In NYMPH()MANIAC VOL. I & II erwartet den Zuschauer die schonungslose Charakterstudie der Nymphomanin Joe – kongenial und voller Leidenschaft von der Französin Charlotte Gainsbourg verkörpert. In weiteren Rollen brillieren die internationalen Stars Stellan Skarsgård als schweigsamer Einzelgänger Seligman, Shia LaBeouf als Joes einzige Liebe Jerôme, Oscarc- und Golden Globe-Nominee Uma Thurman als betrogene Ehefrau Mrs. H, Christian Slater als kranker Vater der Nymphomanin, Jamie Bell als SM-Künstler K und Newcomerin Stacy Martin als junge Joe. Nach „Melancholia“ und „Antichrist“ erscheint nun mit NYMPH()MANIAC VOL. I & II der vielfach diskutierte letzte Teil der „Trilogie der Depression“ vom dänischen Kultregisseur Lars von Trier auf DVD und Blu-ray. Mit seiner kompromisslosen Intensität und radikalen Deutlichkeit gewährt das erotische Drama Einblicke in die seelischen Abgründe einer zutiefst verletzten aber lebenshungrigen Frau.

 

Kurzinhalt NYMPH()MANIAC VOL. I:

An einem kalten Winterabend entdeckt der schüchterne Junggeselle Seligman (Stellan Skarsgård) in einer Gasse die brutal zusammengeschlagene Joe (Charlotte Gainsbourg). Da die Frau das Angebot, einen Krankenwagen zu rufen, ausschlägt, nimmt Seligman sie kurzerhand mit zu sich nach Hause. Als Joe wieder zu sich kommt, beginnt sie nach kurzem Zögern dem fremden Mann ihre Lebensgeschichte zu erzählen. In ihren Episoden, welche die selbstdiagnostizierte Nymphomanin dem verständnisvollen Zuhörer schildert, widmet sich Joe der Suche nach immer neuen aufregenden erotischen Abenteuern – jedoch ohne, dass sie tiefere Gefühle zu ihren Liebhabern entwickeln kann. Von der Entdeckung der eigenen Sexualität im Kindesalter über die wilden Sexeskapaden als Jugendliche, die in eine Affäre mit besonderen Folgen mündet, spannt Joe den Bogen: Denn als die betrogene Mrs. H (Uma Thurmann) ihren Ehemann in der Wohnung der damals noch jungen Nymphomanin (Stacy Martin) aufsucht, entspinnt sich ein Streit voller Hass und Abgründigkeit. Doch dann begegnet Joe ihrem einstigen Liebhaber Jerôme (Shia LaBeouf) wieder, der sie entjungfert hat, und die junge Frau muss erkennen, dass sie der Liebe doch nicht so leicht entkommen kann…

Kurzinhalt NYMPH()MANIAC VOL. II:

Die ganze Nacht hindurch erzählt die Nymphomanin ihrem geduldigen Zuhörer Seligman von ihrem Leben. Doch Joe ist noch nicht am Ende ihrer Geschichte angelangt: Mit der Erkenntnis, dass sie Jerôme liebt, verliert die Nymphomanin ihr Lustempfinden, das sie von da an verzweifelt wiederzuerlangen versucht. Sie entschließt sich zu verschiedenen radikalen Maßnahmen, unter anderem sucht sie den Sadisten K (Jamie Bell) auf, um über den ihr zugefügten Schmerz erneut Erregung zu erlangen. Durch die ständigen Treffen mit K vernachlässigt Joe jedoch ihr Baby, das sie mit Jerôme hat, und wird deshalb von ihm verlassen. Immer wieder wird Joe von Seligman in ihrer Erzählung unterbrochen, der ihre Geschichte nutzt, um ihr seinerseits in elegischen Assoziationen und kulturgeschichtlichen Episoden das Leben zu erklären – von der Bedeutung der Fibonacci-Zahlen bis hin zur Verbindung von Pistolen und Religion. Dadurch schafft Seligman für Joe unbewusst Zugang zu einem Geheimnis aus seinem eigenen, mysteriösen Leben…

Quelle: PM