Quelle: Image by Igor Pothin, Pixabay

Fast wie im richtigen Leben: Simulationsspiele haben eine wachsende Fangemeinde. Mittlerweile sind die Games, in denen die Zocker wirklichkeitsnah am Geschehen bleiben, in vielen Genres zu finden.

Dass etliche der Simulationen an echten Trainingseinheiten angelehnt sind, hilft dabei.

Zu den Klassikern gehören Flugsimulatoren, wo der Spieler im Cockpit selbst zum Schaltknüppel greift und Flugzeug oder Hubschrauber steuert. Die Popularität dieser Games ist seit den Anfängen ungebrochen, und nicht nur, weil unter anderem in dem Hollywood-Spielfilm “Snakes on a Plane” ein Junge mit jeder Menge Gamingerfahrung im Cockpit die letzte Rettung für ein Flugzeug in Not ist.

Die kostenlose Simulation “FlightGear” bietet zwar keine Schlangen im Flugzeug, aber dafür gibt es exakte Cockpit-Ansichten, Echtzeitsimulationen der Tageszeiten und satellitengenaue Darstellungen des Bodens. Desktop-Piloten können dabei unter einer großen Auswahl an Maschinen wählen. Vom Wasserflugzeug bis zum Kampfjet ist alles dabei.

Ab auf die Straße geht es zumindest am Anfang ebenfalls zum Nulltarif im “Euro Truck Simulator 2”. Die virtuellen Trucker steigen dabei hinter das Steuer von originalgetreu nachempfundenen echten Lastkraftwagen, um ihre Touren zu erledigen. Zeitmanagement und Fahrkünste gehören dazu, wenn es darum geht, lukrative Aufträge zu bekommen und Erfolg auf dem Fahrersitz zu haben.

Wer als Kind davon geträumt hat, Lokomotivführer zu werden, kann das Gefühl in “Train Driver 2018” erleben. Die kostenlose Simulation lässt den Spieler in die Rolle des Lokomotivführers schlüpfen. Um die Passagiere tatsächlich sicher von Bahnhof zu Bahnhof zu transportieren, gilt es, die echten Regeln zu befolgen, Haltesignale zu erkennen und sicher zu beschleunigen und zu bremsen.

Vor allem Städter zieht es ab und zu in Gedanken aufs Land. Wer schon immer einmal erleben wollte, wie es sich als Bauer leben lässt, kann im kostenlosen “Landwirtschafts-Simulator” einen Hof führen. Das klingt einfacher als es ist, weil nämlich Jahreszeiten und Witterungen die Ernte durcheinanderbringen können, Treibstoff für die landwirtschaftlichen Fahrzeuge und Maschinen zur Neige gehen kann und nur gute Erträge und Verkäufe genug Geld in die Kasse bringen, um den Bauernhof zum Erfolg zu führen.

Andere Simulationen basieren weniger auf nüchternen Fakten und bieten dennoch eine große Dosis an Realität oder zumindest tatsächlich möglichen Szenarien.

In “Grand Casino Tycoon” wird der Zocker zum Casinodesigner. Dabei geht es nicht nur darum, optisch anspruchsvolle Spielpaläste zu kreieren, sondern auch eine verwöhnte Kundschaft zu unterhalten. Während die Besucher in erster Linie Wert darauflegen, beim Poker oder Blackjack abzukassieren oder herauszufinden, wie man beim Online Craps gewinnt, muss der künftige Casino-Tycoon ihnen allen gerecht werden und dabei seinen eigenen Profit nicht außer Acht lassen. Das ist gar nicht so einfach, wenn zahlreiche Kunden Wünsche haben, die sich gegenseitig widersprechen.

Als die klassische Lebenssimulation im Videospiel gelten die Sims. Das als Brettspiel entstandene Game hat sich inzwischen in all seinen Varianten zum weltweiten Hit entwickelt. Dabei geht es je nach Spiel darum, einen eigenen Haushalt zu gründen und das tägliche Leben der Familie zu organisieren, oder eine ganze Stadt als Bürgermeister zu verwalten, oder nur einen Partner fürs Leben zu finden, Beruf und Freizeit zu jonglieren und sich Zeit für Hobbies freizuhalten.

Gameplay-Packs und Erweiterungen sorgen dafür, dass die Sims immer wieder spannend bleiben, ob auf dem Handy, dem PC oder der Konsole. Dabei lassen sich sogar Jugendträume erfüllen. In dem im Juli 2022 für Sims 4 erschienenen Update geht es zurück in die Schulzeit. In den High-School-Jahren zum coolen Typen oder Cliquenanführerin zu werden steht dabei hoch im Kurs.

Umweltfreundliches Leben ist bei den Sims ebenfalls möglich – ideal, um im Spiel Ideen für den eigenen Alltag zu testen. Weltweit sind mittlerweile mehr als 175 Millionen Exemplare der erstmals 2000 veröffentlichten Sims-Reihe verkauft worden.

Damit die Sache im Rollen bleibt, ist der Transport entscheidend. Eine der besten lebensnahen Simulationen erlaubt es den Zockern, mit “Transport Fever 2” über das Verkehrsnetz einer Stadt zu entscheiden. Vom Straßenbau bis zum öffentlichen Nahverkehr, einem durchdachten Streckennetz und sogar Flughäfen muss alles geplant und vor allem auch finanziert werden, um die Bürger zufrieden und die Stadt wettbewerbsfähig zu halten. Dafür werden mathematische Talente genauso gefragt wie planerische Fähigkeiten und analytisches Denken.

Vorausdenken und Planen gehört auch dazu, um bei “We Are Football” Erfolg zu haben. Die Fußballsimulation hat ihren Schwerpunkt auf der deutschen Bundesliga. Der Zocker wird dabei zum Manager und muss unter anderem mit dem Präsidium verhandeln, um seine Wunschspieler einkaufen zu dürfen, das beste Team zusammenzustellen und dabei darauf achten, nicht vor lauter Stress krank zu werden. Wie erfolgreich man ist, lässt sich an den Ergebnissen ablesen.

Sportsimulationen, die den Spieler in einen Athleten verwandeln, sind ebenfalls ein Hit. Den Grundstein dafür hat die Fußball-Simulation FIFA gelegt, die seit dem ersten Spiel der Reihe 1993 regelmäßig die Bestsellercharts stürmt und längst eine offizielle Weltmeisterschaft produziert hat.

Während sich viele Spiele aufs Kicken konzentrieren, wird auch der Motorsport nicht vernachlässigt. Zu den Klassikern zählen dabei die Reihen Gran Turismo und Forza Motorsport. Eine riesige Auswahl an Pisten und Fahrzeugen und ein realistisches Fahrgefühl in den hochmotorigen Wagen sorgen dabei für jede Menge Adrenalin und Nervenkitzel.

Wer weniger Wert auf Haarnadelkurven und brüllende Motoren legt, kann in “Snowrunner” zum Offroader in einer Winterwelt werden. Das Open World Game bietet neben einem Sandbox -Modus und unterschiedlichsten Missionen auch einen Mehrspielermodus. Rund 40 Fahrzeuge von namhaften Herstellern stehen dabei zur Auswahl. Doch es geht hier um mehr als nur das Fahren durch schwieriges, naturbelassenes Gelände. Die Zocker müssen ihren eigenen Fuhrpark zusammenstellen und darauf achten, dass sie sich Zubehör wie Schneeketten und Ansaugschnorchel zulegen, um in der Winterwelt auch bei miserablen Wetterbedingungen ihre Lieferungen machen zu können.

Die Auswahl an Simulationsspielen trägt kräftig zur Beliebtheit von Videospielen an sich bei. In Deutschland sind die jeweils neuesten Ausgaben von FIFA und den Sims sichere Anwärter auf die Bestsellerlisten. Rund 34,3 Millionen Gamer gibt es in der Bundesrepublik. In der Altersgruppe ab 18 Jahren zocken die Hälfte der Bewohner Deutschlands zumindest gelegentlich Videospiele. Bei den 16- bis 29-Jährigen sind es sogar 81 Prozent. Das weltweit meistverkaufte Spiel ist dabei das Sandbox-Spiel “Minecraft” mit mehr als 238 Millionen Exemplaren.

Der Gaming-Markt ist ein Milliardengeschäft. Allein in Deutschland wurden 2021 rund 2,25 Millionen Spielekonsolen verkauft. Der Umsatz im Videospielmarkt betrug 9,76 Milliarden Euro, und das, ohne die Hardware-Umsätze zu berücksichtigen. Dabei legen vor allem die Umsätze mit Spiele-Apps für Tablet und Handy kräftig zu. Sie kamen im Jahr 2021 bereits auf 2,78 Milliarden Euro, und die Tendenz ist weiter steigend.

Obwohl Strategie-, Action- und Adventurespiele die Beliebtheitsskala anführen, sind die meisten Gamer durchaus bereit, über die Genregrenzen hinauszuschauen und neue Dinge auszuprobieren. Fast wie im richtigen Leben.