Der GAME Bundesverband e.V. freut sich mit den Österreichern von WIDESHOT Entertainment ein international erfolgreiches Team als Neumitglieder begrüßen zu dürfen. Die Wiener Firma hat sich vor allem als Design- und Artdienstleister in der Games- und Filmbranche einen Namen gemacht und schon mit Internationalen Größen wie Roland Emmerich oder Rockstar Games zusammengearbeitet. Sie verstärken damit die traditionell im GAME vertretenen Österreicher Unternehmen, wie etwa MediaXP, Sproing und die FH Technikum Wien.

Johannes Mücke, Gründer und CEO von WIDESHOT Entertainment unterstreicht die Wichtigkeit der Verbandsarbeit für die deutschsprachige Games-Branche und freut sich, als Mitglied nun aktiv seinen Beitrag leisten zu können: „Meine Erfahrungen als Art Direktor bei Sproing, aber auch meine Gespräche auf der diesjährigen gamescom haben mich davon überzeugt, mit unserer GmbH Mitglied beim GAME zu werden. Die Gründe dafür sind verschiedene. Zuvorderst erhoffe ich mir davon eine starke Vernetzung mit Entwicklern und Publishern vor allem im deutschen Sprachraum, aber auch auf internationaler Ebene. Zu guter Letzt finde ich es wichtig, dass es den Bundesverband gibt und dass dieser bei seiner Arbeit Unterstützung erhält. Daher freue ich mich, einen Beitrag dazu leisten zu können, auch den Ausbildungs-Standort Deutschland und Österreich zu verbessern.“

Verbandsgeschäftsführer Thorsten Unger sieht in der Mitgliedschaft die wachsende Bedeutung des GAME im deutschsprachigen Raum: „Wir als GAME sehen im Beitritt von WIDESHOT Entertainment eine Stärkung unserer schon traditionellen Achse nach Österreich, die bereits seit Gründung existiert. Branchenerfahrene Unternehmer und Unternehmen stellen für uns eine große Bereicherung dar und so freuen wir uns, dass sich ein so etabliertes und vor allem international renommiertes Team uns angeschlossen hat. Sie sind vor allem auch sinnbildlich dafür, wie fließend der Übergang zwischen Film und Games heute ist und auf welchem Niveau wir in Mitteleuropa produzieren können. Wir blicken gespannt auf die gemeinsame Zusammenarbeit.“.

Mit WIDESHOT Entertainment konnte der GAME Bundesverband e.V. in diesem Jahr schon weit mehr als ein Dutzend neuer Mitglieder für den Verband und eine aktive Interessenvertretung begeistern.

Über GAME:

Der GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. ist der größte Branchenvertreter der deutschen Unterhaltungssoftware-Industrie. Der Verband vertritt mehr als 70 Unternehmen aus der Deutschen Games- Branche, darunter bedeutende deutsche Onlineportale, große Publisher aus dem PC- und Konsolenspielbereich und andere Unternehmen der Branche.

Der Verband setzt sich insbesondere für eine Verbesserung des Marktstandortes Deutschland für die aufstrebende Computerspielewirtschaft und die Verbesserung von deren Image ein. GAME engagiert sich insbesondere in den Bereichen Jugendschutz-, Verbraucher-, und Datenschutz sowie Urheberrecht und eCommerce. Außerdem setzt sich der Verband für eine stärkere Förderung von Branchenteilnehmern im Bereich Förderung & Finanzierung und eine Vernetzung der Mitglieder untereinander ein.

GAME ist seit 2008 als einziger Interessenvertreter der Branche Mitglied der Sektion Film und audiovisuelle Medien (ihrerseits Mitglied des Deutschen Kulturrats) und ist Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Über WIDESHOT Entertainment:

WIDESHOT wurde 2010 von den deutschen Architekten Johannes Mücke und Oliver Bertram in Wien gegründet. Das inzwischen 15-köpfige internationale Team von Designern, Architekten und Artists ist spezialisiert darauf „Szenarien“ zu entwerfen und damit das Spannungsfeld zwischen Designwelten im virtuellen Raum und realisierten Bauprojekten im physischen Raum zu erkunden.

So arbeitete WIDESHOT Entertainment in den letzten Jahren als Design und Art Direction Partner unter anderem mit Roland Emmerich an Filmen wie „2012“, „White House Down“, „Anonymous“ oder „Singularity“ und mit vielen internationalen video game developers wie Rockstar, SCEE, IO Interactive, Disney und Ubisoft zusammen. Auf der anderen Seite realisierten die Designer von Wideshot Projekte wie das 3-etagige Raumschiff „Second Solar“ in Stuttgart, ein Märchenschloss-Hotel zu den Olympischen Spielen Sochi, einen Nachtclub in Ulan Bator und viele weitere Projekte.

Quelle: PM