Produzent Jason Blum hat sich als Produzent packender Horrorfilme bereits einen Namen gemacht und darf mittlerweile als regelrechter Erfolgsgarant bezeichnet werden. Doch auch der hauptsächlich für bahnbrechende Action-Meisterwerke bekannte Michael Bay hat in der Vergangenheit oftmals bewiesen, dass er das Horror-Genre perfekt beherrscht. Nun schließen sich die beiden zusammen und lassen deutschen Kinozuschauern mit OUIJA – SPIEL NICHT MIT DEM TEUFEL ab dem 22. Januar 2015 das Blut in den Adern gefrieren. Zuvor wollen wir uns jedoch die besten Horror-Filme beider Produzenten näher anschauen.

 

Ouija Bild 3

Paranormal Activity (2007)

Eigentlich sollte für das Pärchen Katie und Micah mit dem Umzug nach San Diego ein neuer, wundervoller Lebensabschnitt beginnen. Doch als Katie durch nächtliche Geräusche eine paranormale Präsenz im Haus vermutet, kauft Micah eine Kamera, um etwaige Hinweise auf Band festzuhalten.

Tatsächlich überschlagen sich die Ereignisse in den folgenden Nächten: Türen bewegen sich von selbst, seltsame Geräusche reißen die beiden aus dem Schlaf und Katie wandelt in einem merkwürdigen Trance-Zustand durch das gesamte Haus. Und als die paranormale Erscheinung dann auch noch gewalttätig wird, hängt das Leben des Pärchen plötzlich am seidenen Faden…

The Texas Chainsaw Massacre (2003)

Mit dem Remake des Horror-Klassikers „Blutgericht in Texas“ verlieh Produzent Michael Bay der Horror-Ikone Leatherface neues Leben und lotste eine neue Gruppe unschuldiger Teenager in das heruntergekommene Anwesen der Hewitts, die das Motto „Du bist, was du isst“ ein wenig zu ernst genommen haben.

Und als ob die vollkommen verrückten Hausherren nicht schon genug für die Jugendlichen wären, sorgt erst Sohn Thomas aka Leatherface für Angst und Schrecken. Dieser hantiert nämlich liebend gerne mit seiner Kettensäge herum und nimmt gefangene Menschen wie Käfer Stück für Stück auseinander – ein schreckliches Hobby, das nur von seinem Faible für Masken aus Menschenhaut übertroffen wird.

Texas Chainsaw Massacre Bild 1

Sinister (2012)

Aufgrund finanzieller Probleme muss Schriftsteller Ellison mit Frau und Kindern in ein kleines Haus ziehen, in dem eine Familie vor Kurzem tot aufgefunden wurde. Ellison möchte dieses Verbrechen nun aufklären und mit dem dazu passenden Enthüllungsbestseller das eigene Konto füllen. Ein schwerer Fehler, wie sich schnell herausstellt.

Auf dem Dachboden entdeckt er einen Super-8-Projektor sowie dazugehörige Filme, die den Alltag und anschließend das brutale Ableben unterschiedlicher Familien zeigen. Bei seinen Ermittlungen stolpert Ellison dann über einen heidnischen Kult, der den Dämonen Bughuul, Fresser von Kinderseelen, anbetet – und der Schlüssel zum Aufdecken des Mordfalls zu sein scheint. Eine Erkenntnis, die allerdings viel zu spät gekommen sein könnte…

A Nightmare on Elm Street (2010)

Träume sind etwas Schönes. Zumindest wenn in ihnen nicht der wahnwitzige Freddy Krueger auftaucht. Dieser wurde aufgrund unbewiesener Anschuldigungen bei lebendigem Leibe verbrannt und treibt nun in der Traumwelt sein Unwesen, um sich mitsamt eines messerscharfen Klauenhandschuhs an den Nachkommen seiner Mörder zu rächen.

Für die junge Nancy beginnt nun ein schier aussichtsloser Kampf gegen den mit Brandwunden überzogenen Freddy. Denn früher oder später müssen sich die Jugendlichen ihrer Müdigkeit hingeben – und sind dem übermächtigen Albtraum-Monster somit regelrecht ausgeliefert.

Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel (2014)

Manchmal kann man sich mit dem plötzlichen Tod eines geliebten Menschen nicht abfinden. So auch die Freunde der jungen Debbie, die bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kam. Mit einem Ouija-Brett wollen sie nun aber Kontakt mit der Freundin aufnehmen und scheinen damit Erfolg zu haben.

Als sich daraufhin jedoch schreckliche Dinge ereignen, fragen sich die Freunde, ob sie wirklich Debbie kontaktiert haben – oder etwas Übernatürlichem und abgrundtief Bösem die Tür in unsere Welt geöffnet haben.

Ouija Bild 2

Wer das Geheimnis hinter dem Ouija-Brett erfahren und dabei in den Genuss der geballten Produzenten-Power von Jason Blum und Michael Bay kommen möchte, der darf sich jetzt schon auf den 22. Januar 2015 freuen. An diesem Tag startet OUIJA – SPIEL NICHT MIT DEM TEUFEL nämlich in den deutschen Kinos.

Über dem Film:

Es war ein mysteriöser Unfall in einem alten Haus, bei dem das Mädchen Debbie ums Leben kam – und nun versuchen ihre Freunde mit einem Ouija-Brett, das sie im Haus gefunden haben, zu der Gestorbenen Kontakt aufzunehmen. Tatsächlich bewegt sich der Zeiger des Spiels gleich beim ersten Versuch. Aus den Buchstaben ergibt sich die Botschaft „Hi, Freunde“…! Doch ist es wirklich Debbie, die aus dem Jenseits zu ihnen spricht? Immer schrecklichere Dinge ereignen sich, und die Freunde beginnen zu verstehen, dass sie etwas Übernatürliches heraufbeschworen haben, das in ihre Welt eindringen will. Sie können es nur besiegen, indem sie ein zweites Mal das Ouija-Brett befragen… Welche Botschaft hat es diesmal für die Freunde parat?

Was wäre, wenn sich ein harmloses Kinderspiel als Tor zur Hölle entpuppt? Horror-Spezialist Stiles White schickt in seinem Regiedebüt Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel ein Ensemble mit den Newcomern Olivia Cooke, Daren Kagasoff, Douglas Smith, Bianca Santos und Ana Coto als eine Gruppe enger Freunde auf eine Reise, bei der sie mit ihren größten Ängsten konfrontiert werden. Perfekt inszeniert gelingt es diesem Genrefilm genau die Dosis an Gänsehaut entstehen zu lassen, die das besondere Qualitätsmerkmal aller Blumhouse Produktionen ist.

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Facebook-Seite zu finden!

Quelle: PM