Das Hamburger Studio Daedalic Entertainment und Fictiorama Studios veröffentlichen heute Dead Synchronicity für iPad.

Im dystopischem Endzeit-Adventure Dead Synchronicity schlüpft der Spieler in die Rolle von Michael, einem Mann ohne Gedächtnis und Vergangenheit, und muss versuchen, sich in einer für ihn fremden Welt zurechtzufinden. Eine Reihe von Naturkatastrophen hat alles zerstört und zusätzlich rafft eine Pandemie die Menschheit dahin. Menschen verwandeln sich in „Aufgelöste“, welche sich bei lebendigem Leibe langsam zu blutigen Massen zersetzen. Bevor sie jedoch diesen grausamen Tod sterben, gewinnen die Aufgelösten besondere geistige Fähigkeiten. Wenn Michael sich nicht beeilt, wird er den drohenden Moment der „Dead Synchronicity“ nicht aufhalten können – der Moment, in dem die Zeit sich selbst aufzulösen beginnt.

Als Hommage an düstere Adventure-Titel wie „I Have No Mouth and I Must Scream“ und „Sanitarium“ illustriert Dead Synchronicity – unter Verwendung einer handgezeichneten 2D-Grafik – ein ausgereiftes dystopisches Sci-Fi Szenario mit Elementen des klassischen Point & Click-Gameplays.

Das klassische „Point & Click“-Adventure steht ab sofort exklusiv für iPad im App Store zum Preis von 4,99 EUR zum Download bereit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über FICTIORAMA STUDIOS

Fictiorama Studios ist ein Indie Entwicklerstudio, das von drei Brüdern (Mario, Alberto und Luis Oliván) gegründet wurde, die die Vorliebe für grafische Adventures verbindet. Darüber hinaus sind zwei der Oliván-Brüder Mitglieder der Alternative Rock-Band Kovalski, die den Soundtrack der Dead Synchronicity-Saga komponiert.

Über Daedalic Entertainment

Daedalic Entertainment mit Hauptsitz in Hamburg und einem weiteren Entwicklungsstandort in Düsseldorf verlegt und entwickelt Computer- und Videospiele für alle Plattformen. Besonderen Schwerpunkt legt der Autorenverlag auf interaktive Literatur, Charakter- und Story-getriebene Spiele wie etwa Adventures und Rollenspiele. Dazu beschäftigt Daedalic Entertainment insgesamt rund 100 Mitarbeiter. Mit dem Writer’s Room beschäftigt Daedalic Entertainment ein für die deutsche Medienbranche nahezu einzigartiges Autorenteam.

Seit Mai 2014 ist Daedalic Entertainment Teil der Bastei Lübbe-Firmengruppe. Im August 2014 wurde mit Daedalic Entertainment Studio West eine weitere Entwicklungsniederlassung in Düsseldorf eröffnet.

Daedalic konnte mit Titeln wie Goodbye Deponia insgesamt 21 Mal den Deutschen Entwicklerpreis (u.a „Studio of the Year“ (2009, 2013)) gewinnen. Mit Chaos auf Deponia holte das Hamburger Studio außerdem den Deutschen Computerspielpreis als „Bestes Deutsches Spiel 2013“. Insgesamt wurde Daedalic Entertainment fünfmal mit dem Deutschen Computerspielpreis und mit einem European Games Award ausgezeichnet.

Mit Titeln wie Silence – The Whispered World 2 und The Devil’s Men wird Daedalic neue Maßstäbe im Adventure-Genre setzen. Mit Blackguards und dem Nachfolger Blackguards 2 etablierte sich das Unternehmen im Rollenspielgenre. Als Publisher veröffentlicht Daedalic Entertainment ungewöhliche und herausragende Titel wie Divinity: Original Sin, Dead Synchronicity und Randal’s Monday.

Quelle: Daedalic Entertainment