GAME e.V. und media.net vereinbaren eine gegenseitige Mitgliedschaft

Das media.net berlinbrandenburg e.V. und der GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. arbeiten zukünftig enger zusammen. Dazu sind das regionale Medien-Netzwerk und der bundesweite Games-Branchenverband gegenseitige Mitgliedschaften eingegangen.

Während der GAME Bundesverband sich seit 2004 für die Verbesserung der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf Bundesebene einsetzt, engagiert sich das media.net mit seiner Initiative games.net seit 2012 für die regionale Vernetzung der Games-Branche in der Hauptstadtregion. Mit der gegenseitigen Mitgliedschaft verstärken beide Organisationen den Austausch und die Zusammenarbeit. Gemeinsames Ziel ist es, die Games-Branche am Standort Berlin-Brandenburg und in Deutschland zu unterstützen. Zukünftig werden Aktivitäten miteinander abgesprochen und die Vereine laden ihre Mitglieder zu gemeinsamen Veranstaltungen ein.

„Dieser Schritt dient der besseren Abstimmung auf lokaler Ebene und zur Formulierung von politischem Handlungsbedarf auf Bundesebene.“ erläutert Thorsten Unger, Geschäftsführer des GAME Bundesverbands der deutschen Games-Branche e.V..

„Mit der gegenseitigen Mitgliedschaft verstetigen wir die ohnehin jahrelange kooperativ freundschaftliche Zusammenarbeit. GAME und media.net ergänzen sich durch ihre Ziele auf regionaler und bundesweiter Ebene. Gemeinsam können wir die Games-Branche hier am Standort Berlin-Brandenburg noch gezielter und stärker unterstützen.“, merkt dazu die Vorstandsvorsitzende des media.net berlinbrandenburg, Andrea Peters, an.

Quelle: GAME