Haunted House: Das Stealth-Roguelite von Atari ist als Neuauflage für PC und Konsolen erhältlich

Die schaurige Wiedergeburt des allerersten Survival-Horrorspiels bietet Spielern Grusel und Nervenkitzel in Form eines Roguelites

Quelle: Atari

Atari, einer der kultigsten Hersteller interaktiver Unterhaltung, und Entwickler Orbit Studio veröffentlichen heute das Roguelite-Revival Haunted House für Windows PC, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series X|S und Playstation 4 & 5.

Haunted House ist eine Hommage an das klassische Atari-2600-Spiel gleichen Namens von 1982, das als erster Survival-Horror-Titel überhaupt gilt. In dem isometrischen 3D-Abenteuer erkunden Spieler ein gespenstisches Herrenhaus voller bunter Charaktere. Ähnlich wie im Original, belohnt Haunted House Stealth-Gameplay und Problemlösung und stellt Kämpfe hinten an. Ein moderner Touch wird dem Spiel durch das neue Roguelite-Element verliehen – die Räume der Villa verschieben und verändern sich bei jedem Durchlauf.

Hier gibt es den Launch-Trailer zu Haunted House zu sehen:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In Haunted House schlüpfen Spieler in die Rolle von Lyn Graves, der Nichte des legendären Schatzjägers Zachary Graves. Lyn besucht mit ihren engsten Freunden das Herrenhaus ihres Onkels und muss feststellen, dass es von Ghulen und Monstern überrannt wird, die ihre Freunde entführen. Um ihren Onkel und ihre Freunde zu befreien, muss Lyn die zerbrochenen Teile einer magischen Urne finden und sie wieder zusammensetzen.

Durch prozedural generierte Räume, sich verschiebende Wände, unberechenbare Feindpositionen und geisterhafte Begegnungen muss Lyn sich schleichend einen Weg durch Horden von Ghulen und unheimlichen Ektoplasmen bahnen, um ihre Freunde und ihren Onkel zu finden. Jede Urnenscherbe wird von einem furchterregenden Endgegner bewacht – Lyn muss schnell denken, um jede Herausforderung zu meistern. Wenn sie von einem Gespenst niedergeschlagen wird, landet sie wieder am Eingang des Herrenhauses und muss sich einer völlig neuen Anordnung von Stockwerken und Gegnern stellen, sodass kein Spieldurchlauf dem anderen gleicht.

Die Key-Features von Haunted House:

  •  Nervenkitzel für alle Altersstufen: Der skurrile Cartoon-Stil verschleiert nur ansatzweise die Schrecken in Haunted House! Auf dem schmalen Grat zwischen „albern” und „gruselig” bleibt das Spiel mit seinem auf Schleichen ausgerichteten Gameplay sowie den simplen Kampfsequenzen stets etwas für die gesamte Familie.
  • Freischaltbare Charaktere: Während Lyn das Haunted House erkundet, befreit sie ihre gefangenen Freunde, die fortan als spielbare Charaktere zur Verfügung stehen, um mit ihnen weiter in die Villa vorzudringen. Jeder dieser Freunde verfügt über verschiedene Werte. Abhängig von der Wahl des Charakters, ergibt sich somit eine jeweils komplett neue Erfahrung.
  • Easter Eggs von Atari: Das Spiel steckt voller Sammelobjekte und Story-Elemente, die sowohl auf dem ursprünglichen Haunted House als auch anderen Klassikern aus dem goldenen Zeitalter von Atari basieren.
  • Haben wir bereits das Schleichen erwähnt?: Da der Kampf nicht im Vordergrund steht, müssen sich Spieler auf das Schleichen konzentrieren und Herausforderungen möglichst ungesehen meistern. Außerdem steht ihnen ein großes Arsenal an Fallen sowie anderen Objekten zur Verfügung.

Haunted House ist jetzt für Windows PC, PlayStation 4 & 5, Nintendo Switch, Atari VCS und Xbox One und Xbox Series X|S erhältlich. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.

Um zum Thema Atari und  Retro-Popkultur stets auf dem Laufenden zu bleiben, folgen Fans auf Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, treten auf Discord der Community bei und schreiben sich beim Atari Club ein.