Clerks-Star und Ikone der 90er Jahre-Geek-Kultur Jeff Anderson meldet sich zurück! In einem neuen Video stellt der Hollywood-Schauspieler seine Rolle des Randal Hicks aus dem Point & Geek-Adventure Randal’s Monday vor. Das Video, frisch von Tonaufnahmen, die während der vergangenen Wochen in den Londoner OMUK-Studios stattfanden, gibt es hier zu sehen.

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=WoNN5vceHlM&feature=youtu.be“]

Anderson, vor allem bekannt für seine Rolle des Randal Graves der 90er Jahre-Kultfilme Clerks, Clerks II und der begleitenden TV-Serie, scheint einen Narren an Randal-Charakteren gefressen und geradezu auf ein Projekt wie Randal’s Monday gewartet zu haben: „Ich hab da so eine Showbiz-Sache laufen, wo ich immer nur Randal spielen kann, also suche ich nach den coolsten Projekten, die einen Randal beinhalten.“

Den Entwicklern der spanischen Nexus Game Studios – selbst große Fans der Clerks-Reihe – diente Andersons Charakter als Inspiration für ihren eigenen Hauptcharakter Randal Hicks. Dieser ist ein Tribut an die Clerks-Filme und eine der zahlreichen Referenzen des Spiels auf die Geek-Kultur. Jeff Anderson ist also in jedem Fall die perfekte Besetzung für die Hauptrolle des Point & Geek-Adventures Randal’s Monday.

Randal’s Monday wird ein Fest für die Geek-Sinne und Tribut an eine Generation von Fans, die mit den Bildschirmhelden der letzten Jahrzehnte aufgewachsen sind. Neben vielen nostalgischen Items zum Entdecken, dürfen sich Spieler vor allem auf zynischen Humor und eine abgedrehte Geschichte vom Feinsten freuen.

Das Spiel zeigt sehr authentisch, wie schwer der wohl nervigste aller Wochentage zu bewältigen ist – selbst für Hauptcharakter Randal Hicks, der das Leben lieber zu leicht nimmt als zu schwer. Diese lockere Einstellung bringt ihn aber auch von einer abstrus-misslichen Lage in die Nächste: Nach der Verlobungsparty seines Freundes Matt wacht Randal an einem Montagmorgen mit einem ausgewachsenem Kater und Matts Brieftasche in seinem Besitz auf. Darin enthalten – ein wahrer Schatz: Matts Verlobungsring.

Der Fund kommt nicht ganz ungelegen – wird Randal doch noch am gleichen Tag aus seinem Job gefeuert und auch sein Vermieter möchte sich nicht mehr vertrösten lassen. In seiner misslichen Lage hindert Randal nur wenig daran, Matts wertvollen Verlobungsring gegen Bares zu verticken. Mit fatalen Folgen – Randal zieht einen unheilvollen Fluch auf sich: Matt begeht Selbstmord und Randal ist nun gezwungen, denselben schicksalsschweren Montag wieder und wieder zu durchleben, um seinen Fehler wiedergutzumachen. Randal muss den einen Ring wiederfinden und sein Leben auf die Reihe kriegen, bevor die Dinge noch viel schlimmer werden… oder gar das gesamte Universum kollabiert.

Das klassische Point & Click-Gameplay und zahllose Items und Referenzen auf die goldene Ära des Geektums lassen Spieler in Erinnerungen an die Helden ihrer Kindheit und Jugend schwelgen. Retro-Konsolen? Lieblingsfilme, -serien und –spiele aus den 80ern, 90ern und 2000ern? Alles ist in Randal’s Monday vorhanden. Es lohnt, sich die Zeit zu nehmen und wirklich jede kleine Referenz des Spiels zu entdecken.

Randal’s Monday wird vom spanischen Team der Nexus Game Studios entwickelt und gemeinsam mit den Adventure-Experten von Daedalic Entertainment weltweit veröffentlicht. Das Release ist für Herbst 2014 angesetzt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Daedalic Entertainment und rondomedia zusätzlich eine Box für den deutschen Handel veröffentlichen.

Weitere Informationen zu Randals Monday sind auf der offiziellen Website zum Spiel zu finden!

Quelle: PM