Tivola knackt mit Casual-Games die zehn Millionen Downloads-Marke

Die Tivola Publishing GmbH freut sich, bekannt zu geben, dass die hauseigenen Apps bereits über zehn Millionen Mal heruntergeladen wurden.

Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung als Produzent von Edutainment-Titeln für PC, Nintendo DS und Wii, hat Tivola 2011 mit Lernerfolg Grundschule für iPad den ersten Schritt in die Mobile-Welt getan. Es folgten mit Lernerfolg Vorschule und den populären Brands Prinzessin Lillifee und Capt’n Sharky weitere Apps, die lange gemeinsam in den Top 10 der deutschen Bildungscharts platziert waren.

Der nächste Schritt sah vor, weltweit 3D-Tiersimulationen für eine vor allem weibliche Zielgruppe zu veröffentlichen. Dies geschah durch PetWorld 3D, die bis heute erfolgreichste Tivola-App. Es folgten u.a. HorseWorld 3D und Traumjob Kinderärztin, die ebenfalls internationale Erfolge wurden.

Mit dem Blick auf neue Märkte erscheinen die Apps seit Oktober 2012 auch im Amazon App- Shop und seit Mai 2013 bei Google Play. Außerdem ist Tivola nicht mehr nur Publisher der eigenen Produkte, sondern betreut auch Entwickler, die sich in das Mobile-Portfolio des Hamburger Unternehmens einfügen möchten.
„Für uns ist es ein großartiger Erfolg und eine tolle Bestätigung unserer Arbeit, wie wir uns dank der Apps von einem deutschen zu einem international erfolgreichen Publisher entwickeln konnten“, freut sich Geschäftsführer Hendrik Peeters.

Mit den aktuellen Titeln Opa und die Zombies, LabRATory und Elfcraft ist Tivola auch in den Casual-Markt eingestiegen und hat nun mehr als zehn Millionen Downloads erreicht. Um dies zu feiern, steht vom 08.05.–12.05. jeweils ein Titel aus dem Portfolio kostenlos bei iTunes und Amazon zur Verfügung.

LabRATory – das rattenscharfe Action-Puzzle

LabRATory, die neueste App aus dem Hause Tivola, ist ein 2D Action-Puzzlespiel für iOS & Android. Darin versuchen viele süße Ratten ihren heißgeliebten Käse zu erreichen. Doch die Ratten bewegen sich allesamt wie Lemminge. Dadurch sind sie im Testparcours auf die Hilfe des Spielers angewiesen. Dieser kann ihnen durch die Manipulation von Lasern, Kraftfeldern, Portalen, Stampfern und vielem mehr den Weg zum Käse bahnen.

Die App ist bei kostenlos bei iTunes und Google Play sowie für 1,79 € im Amazon App-Shop erhältlich.

Tivola bei Fire TV

Die zehn Millionen-Marke wurde nicht zuletzt durch die Downloadzahlen in den USA erreicht. Dass Tivola auch in den Vereinigten Staaten auf Erfolgskurs ist, zeigt z. B. die Zusammenarbeit mit Amazon. Dazu Hendrik Peeters: „Wir haben das Potenzial von Fire TV frühzeitig erkannt und freuen uns, mit Grandpa and the Zombies auf dem amerikanischen Markt bereits von Anfang an mit dabei sein zu können.“

Für mehr Informationen zum Mobile-Portfolio von Tivola besuchen Sie tivola-mobile, oder Facebook.

Tivola

Die Tivola Publishing GmbH wurde 1995 gegründet und produziert unterhaltende und edukative Spiele für die ganze Familie. Das Multimediaunternehmen mit Sitz in Hamburg bedient dabei Plattformen wie Smartphones und Tablets (iOS und Andriod), Nintendo DS, Wii, PC und Internetbrowser. Ziel des anspruchsvollen Verlagsprogramms ist es, hochwertige, gewaltfreie Familienunterhaltung sowie pädagogisch wertvolle Wissensvermittlung anzubieten. Zum Portfolio gehören sowohl Eigenentwicklungen wie die Edutainmentmarke „Lernerfolg Grundschule“ und Spiele wie „Petworld 3D“ oder „Traumjob Kinderärztin“ als auch die bekannten Lizenzen „Prinzessin Lillifee“ und „Capt’n Sharky“, mehr auf der Homepage von Tivola.

Quelle: PM