NOSGOTH: Neue Vanguard-Klasse verstärkt die Menschen

NOSGOTH, das kostenlose, teambasierte PvP-Actionspiel von Square Enix und Psyonix, ist ab heute um eine neu Klasse reicher. Der Vanguard kämpft mit mächtigen Wurfäxten und einem robusten Schutzschild auf Seite der Menschen und ist damit bestens gerüstet für den Nahkampf mit den Vampiren. Der Vanguard kann dabei viel einstecken, Gegner mit dem Schild in Bedrängnis bringen und seine Mitstreiter beschützen.

Mehr Informationen zur Geschichte und den Fähigkeiten des Vanguard findet man hier.

Den Launch-Trailer zur Open Beta kann man auf dem offiziellen YouTube-Kanal anschauen.

[tie_slideshow]

[tie_slide]NOSGOTH (2)[/tie_slide]

[tie_slide]NOSGOTH (3)[/tie_slide]

[tie_slide]NOSGOTH (4)[/tie_slide]

[tie_slide]NOSGOTH[/tie_slide]

[/tie_slideshow]

Über NOSGOTH:

NOSGOTH ist ein temporeiches und intensives Spiel, in dem sich zwei Fraktionen mit sehr unterschiedlichen Gameplay-Mechaniken gegenüberstehen, die verschiedene Strategien und Taktiken erforderlich machen. In einem Match treten Spieler in einer Runde als Menschen und in der anderen als Vampire an, wobei beide Seiten eine Reihe an Klassen bieten.

Menschen verlassen sich vorwiegend auf Distanzangriffe und sind als Gruppe am effektivsten. Sie gewinnen, indem sie die Vampire zermürben und sich an den Versorgungsstationen auf der Karte heilen. Menschen sind mit Waffen wie Armbrüsten oder der Fähigkeit, Feinde mit einer Sonnenlichtphiole zu blenden, ausgestattet und in der Gruppe eine erstzunehmende Streitkraft.

Die Vampire konzentrieren sich auf gefährliche Nahkampfattacken und verlassen sich auf Geschwindigkeit und Agilität, um den Feind aus verschiedenen Richtungen anzugreifen. Sie sind sehr mobil und können Wänden erklimmen –  eine Klasse kann sogar fliegen. Vampire kämpfen vorwiegend allein in koordinierten Attacken mit ihren Teammitgliedern und heilen sich, indem sie das Blut der Menschen aussaugen.

Für weitere Informationen zu NOSGOTH besucht man den offiziellen NOSGOTH-Blog.

Weiterführende Links:

Quelle: Square Enix