Cities: Skylines – Auf dem Weg zum Bürgermeister der Herzen im letzten Entwicklertagebuch

Paradox Interactive und Colossal Order, die Gerüchten zufolge heimlich am achten Weltwunder bauen, haben heute das letzte Video-Entwicklertagebuch zu Cities: Skylines veröffentlicht. Die Städtebau-Simulation erscheint am 10. März 2015 für PC, Mac und Linux.

Heute zeigen die Entwickler eine Reihe cleverer Systeme im Spiel, die den Spielern den Weg zum Bürgermeister der Herzen ebnen.

Als erste Städtebau-Simulation hat Cities: Skylines ein dynamisches Wassersystem, dass allen Flüssen und Meeresbuchten eine physische Masse und Fließrichtung gibt. Die Spieler müssen sich gut überlegen, wo das Abwasserrohr münden soll, damit das Brauchwasser abfließt und nicht die Wasserversorgung der Stadt verschmutzt. Weiter widmet sich das Video auch dem so genannten Zoning, das die realistische Simulation einer Stadt mit bis zu einer Million Bürgern erlaubt, und zeigt ebenso das Distrikte-Werkzeug und das wirtschaftliche Simulationsmodell.

Ob Bebauung oder Planung, ob Finanzverwaltung oder Öffentlichkeitsarbeit – in Cities: Skyline verfügt der Spieler über die absolute Kontrolle in einer gigantischen Sandbox-Welt mit umfangreicher Mod-Unterstützung. Auf den weitläufigen Karten erhält der Spieler Gelegenheit, seine Städte zu vergrößern und zu erweitern. Von den bescheidenen Anfängen bis hin zu gigantischen Wolkenkratzern und einzigartigen architektonischen Meisterwerken.

Cities: Skylines ist als Boxversion für 29,99 Euro UVP mit fünf zusätzlichen Ingame-Gebäuden im Handel und auf amazon.de vorbestellbar.

Quelle: PM