Novaquark eröffnet neues Studio in Montréal und engagiert Stéphane D`Astous als General Manager

Stéphane D’Astous, ehemaliger Leiter Eidos Montréal, wird als General Manager den neuen Standort mit aufbauen und gemeinsam mit dem Team vor Ort die Entwicklung von Dual Universe vorantreiben.

(Quelle: Novaquark)

Novaquark, Entwickler des SciFi-MMOs Dual Universe, gibt heute die Eröffnung eines neuen Standortes in Montréal sowie die Verstärkung des Teams durch Stéphane D’Astous bekannt. D’Astous ist Gründer von Eidos Montréal und wird nun als General Manager bei Novaquark helfen, vor Ort die Entwicklung von Dual Universe voranzutreiben.

Angeführt hat D’Astous bereits den Aufbau des 400 Mann starken Entwicklerstudios Eidos Montréal, das hinter Titeln wie Deus Ex: Mankind Divided und Shadow of the Tomb Raider steht. Vor diesem Meilenstein seiner Karriere war er Director of Operation bei Ubisoft Montreal und trug entscheidend zu dessen Wachstum bei.

„Es ist mir eine wahre Freude Teil des Novaquark-Teams zu werden und ein weltklasse Studio in Montréal zu eröffnen. Mit einem Visionär wie Jean-Christophe zusammenzuarbeiten, ist eine seltene Gelegenheit, sie ich nicht verstreichen lassen konnte. Dual Universe, das Spiel an dem wir arbeiten werden, ist ein sehr ambitionierter Titel, der ändern wird, wie wir Spiele erleben. Kein anderes Studio in Montréal arbeitet derzeit an etwas Vergleichbarem und so bietet Dual Universe eine großartige Ergänzung für unsere Stadt“, so Stéphane D’Astous.

Das neue Office in Montréal wird das bereits bestehende 45-köpfige Pariser Team bei der Entwicklung der Kern-Features von Dual Universe unterstützen. Novaquark plant das kanadische Team auf bis zu 50 Leute zu erweitern, die sich dann primär auf den Bereich der Produktion konzentrieren werden. Eine offene Einladung für eine Live-Demo des Spiels in Montréal ist für den 5. März geplant.

Informationen zu offenen Stellen finden sich hier auf der Website.

Dual Universe ist ein visionäres Sandbox-MMO, das Spieler in einem emergenten Universum voller unterschiedlicher Planeten willkommen heißt. Trotz seines großen Umfangs spielen alle Spieler Dual Universe auf einem Server in einer gemeinsamen Welt, deren Geschichte sie selbst schreiben. So entsteht organisch ein lebendiges Universum, in dem Spieler alles sein können – vom Weltraum-Piraten über professionelle Forscher zum Herrn eines Wirtschaftsimperiums.

Dual Universe kreiert so die erste globale Entertainment-Plattform, die Spieler dazu einlädt, kooperativ oder kompetitiv eine neue Gesellschaft in einem virtuellen Metauniversum zu schaffen.

Die umfassende Freiheit zu erkunden, zu bauen, zu handeln und zu erobern entstammt der Vision des Novaquark-Gründers Jean-Christophe Baillie, der sowohl AI-Experte als auch langjähriger Science-Fiction-Liebhaber ist. Nach seiner erfolgreichen Kickstarter-Kampagne gewann Dual Universe immer mehr an Aufmerksamkeit und ist derzeit in der Alpha 1-Fassung verfügbar. Eine Fertigstellung ist für 2020 geplant. Aktuelle Updates zu Dual Universe gibt es auf der offiziellen Website.

Über Stéphane D’Astous

Als erfahrener Manager und einer der Pioniere der Games-Industrie arbeitet Stéphane D‘Astous bereits seit 20 Jahren im Technologie-Sektor. Schnell stellte sich sein strategisches Geschick als Manager als Alleinstellungsmerkmal heraus und verhalf darüber hinaus das Wachstum vieler Firmen anzukurbeln. Er war Director of Operations bei Ubisoft Montréal und später General Manager bei Eidos-Montréal.

Über Dual Universe

  • Universum (In der Testversion verfügbar): Das erste komplett editierbare Universum, das von Spielern für Spieler kreiert wird. Spieler können ihre Freunde um sich scharen und epische Konstruktionen erschaffen, von Raumschiffen, Städten, Raumstationen bis hin zu in Lua gescripteten Rätseln und interaktiven Konstrukten. Die einzige Grenze ist die Vorstellungskraft der Spieler!
  • Umfangreich (In der Testversion verfügbar): Millionen von Spielern können dank der Continuous Single Shard Cluster-Technologie gleichzeitig miteinander interagieren – ohne die Aufsplitterung der Community auf mehrere Server, ohne Instanzen und Ladezeiten, in einem riesigen, persistenten Universum.
  • Erkundung (Teilweise in der Testversion verfügbar): Spieler können mit ihren Freunden neue Welten entdecken und erforschen, seltene Rohstoffe abbauen und diese nutzen, um dem Universum ihren Stempel aufzudrücken, egal ob als nomadischer Schatzsucher oder kalkulierender Profitjäger.
  • Wirtschaft (Teilweise in der Testversion verfügbar): Dual Universe wird das bislang realistischste in einem Spiel enthaltene Wirtschaftssystem bieten. Waffen, Werkzeuge, Raumschiffe, Raumstationen: Spieler können alles bauen und an jeden beliebigen anderen Spieler verkaufen, zu ihren Preisen, in ihrem eigenen Markt.
  • Kriegsführung (Noch nicht verfügbar): Spieler können um die Vorherrschaft, Kontrolle von Ressourcen oder geostrategische Vorteile kämpfen. Spieler können sich zusammenschließen und Verteidigungsmechanismen kreieren sowie Kriegsschiffe, Städte und Raumstationen bauen. Ob Verteidigung oder aggressiver Angriffskrieg, die Wahl liegt bei den Spielern.
  • Politik (Noch nicht verfügbar): Spieler können sich alleine durchschlagen, sich einer politischen Organisation anschließen oder eine eigene Partei gründen. So können sie andere Spieler anheuern, andere Allianzen angreifen oder Deals mit ihnen aushandeln oder in dieser völlig offenen politischen Landschaft ihren eigenen Teil des Universums beherrschen.