Die fünf wichtigsten Survival-Tipps für die Purge-Nacht!

Stellen euch vor, einmal im Jahr wären jegliche Verbrechen legal – selbst das Töten von Menschen! Beängstigend, oder? Regisseur James DeMonaco und Produzent Jason Blum haben genau dieses Horrorszenario letztes Jahr auf die Kinoleinwände gebracht – mit großem Erfolg. Kein Wunder also, dass mit THE PURGE: ANARCHY am 31. Juli eine Fortsetzung in die Kinos kommt. Diese widmet sich dieses Mal den Geschehnissen auf den Straßen.

 

Was würdet ihr tun, um eine solche Purge-Nacht zu überstehen? Um euer Leben rennen? Oder doch lieber zur geladenen Schrotflinte und Molotowcocktails greifen? Zum Kinostart möchten wir euch die fünf wichtigsten Survival-Tipps für die Purge-Nacht vorstellen:

Regel Nr. 1: Immer in Bewegung bleiben!

Dies ist die womöglich wichtigste Regel. Sobald ihr stehen bleibt, verwandeln ihr euch binnen weniger Sekunden zu einer regelrechten Zielscheibe für verrückte Scharfschützen oder mordlustige Geisterfahrer. Deshalb ist hier oberstes Gebot: Rennt um euer Leben – und das am besten im Zickzack-Kurs!

Regel Nr. 2: Bleiben Sie in der Gruppe!

Im Alleingang ist es immer gefährlicher als in einer großen Gruppe. Sucht euch am besten ein Team, welches bereits Waffen gehortet hat und vertrauenswürdig scheint. So könnt ihr euch gegenseitig schützen und braucht euch nicht mehr um eigene Waffen zu kümmern. Allerdings solltet ihr gleichzeitig jederzeit Vorsicht walten lassen, denn…

Regel Nr. 3: Vertraut niemandem!

Egal wie freundlich und entgegenkommend ein Fremder sich euch gegenüber auch verhalten mag, seid vorsichtig! Denn obwohl eine Gruppe euer Überleben sichern kann, könnte sie in unvorsichtigen Momenten gleichzeitig euer Ende bedeuten! Wer potenziell gefährliche Partner meiden, aber dennoch sein Weiterleben sichern möchte, der verbarrikadiert sich am besten im örtlichen Geschäftsviertel. Denn wer wildert hier schon herum, wenn Banken, Boutiquen und andere Geschäfte ihr Geld vor der Purge-Nacht in Sicherheit bringen?

Regel Nr. 4: Achtet auf mögliche Fallen!

Ob Bärenfallen, Angelhaken oder Alarmanlagen – die Purge-Fanatiker werden bei ihren Mord- und Fangmethoden von Jahr zu Jahr kreativer. Da gewinnt der Ausspruch „Augen auf im Straßenverkehr“ plötzlich eine ganz neue Bedeutung! Denn gerade auf den Bürgersteigen verstecken sich fiese Fallen, die das Todesurteil ihrer Opfer besiegeln können…

Regel Nr. 5: Meidet die Hauptstraßen!

… denn hier starten die großen Purge-Partys! Biker, Rennfahrer oder skrupellose Skater nieten alles um und fackeln alles ab, was ihnen in den Weg kommt. Wer dieser Gefahr entgehen möchte, der sollte zur Fortbewegung unbedingt die dunklen Seitengassen oder U-Bahn-Schächte wählen. Vorsicht sei jedoch auch hier geboten – denn auch hier könnte an jeder Ecke ein schwer bewaffneter Purger lauern!

Ihr wollt weitere Survival-Tipps für die Purge-Nacht? Dann bekommt ihr ab dem 31. Juli 2014 den ultimativen Ratgeber im Leinwand-Format! An diesem Tag erscheint THE PURGE: ANARCHY nämlich endlich in den deutschen Kinos und präsentiert einen erbitterten Überlebenskampf während der tödlichsten Nacht des Jahres. Wir wünschen euch allen viel Spaß – und viel Glück!

Quelle: PM