Auf der PAX East gab es einige interessante Neuigkeiten. Vor allem immer dann, wenn es von Chris Roberts persönlich kommt, sind diese natürlich sehr begehrt. Denn wer könnte sich besser über Star Citizen äußern als der CEO von Cloud Imperium Games persönlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine gute Übersetzung von den Informationen des Interviews u.a. auch des FPS-Gameplays, findet man bei der Gilde German Space Invaders.

Der Übersetzung kann man u.a. folgende Informationen entnehmen:

  • je nach Spielstil wird man mehr oder weniger oft mit dem FPS-Teil von Star Citizen in Kontakt kommen
  • auf Planetenoberflächen wird es FPS-Kämpfe geben, Erkundungs- und Rettungsmissionen werden möglich sein – evtl. wird es auch PvE-Invasionen geben
  • größere Schiffe teilen sich in mehrere Bereiche auf – z.B. Steuerung, Technik, Waffen usw.
  • es wird spielerkontrollierte Gebiete in Star Citizen geben, vorerst jedoch nicht auf Planeten – nur Asteroiden-Basen oder Raumstationen werden von Spielergruppen kontrolliert werden können – der Angriff auf diese Basen und ihre Verteidigung ist eine der großen Spielmechaniken im Kampf um Macht

Weiterführende Informationen:

Quellen: gamersnexus

Übersetzung: German Space Invaders