Der schwerelose Entwickler Jake Hollands und die galaktischen Kartoffelerzeuger bei Devolver Digital haben SPACEPLAN im App Store, Google Play und Steam für faire 2.99 Euro veröffentlicht. SPACEPLAN-Enthusiasten können auch die SPACEPLAN: Potato Edition über den Kartoffel-Paketdienst kaufen und eine echte Erdkartoffel mit dem schönen SPACEPLAN-Logo und einem Steam-Key direkt an ihre Haustüre liefern lassen. Also zumindest in Nordamerika.

SPACEPLAN ist ein experimentelles Interaktionsband, das zum Teil auf einer grandiosen Fehlinterpretation von Stephen Hawkings „Eine kurze Geschichte der Zeit“ basiert. Spieler klicken sich manuell durch Raum und Zeit, um Kartoffel-basierte Geräte und Sonden aus ihrem unscheinbaren Satelliten zu kreieren und zu starten, um dann damit einen mysteriösen Planeten zu umkreisen. Klingt absolut schlüssig. Dabei entdeckt man die Geheimnisse der Galaxis oder verplempert mit dem Spiel, welches die Astrophysik-Community das „beste Erzähl-Sci-Fi-Clicker-Spiel aller Zeiten“ nennt, einfach etwas wertvolle Zeit.

„SPACEPLAN ist eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Entdeckungen unserer Zeit“, sagte Nicolaus Copernicus, als er gebeten wurde, das Spiel durch Raum und Zeit und auf Englisch zu kommentieren. Auch wenn er es in dieser Meldung jetzt auf Deutsch sagt.

Das als webbasierender Prototyp gestartete Projekt wurde von Entwickler Jake Hollands großartig erweitert – er hat SPACEPLAN zu einer starken und packenden Erfahrung rund um die Tücken der Zeit, wildes Rumgedrücke auf dem Screen und kartoffelbasierter Technik gemacht. Mal ernsthaft aber – er hat sogar Fanpost von den lieben Leuten bei der NASA bekommen. Muss also irgendwie gut sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden