Pinkfarbene Deutschlandpremiere in Berlin: BRIDGET JONES‘ BABY

Ein unglaublich charmantes Trio: Renée Zellweger, Colin Firth und Patrick Dempsey brachten gestern gemeinsam mit Regisseurin Sharon Maguire den pinkfarbenen Teppich des Zoo Palast bei der Deutschlandpremiere von BRIDGET JONES‘ BABY in Berlin zum Leuchten: Zusammen mit hunderten begeisterter Fans und über 800 geladenen Gästen feierten sie die langersehnte Rückkehr der Kult-Komödie um die liebenswerteste Romantikerin aller Zeiten.

Zum Inhalt:

Erfolgreich, stilsicher und mittlerweile genau im Leben als TV-Produzentin angekommen… Von wegen! Der Alltag von Bridget Jones (Renée Zellweger) ist natürlich alles andere als geregelt. Und obendrein ist die chaotische Londonerin plötzlich schwanger. Ein Baby – das hat gerade noch gefehlt! Oder vielleicht doch nicht? Wenn sie nur wüsste, wer der Vater ist?! Für ungeahnte Hormonstürme sorgt dabei nicht zum ersten Mal in ihrem Leben Mark Darcy (Colin Firth). Doch auch die Begegnung mit dem charismatischen Jack Qwant (Patrick Dempsey) hat sie restlos aus den Gummistiefeln gehauen…

Zwölf Jahre musste die Welt auf sie warten, nun ist es endlich soweit: Die liebenswerteste und chaotischste Junggesellin aller Zeiten ist wieder da! In BRIDGET JONES‘ BABY kehrt Oscar-Preisträgerin Renée Zellweger („Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns“) in ihrer Paraderolle der charmant-schusseligen Titelheldin zurück auf die große Kinoleinwand. An ihrer Seite auf keinen Fall fehlen darf natürlich Colin Firth („The King’s Speech“) alias Mr. Mark Darcy. Neu gesellt sich Frauenschwarm Patrick Dempsey („Grey’s Anatomy“) zum Cast und sorgt für reichlich emotionale Achterbahnfahrten in Bridgets ohnehin schon turbulentem Leben. Der dritte Teil der kultigen Komödie basiert auf den Kolumnen von Helen Fielding, Autorin der ‚Bridget Jones‘-Reihe, die gemeinsam mit Emma Thompson und Dan Mazer („Da Ali G Show“, „Das hält kein Jahr“) auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Sharon Maguire, die bereits „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ zum Welterfolg verhalf, führt hier erneut Regie. BRIDGET JONES‘ BABY ist eine Working Title Produktion – produziert von Tim Bevan und Eric Fellner zusammen mit Debra Hayward. Ko-finanziert wird der Film von STUDIOCANAL, Universal Pictures, Miramax.

Weitere Informationen zum Film findet man auf der offiziellen Website sowie auf der dazugehörigen Facebook-Seite!

Quelle: Studiocanal