Vor zirka 19 Tagen wurde für Final Fantasy XIV der Patch 5.45 veröffentlicht, welcher wieder neue Inhalte für die Spieler mit sich gebracht hat. Wir haben uns die Inhalte des Patches natürlich genauer angeschaut, da wir Final Fantasy XIV selbst aktiv spielen.

Die Neuerung, welche die Spieler am meisten interessiert, dürften wohl die Upgrade Möglichkeiten für die Waffen des Widerstands und die Level-Cap Erhöhung des Blaumagiers sein. Wir haben natürlich beides getestet.

Waffen des Widerstands – Upgrade mit Patch 5.45

Als erstes haben wir uns natürlich die Waffen-Upgrade Quest angeschaut. Hierfür konnte man bei Marsak in Gangos die neue Quest annehmen, welche uns in den neuen Raid der Bozja Front führt. Wer sich erinnert, weiß, dass der erste Raid in Bozja Castrum gewesen ist. Inzwischen ist es schwieriger, diesen für die vorigen Quests abzuschließen, da ihn nur noch wenig erfahrene Spieler machen möchten. Jedenfalls führt die neue Quest die Spieler zu dem Allianz-Raid „Delubrum Reginae“. Dieser Raid ist für 24 Spieler ausgelegt.

Dieser Raid wird mit dem Widerstandsrang 10 freigeschaltet und alle Spieler werden auf das Item-Level 430 angepasst. Wie auch Castrum sinkt beim Tod das Frontwissen, achtet also darauf, nach Möglichkeit nicht zu sterben. Delubrum Reginae umfasst insgesammt 3 Ebenen. Auf der ersten Ebene warten die zwei Bosse „Trinität der Sucher“ und „Dahu“ auf euch. Nach den Bossen selbst warten jedes mal Truhen mit Silbermünzen, Frontsplittern, Fronterlebnissen und Housing-Figuren auf euch.

Bei der zweiten Ebene gelangt ihr zu den Wachen der Königin und dem Bozja Phantom. Auf dem Weg dahin und auch danach müsst ihr aufpassen, dass ihr unterschiedlichen Fallen ausweicht, welche euch schnell töten können. Auch hier solltet ihr wieder darauf achten, die Kisten nach den Bossen zu looten, da euch sonst die Frontsplitter, Fronterlebnisse , Bozja Silbermünzen und Housing-Figuren durch die Lappen gehen können.

Am Ende des Raids warten Die Trinität der Eingeschworenen und die Kriegsgöttin darauf, euch zu besiegen. Wir haben extra keine Guides verfasst, da dies den Umfang des Textes sprengen würde. Allerdings gibt es online bereits einige Guides hierzu und wir empfehlen definitiv, diese vorher anzuschauen oder durchzulesen. Eines sei gesagt, die Boss-Mechaniken sind durchaus unterhaltsam, aber nicht zu unterschätzen. Besonders interessant ist jedoch der Loot vom Endboss. Neben den Münzen und den Items, welche man auch bei den vorigen Bossen droppen können, gibt es nebenbei noch einen Prinzessinnenwachen-Begleiter, eine Frisur und sogar ein Gabriel III-Reittier, welche droppen können.

Habt ihr den Raid gecleart und die Quest abgegeben, erhaltet ihr eine weitere Quest. Für diese müsst ihr an der Bozja Südfront kritische Gefechte abschließen und am 24-Mann Raid Kristallturm teilnehmen, um sogenannte Erinnerungsklumpen des Kummers zu sammeln. Hiervon werden 15 Stück benötigt. Habt ihr diese Quest abgeschlossen folgt auch schon die zweite Sammelquest. Hierfür müsst ihr nun Erinnerungsklumpen des Unheils sammeln und ebenfalls Erinnerungsklumpen des Zorn, davon 18 Stück insgesamt. Erstere erhaltet ihr in den Heavensward-Raids für 24 Personen und bei Gyr Abania Fates, letztere in Stormblood-Raids und Fates in Othard.

Zu guter Letzt ist eure Aufgabe, 15 Tönerne Artefakte zu Gerolt zu bringen. Diese erhaltet ihr sowohl in dem Palast der Toten und in dem „Delubrum Reginae“-Raid in Bozja. Ihr seht, es wartet eine Menge Arbeit auf euch.

Blaumagier – Neues Maximallevel und neue Skills

Ferner gibt es nun ein neues Maximal-Level für Blaumagier. Diese können nun von Level 60 auf Level 70 aufleveln. In der ersten Zeit dürfte dies nicht allzu schwierig sein, da dies viele Spieler tun, aber im Laufe der Zeit wird dies immer schwieriger, da weniger Spieler diesen hochleveln möchten. Auch warten insgesamt 6 neue Klassenquests für den Blaumagier auf euch. Während der letzten Quest gibt es einen neuen, spannenden aber auch schwierigen Boss in „der großen Masequerade“ auf euch.

Ferner gibt es 24 neue Zauber, welche man mit dem Blaumagier erlernen kann. Wer sich mit dem Blaumagier nicht auskennt: Dieser erlernt die Zauber nicht automatisch mit einem Level Up oder einer Quest, sondern er muss sich diese bei bestimmten Gegnern „abschauen“, wenn diese den jeweiligen Zauber im Kampf nutzen. Einige dieser Gegner befinden sich in der Offenen Welt, andere in Dungeons oder Raids. Das bedeutet, dass ihr zwingend auf andere Spieler angewiesen seid, um alle Zauber erlernen zu können.

Weitere Neuerungen

Dies sind unserer Meinung nach die größten Neuerungen des aktuellen Patches. Aber natürlich haben wir die anderen Inhalte für euch auch zusammengefasst. Zunächst einmal gibt es eine weitere Questreihe in Bozja, für welche ihr jedoch eine bestimmte Menge an Frontwissen benötigt. Hieran arbeiten wir aktuell noch. Auch ist es nun möglich, die Himmelsstahl-Werkzeuge mit Quests und Aufgaben weiter zu verbessern.

Ferner wurden neue Rezepte und Gegenstände ins Spiel integriert, was für allem die Sammler und Handwerker freuen dürfte. Auch hier wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass es sich bei dem Aufbau von Ishgards Himmelsstadt lohnt, diese Berufe hochzuleveln, da dies im Verhältnis zur normalen Level-Methode leichter ist.

Des Weiteren gibt es neue Errungenschaften und Titel, die Gruppensuche wurde überarbeitet und es gibt neue Textkommandos und ähnliche Neuerungen. Für die Sammler unter euch gibt es neue Begleiter, Reittiere und Chocobo-Ausrüstung, die auf euch wartet. Gerade das neue Reittier aus dem „Hardmode“ von Delubrum Reginae, der dreiköpfige Hund, hat es uns angetan.

Zu guter Letzt gibt es neue Housing-Gegenstände und Einrichtungsgegenstände. Bei ersterem handelt es sich weitgehend um die Gewinner des Designwettbewerbs vom Jahr 2019. Auch gibt es neue Frisuren, Emotes und ähnlichen. Ferner gibt es neue Triple Triad Karten und Gegner.

Wie ihr seht, gibt es viele neue Inhalte. Im April wird außerdem der neue Patch veröffentlicht und im Mai ist das Final Fantasy Fan Festival, bei welchem mehr Inhalte des neuen FFXIV AddOns gezeigt werden. Einige Inhalte haben wir euch bereits im Bericht zu dem Live-Stream genauer vorgestellt.

Wir werden euch auf jeden Fall weiter auf dem Laufenden halten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden