DualSense Edge Wireless-Controller im Praxistest

Quelle: Sony Interactive Entertainment

Das neue Video wirft einen Blick auf die Nutzung des DualSense Edge Wireless-Controllers. Dabei werden unter anderem Vorteile und Einstellungsmöglichkeiten des Controllers beim Spielen von God of War Ragnarök und Call of Duty: Modern Warfare II näher vorgestellt. Der DualSense Edge Wireless-Controller – der erste von PlayStation entwickelte, individuell anpassbare Controller – ist ab dem 26. Januar weltweit verfügbar.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Er kommt in einer hochwertigen und robusten Tasche, die den Controller nicht nur sicher und praktisch aufbewahrt, sondern über die der Controller auch einfach aufgeladen werden kann. Die vertraute Form des DualSense Wireless Controllers findet sich ebenfalls wieder, die durch hochwertige Details ergänzt wird.

In Blogpost und Video wird zudem auf die einstellbare Triggerdynamik, die austauschbaren Stick-Kappen, die vielseitigen Rücktasten, die Funktionstasten sowie die Controller-Profile eingegangen. Neben der Möglichkeit, eigene Profile anzulegen, gibt es z. B. zahlreiche Voreinstellungen, die für einen einfachen Einstieg genutzt werden können.

Die Rücktasten werden im Rahmen von God of War Ragnarök näher beleuchtet und es wird vorgestellt, wie eine individualisierte Nutzung das Spielerlebnis weiter unterstützen kann. Die Funktionstasten werden am Beispiel von Call of Duty: Modern Warfare II näher betrachtet.

Einen genaueren Überblick über die Eindrücke aus dem Test des DualSense Edge Wireless-Controllers beim Spielen von God of War Ragnarök und Call of Duty: Modern Warfare II bietet der PlayStation.Blog.