Das Berliner Entwicklerstudio Sandbox Interactive hat heute den bereits angekündigten Midseason-Patch für das Sandbox-MMORPG Albion Online veröffentlicht. Dieser Patch bringt nur wenige Wochen nach dem letzten großen Content-Update „Lancelot“ weitere wichtige Verbesserungen und Änderungen. Gleichzeitig zum Release des Patches gibt es ein neues Dev-Talk Entwicklervideo, in dem Game Director Robin Henkys einen detaillierten Einblick in die Verbesserungen gibt.

Die wichtigsten Verbesserungen des Midseason-Patches in der Übersicht:

  • Änderungen am Gilde-vs-Gilde-Balancing (GvG):
    -Die Preise für den Kauf von Runen, Seelen und Relikten werden signifikant gesenkt.
    -Die Aktivierung der Belagerungscamps wird in Zukunft zweimal am Tag synchronisiert, wobei jeweils die Hälfte der Camps aktiviert wird.
    -Die energiesammelnden Magier spawnen unregelmäßiger.
    -Energiesammelnde Magier, die sich bereits vor einer GvG-Schlacht an ihrem Platz befinden, werden von nun an während der Schlacht keine Boni beisteuern.
  • Re-Spec-Funktion:
    -Die Spieler können in Zukunft ihre gemeisterten Fähigkeiten zwischen den verschiedenen Skill-Pfaden verschieben und somit ihre Spezialisierung ändern.
  • GvG-Trainingsschlachten:
    -Als ersten Schritt auf dem Weg zu einem vollständigen GvG-Trainingssystem führt Sandbox Interactive nun Trainingsschlachten ein, in denen Spieler ihre Fähigkeiten ohne Risiko trainieren können. Anfänger erlernen dabei Teamtaktiken, während erfahrene Gilden beispielsweise neue Strategien ausprobieren.
  • Änderungen am Kampf-Balancing:
    -Der Patch verändert zahlreiche Bereiche des Kampf-Balancings, um die Kämpfe in Albion Online lebendiger und fairer zu gestalten.

Alle Details zum Midseason-Patch und der Dev-Talk selbst sind auch hier zu finden!