Am vergangenen Wochenende fand in der ausverkauften Festhalle Frankfurt das FINAL FANTASY XIV Fan Festival statt. Tausende Fans des erfolgreichen Online-Rollenspiels kamen aus aller Welt zusammen, um zwei Tage lang gemeinsam zu feiern.

Neben zahlreichen Aktivitäten und Minispielen, Konzerten und einem Cosplay-Wettbewerb, war die Keynote von Producer und Director Naoki Yoshida ein großes Highlight des Festivals. Während dieser enthüllte er viele Neuigkeiten zur am 20. Juni 2017 erscheinenden Erweiterung Stormblood. Nicht nur wird man an der Seite des Widerstands um die Befreiung von Ala Mhigo kämpfen, sondern auch nach Doma und in die umliegenden Gebiete reisen können. Die fernöstliche Region fand schon oft im Verlauf der Geschichte von FINAL FANTASY XIV Erwähnung, doch jetzt werden die Spieler die Möglichkeit haben, die neue Region selbst zu erkunden.

Weitere Ankündigungen während der Keynote:

  • Neuer Job – Samurai (Angreifer-/DPS-Rolle): Der Samurai wurde neben dem Rotmagier als zweiter neuer Job in Stormblood angekündigt. Der Katana-schwingende Samurai ist ein schlagkräftiger Nahkämpfer und ein Meister des „Lai“-Schwertkampfes und hat die Fähigkeit, Energie in seinem Katana zu sammeln, um verheerende Spezialattacken zu entfesseln. Der Job des Samurai wird es Spielern erlauben, die Kunst des „Sen“ zu erlernen und zu meistern sowie seine drei Kräfte zu entwickeln: „Setsu“ (Schnee), „Getsu“ (Mond) und „Ka“ (Blume).
  • Neue Stadt – Kugane: Gelegen in Hingashi, einer fernöstlichen Inselgruppe mit einer isolationistischen Politik, ist Kugane die einzige Hafenstadt, in der Außenhandel erlaubt ist. Die Ausübung von Gewalt innerhalb der Stadtmauern ist streng verboten.
  • Neuer wilder Stamm und Primae: Der Rubinsee ist einer der vielen zugänglichen Orte des Kontinents Othard und Heimat der Kojin – erfahrene Händler, die in Siedlungen unter dem Wasser leben. Die Kojin glauben an eine Gottheit, die in allen Objekten residiert, und sammeln Schätze, die von mächtigen Göttern bewohnt sind. Der wilde Stamm der Koji betet, ebenso wie alle anderen Stämme in Eorzea, einen Primae an: Lord of The Revel – Susano.
  • Neue Dungeons: Viele neue und fordernde Dungeons wie Yanxia und die Azim Steppe warten in Stormblood auf mutige Abenteurer.
  • Neues Wohngebiet: Das von Fans herbeigesehnte neue Wohngebiet Shirogane wurde ebenfalls vorgestellt. Das Gebiet in Kugane bietet Spielern einen völlig neuen, fernöstlichen Wohnstil.

Passend zu den angekündigten neuen Inhalten, wurde der finale Trailer zu FINAL FANTASY XIV: Stormblood veröffentlicht, der unter anderem auch den Samurai und Kugane zeigt.

Weitere Informationen zu FINAL FANTASY XIV und anderen Ereignissen sind hier zu finden!

Über das Spiel:
FINAL FANTASY XIV hat unlängst die Marke von sechs Millionen registrierten Accounts weltweit überschritten und ist für PlayStation 4, Windows PC und Mac verfügbar. Für Neueinsteiger steht mit FINAL FANTASY XIV Online, das Gesamtpaket, bestehend aus FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn und der Erweiterung FINAL FANTASY XIV: Heavensward zur Verfügung. Eine 30-tägige kostenlose Testspielzeit ist bei neuen Konten enthalten und die monatlichen Abonnementgebühren beginnen bei 10,99 EUR.

Wer sich selbst von FINAL FANTASY XIV überzeugen will, kann sich die kostenlose Testversion des Spiels für PC und PS4 herunterladen. Diese Version ist ab Erstellung des Spiel-Accounts 14 Tage lang völlig kostenlos spielbar und erlaubt es Spielern ihren Charakter bis Stufe 35 zu entwickeln.