Auf Erkundungstour in Neukaledonien – Awaceb veröffentlicht die zweiten Episode der Tchia-Behind-the-Scenes-Miniserie

Erfahrt zusammen mit dem Entwicklungsteam mehr über das vielfältige und wunderschöne Land, das Tchia hervorbrachte

Quelle: Kepler Interactive

Das Entwicklungsstudio Awaceb und der Publisher Kepler Interactive laden heute zu einem Rundgang durch die zauberhafte Natur des Archipels ein, das das kommende Adventure Tchia inspiriert hat. In der zweiten Episode ihrer Behind-the-Scenes-Miniserie zeigen die Gründer des Studios die beeindruckende Natur und Kultur von Neukaledonien, der Inspiration für die Spielwelt von Tchia.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Awaceb wurde von zwei Kindheitsfreunden aus Neukaledonien gegründet und ist ein kleines Entwicklungsstudio in Montreal, bestehend aus neun Personen. Tchia ist aus den persönlichen Erfahrungen dieser beiden Freunde entstanden und ist von ihrer Hiemat – den Bräuchen, der Kultur und der wunderschönen Landschaft – inspiriert. Daraus entsteht ein mitreisendes, fantastisches Abenteuer mit einzigartigem Soundtrack und vielfältigen Charakteren, denen von Sprecherinnen und Sprechern aus Neukaledonien Leben eingehaucht wird. Tchia ist eine wahrhafte Liebeserklärung an die Heimat des Teams.

Tchia ist ein Open-World-Sandkasten, der dazu einlädt darin zu spielen. Erkundet mit der namensgebenden Heldin “Tchia” die Tiefen des Ozeans oder nutzt die einzigartige Seelensprung-Mechanik, um euch auf eine tiefergehende Art mit der Spielwelt zu verbinden. So könnt ihr die Kontrolle über Hunderte von Gegenständen und mehr als dreißig Tiere übernehmen, was ganz neue Möglichkeiten der Erkundung bietet.

In Tchia ist jedoch nicht alles eitel pazifischer Sonnenschein. Die Heimatinsel von Tchia wurde von seltsamen Stoffwesen namen Maano überrannt. Diese haben, auf Anweisung des bösen Herrschers des Archipels, Tchias Vater entführt. Ihr werdet alle Tricks nutzen müssen, die das Spiel bietet, um ihn zu befreien. Aber vergesst bei all der Action nicht euch auszuruhen, die Szenerie zu genießen und ein paar Lieder auf der voll spielbaren Ukulele zum Besten zu geben.

Tchia soll noch im Frühjahr 2023 für PC, PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheinen. Für weitere Informationen surft man auf den leichten Wogen des Internet-Ozeans zur offiziellen Webseite.