Ironsight: Preview / Vorschau (PC)

(Quelle: Ironsight)

Bei dem First Person Online Shooter Ironsight befindet man sich mitten in einem Kampf zum die letzten natürlichen Ressourcen, die auf dem Planeten noch verblieben sind nach einer großen Katastrophe. Aktuell befindet sich das Spiel in der Early Access Phase und wir hatten die Gelegenheit, es uns einmal genauer anschauen zu können. Ob sich der Erwerb eines Gründerpakets lohnt, könnt ihr nach unserem Preview wie immer selbst entscheiden!

Wichtige Informationen

Wie bereits erwähnt, ist es möglich, sich mit den Gründerpaketen kleinere Vorteile im Spiel zu beschaffen. Davon stehen dem interessierten Spieler 3 verschiedene Pakete mit unterschiedlichen Inhalten und Preisen zur Verfügung. Das Soldaten-Paket ist hierbei das kleinste der drei Pakete und kostet rund 19,99$. Auf das Soldaten-Paket folgt das Sergeant-Paket mit mehr Inhalt für 49,99$ und schlussendlich das General-Paket für genau 99,99$.

Falls ihr euch nicht sicher seid, ob euer PC den Anforderungen gewachsen ist, könnt ihr dies in den Systemvoraussetzungen nachlesen:

Systemanforderungen

Mindestanforderungen:

  • OS: Windows 7
  • Prozessor: Intel Core 2 Duo E7500
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Grafik: NVIDIA GeForce 9600 GT
  • DirectX: Version 9.0c
  • Netzwerk: Breitband Internet Verbindung
  • Speicher: 8 GB benötigter Speicher

Empfohlene Anforderungen:

  • OS: Windows 7
  • Prozessor: Intel Core i5
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 650
  • DirectX: Version 9.0c
  • Netzwerk: Breitband Internet Verbindung
  • Speicher: 10 GB benötigter Speicher

Schlacht um Ressourcen

In dem Jahr 2025 stehen sich die beiden erbitterten Feinde der North Atlantic Forces (NAF) und das Energy Development Enterprise Networks (EDEN) gegenüber. Denn es geht um die letzten verbliebenen Ressourcen. Dieses ganze Schreckensszenario spielt sich auf der Erde ab.

NAF wurde durch die verarmten Vereinigten Staaten und Westeuropa zu einer Allianz gegründet. Sie unterdrückten interne Beschwerden mit starkem Nationalismus und führten einige Gesetze für den Wiederaufbau der Nationen ein. Des Weiteren streben sie nach Wiedereinbürgerung von verlorenen Gebieten und kapitalistischen Einrichtungen. Was somit zu gewaltigen Auseinandersetzungen zwischen Ihnen und den angeheuerten Kämpfern von EDEN führte.

Durch Chaos im Nahen Osten und das Nah-östliche Ressourcenmonopol, was zur Demokratisierung des Nahen Ostens führte kam es zum Konflikt von China und Russland. Daher gründete Russland das sogenannte EDEN, um sich am Ressourcenwettkampf zu beteiligen. Um Sicherheit vor Terroristen zu ermöglichen, stellten sie private Sicherheitsunternehmen ein. Die westlichen Mächte handelten ähnlich um auch deren Einrichtungen zu sichern. Dies erhöhte natürlich die militärische Anspannung von EDEN und dem Westen.

Du kämpfst auf unterschiedlichen Kampfgebieten mit einer großen Auswahl an Waffen und behauptest dich gegen andere Spieler weltweit. Über 100 Waffentypen stehen dir zur Verfügung, auch die Charakter-Gestaltung ist dir frei überlassen und individuell einstellbar.  Dein Können kannst du in verschiedensten Modi auf die Probe stellen, entweder im PvP oder auch im PvE. Beweise, dass du und dein Clan zu den Besten der Besten gehört und verdient euch zusätzlichen Ruhm.

Verheerender Tsunami

Im Jahre 2023 brach der Wettbewerb über die Ressourcen weltweit aus. Zum Leid der Insel La Palma, denn diese versank aufgrund einer vulkanischen Eruption. Daraufhin entwickelte sich ein Verheerender Tsunami mit unvorhersehbaren Auswirkungen. Eine davon führte außerdem zu hohen Radioaktiven Freisetzungen, da der Tsunami große Schäden an Atomkraftwerken auslöste.

Der westliche Markt war dadurch geschwächt und verlor westliche Gebiete im Nahen Osten. Dies verhalf EDEN dabei mithilfe von gewissen Investitionen die Rohstoffe für sich zu gewinnen. EDEN nimmt an Katastrophenhilfeprojekten teil und erhielt hohe finanzielle Mittel. Außerdem begannen sie mit dem Erwerb von wichtigen Produktionsstätten des Westens.

Von Ironsight kannst du atemberaubende Grafik, tolle Effekte  und vor allem schnelle Action und klassische Shooter-Elemente erwarten. Die Technologie von Wiple Games speziell entwickeltem Programm ist sehr gut gelungen. Beispielsweise ist eine Drohne nutzbar, egal ob du eher der aggressive Stürmer an der Front bist oder dir die Umgebung als strategischen Vorteil nutzen willst. Diese kannst du aus einem weiten Arsenal aussuchen, um dir so einen Vorteil zu ergattern oder sogar den Sieg zu erringen.

Bei Ironsight handelt es sich um ein Spiel ganz nach deinem eigenen ganz persönlichen Stil, vom Visier bis hin zu einer großen Auswahl von taktischer Ausrüstung und Neben Waffen. Individualisiere deine Accessoires und Waffen ganz wie du willst. Mehr als 100 Waffen warten darauf freigeschaltet zu werden.

Natürlich gibt es auch verschiedene Modi. Jede Art von Shooter-Spieler wird hier herausgefordert. Team-Deathmatch, der Allzeit-Klassiker und andere neue PvE basierende Missionen sind spielbar. Also schließe dich mit deinen Freunden zusammen, nimm deine eigene favorisierte Ausrüstung und kämpfe für eine Seite, um gemeinsam zu Legenden zu werden.


Unser Fazit:

Beeindruckend ist die schöne Grafik und die tollen Effekte in der Welt von Ironsight. Die Möglichkeiten der Individualisierung zu deinem ganz eigenen Spielstil sind auch gut gelungen. Außerdem wird es durch die verschiedenen Spielmodi auch sehr abwechslungsreich gestaltet. Alles, was man in einem klassischen Shooter so braucht. Vor allem die verschiedenen Spielmodi bringen eine Menge Spielspaß mit sich. Schade ist nur, dass es des häufigeren zu Verbindungsabbrüchen kommt und der Fortschritt nicht gespeichert wird.

Pro

  • Grafik
  • Effekte
  • Waffenauswahl

Contra

  • Häufige Verbindungsabbrüche
  • Fortschritt wird nicht gespeichert