.

I’ll be happy to answer any futher questions regarding the article.

Shout-out to Captain Bruce! If you’re reading this: remeber sending me that email Sir!

Andre

Übersetzung von Mera Luna (Star Citizen News Radio)

Stellungnahme zu dem Gamestar Artikel über Star Citizen

Im RSI Forum gab es diese Antwort vom Verfasser des Gamestar Artikels zu Star Citizen. Er bezieht unter anderem Stellung dazu wie er zu den Daten der weiteren Entwicklungs-Ziele von Star Citizen gekommen ist.

Hallo Ladies und Gents!

Ich bin Andre der Autor der Star Citizen Cover Story des Gamestar Magazins die schon in einem anderen Thread (der leider geschlossen wurde) diskutiert wurde. Die Diskussion drehte sich um die Zeitangaben (zum Release der verschieden Module usw.) und deren Richtigkeit. Ich möchte euch hier die Zitate aus dem Interview mit Chris Roberts, auf deren Basis die Zeitachse erstellt wurde, wiedergeben:

DFM mit Multi Crew Schiffen: „Ich bin nicht sicher ob das vor dem First Person Shooter Test fertig wird. Der Plan ist, dass es zur Gamescom oder vielleicht ein wenig später sein Debüt haben wird.“

„Die Version 2 des DFM kann es kurz nach dem FPS Modul im September geben“

Ihr werdet in meiner Zeitachse sehen, dass ich die Daten im Juni FPS Test und DFM V2 zur Gamescom schon etwas optimistischer gewählt habe. Ich habe sie so gewählt, weil diese Release Daten die nächsten sind und die Chancen für diese optimistischen Fristen sehr hoch sind. Alle Daten ab Ende 2014 habe ich so gewählt, dass noch etwas mehr Handlungsspielraum bleibt.

Planetside – Modul: ” Das Planetside Modul wird voraussichtlich bis Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres kommen”

Squadron 42: “Wir planen SQ 42 im nächsten März herauszubringen”

Wie viel Zeit wird zwischen den Veröffentlichungen der Episoden von SQ 42 vergehen?

„Es werden mindestens zwei Monate…vielleicht auch drei…zwischen den Episoden vergehen. Aber das sind momentan nur sehr vorläufige Angaben“

(Ich habe diese Aussage dazu genommen um einen 3 Monats Rhythmus für jedes Paket mit 10 Missionen festzulegen)

Persisdentes Universum: Und die Alpha des persistenten Universum mit den ersten zwanzig Locations, wann wird das sein? Mitte bis Ende 2015?

„Ja , […] es wird mit zwei Locations beginnen zwischen denen man hin und her reisen kann und es wird dann erweitert bis wir zu dem kommen was wir die „first twenty“ (die ersten Zwanzig) nennen. Im Game Design haben wir 450 Locations aber wir haben diese zwanzig herausgesucht, weil sie ein Indikator für die anderen die ihr dann später im Universum besuchen könnt sind“.

Also wird die Alpha mit dem Ende von SQ 42 zusammenfallen?

“Ja , wahrscheinlich. Aber auch dies ist noch ein vorläufiger Termin … “

Wir reden also von Ende 2015?

“Richtig. Deshalb versuchen wir das DFM sobald wie möglich Online zu stellen damit die Leute spielen können und nicht wie verrückt auf das fertige Spiel warten müssen.“

Alles was ab jetzt kommt ist eine Art Hochrechnung d.h. wenn die Alpha des PU erst Ende 2015 beginnt liegt es sehr nahe, dass das Spiel nicht vor Mitte 2016 seinen Finalen Status erreichen wir (und ich finde selbst das ist schon eine sehr optimistische Prognose bei einem Projekt dieser Größe)

Falls jemand Interesse an meiner professionellen Meinung hat:

Das ist ein sehr ehrgeiziges Projekt. Verzögerungen bei Software – Entwicklung in dieser Größenordnung sind absolut unumgänglich. Wenn CIG in der Lage ist die ursprüngliche Vision bis Ende 2016 umzusetzen dann würde das eine fantastische Leistung sein. Drei- bis vier Jahre Vollzeit Entwicklung ist die Zeit die ich für ein Projekt dieser Größenordnung (und es wächst immer noch weiter) veranschlagen. Wenn sie es früher schaffen würden dann wäre dieses fantastisch. Wenn ihr nun der Meinung seid, dass diese Infos über diese Zeitangaben von CIG direkt an euch weitergegeben werden sollten bitte ich euch zu bedenken, dass diese Zeitangaben grobe Schätzungen aus dem Kopf von Chris Roberts sind und keine Informationen die CIG als “offizielle Ankündigung“ herausgeben würde. Insbesondere nicht in mitten der Streitereien (im Forum) um das DFM.

Noch eine persönliche Anmerkung: Chris Roberts hat die Fragen nach dem Zeitplan so gut er es zu diesem Zeitpunkt konnte beantwortet. Er hat versucht so offen wie möglich über die bevorstehenden Fortschritte zu sprechen. Die Menge an Informationen und Einblicke in die Entwicklung von Star Citizen, die der Community und der Presse gegeben werden, sind für ein Projekt dieser Größe einzigartig. Der Grund warum andere Publisher strikte Kontrolle über die Art von Informationen die sie herausgeben haben wollen ist, dass sie keine „Unruhe“ durch die vorzeitige Herausgabe von Informationen verursachen wollen. Ich würde es wirklich nicht gerne sehen wenn man meinen Artikel als Beweis dazu anführen würde um zu „Beweisen“ das es in der tat klüger wäre den Informationsfluss genauer zu kontrollieren.

Nun lasst mich nochmal zu dem kommen was ich am Ende meines Artikels geschrieben habe: Als ich Boston verlassen hatte stand ich Star Citizen sehr skeptisch gegenüber, weil es für mich nach einem „Free to Play“ Spiel ohne Spiel aussah, das von jemanden entwickelt wird, der schon seit Jahren nicht mehr in der Spiele Entwicklung tätig war. Aber das Team von CIG und die Dynamik zwischen Erin und Chris Roberts, die Offenheit der Entwicklung auf allen Ebenen und in diesem Ausmaß und das Chris so tief in die Entwicklung des Spiels eingetaucht ist (so Tief das er nicht einmal mit dem Bug Fixing und dem beantworten von Fan Fragen aufhörte als er vor meiner Kamera war) das ich jetzt glaube, dass sie das schaffen können und das sie mit dem Spiel so tief verbunden sind wie sie es sagen. In diesem Stadium der Entwicklung ist das wohl die beste mögliche Prognose.

Übersetzung: Stardust und Mera Luna

Weiterführende Informationen:

Übersetzung: Star Citizen News Radio