In Josh Lawsons frecher Komödie DER KLEINE TOD (Kinostart: 9. April 2015) haben fünf Mittdreißiger-Pärchen nur ein Ziel: Den Höhepunkt der Lust zu erklimmen. Das jedoch gestaltet sich im Einzelfall schwieriger als gedacht, denn die scheinbar sehr gewöhnlichen Paare haben recht ungewöhnliche Fantasien, deren Verwirklichung mal riskant, mal anstrengend, vor allem aber zum Schreien komisch ist.

Und weil man nie genug wissen kann über den Orgasmus, haben wir 11 spannende Fakten zum „kleinen Tod“ zusammengetragen:

Der kleine Tod 1

1. Eine halbe Stunde Sex inklusive Orgasmus verbrennt rund 300 Kilokalorien. Je nach Performance natürlich.

2. Multiple Lust: Es gibt Frauen, die an einer „andauernden permanenten Erregungsstörung“ leiden und bis zu 200 Orgasmen am Tag erleben können.

3. 0,06 % der Männer sind in der Lage, durch die bloße Macht der (erotischen) Fantasie zum Höhepunkt zu gelangen.

Der kleine Tod 2

4. Forschungen zufolge werden beim weiblichen Orgasmus Areale des Gehirns, die für Angst-Gefühle zuständig sind, vorübergehend lahmgelegt.

5. Rund 80 % der Frauen täuschen beim Sex gelegentlich einen Orgasmus vor. Bei den Männern sind es immerhin rund 30 %.

6. Die Ausschüttung des sogenannten „Kuschelhormons“ Oxytocin beim Sex sorgt nach dem Höhepunkt für Entspannung – und lässt besonders Männer erschöpft und selig einschlafen.

Der kleine Tod 3

7. Orgasmen machen schön: Laut einer US-amerikanischen Studie erhöht sich beim weiblichen Orgasmus der Östrogenspiegel im Blut. Und dieser wirkt sich positiv auf Haut und Haare aus.

8. Sex mit Suchtpotential? Beim Gipfel der Lust werden die gleichen Hirnregionen stimuliert wie beim Konsum von Heroin.

9. Pro Samenerguss verschießt ein Mann etwa 10 Milliliter Ejakulat, also ein kleines Schnapsglas voll. Die Menge hängt jedoch auch davon ab, wie lange der letzte Samenerguss zurückliegt.

10. Rund 16 bis 17 Prozent der Frauen haben noch niemals einen Orgasmus erlebt.

Der kleine Tod 4

11. Auf Französisch heißt der Orgasmus ‚La petite mort‘, der „kleine Tod“. Und das nicht ohne Grund: Es kann durchaus vorkommen, dass Menschen auf dem Gipfel der Lust kurz ohnmächtig werden. Tödlich endet der Matratzensport im Normalfall jedoch nicht. Weniger als 1 Prozent aller plötzlichen Todesfälle bei Männern sind auf Sex zurückzuführen.

Lust auf mehr? Dann auf ins Kino! Dort läuft am 9. April 2015 Josh Lawsons DER KLEINE TOD. EINE KOMÖDIE ÜBER SEX an, eine ebenso unerhörte wie warmherzige Liebeskomödie über Fetische, Fantasien und die schönste Nebensache der Welt.

Inhalt

Die französische Redewendung la petite mort (dt. ‚der kleine Tod‘) steht für ‚Orgasmus‘, den zu erlangen das erklärte Ziel der fünf Mittdreißiger-Pärchen ist, die in einer mittelmäßigen Vorstadt ihren Mittelklasse-Traum leben. Doch diese scheinbar sehr gewöhnlichen Paare haben sehr ungewöhnliche Fantasien, deren Verwirklichung sie so sehr beschäftigt, dass sie gar nicht den bedrohlichen Neuzugang in ihrer Nachbarschaft bemerken…

Weitere Informationen zum Film sind auf der offiziellen Facebook-Seite zu finden.

Quelle: Weltkino