Rote Flut am Himmel von War Thunder

Quelle: Gaijin Entertainment

Gaijin Entertainment gibt bekannt, dass das militärische Online-Action-Spiel War Thunder ein neues großes Inhalts-Update „Red Skies“ erhalten hat. Es fügt dem Spiel Rang VII für die Luftfahrt-Technikbäume hinzu, einschließlich der sowjetischen MiG-23M und der chinesischen J-7E-Kampfjets, sowie Dutzende anderer Militärfahrzeuge, z.B. den sowjetischen taktischen Bomber Yak-28B, den modernen russischen T-80BVM-Panzer, den deutschen Marder A1 APC, den franko-finnischen ITO 90M SAM und das italienische Dante Alighieri Schlachtschiff. Es gibt jetzt mehr als 2000 echte Boden-, Luft- und Seekriegsmaschinen im Spiel! Der Nuklearexplosions-Effekt zerstört jetzt realistisch Gebäude in Echtzeit, es gibt zwei neue Karten (Rote Wüste und Versunkene Stadt), und die Kommandantenvisiere für Bodenfahrzeuge, die im echten Leben mit einem solchen Gerät ausgestattet sind, werden jetzt vollständig simuliert.

Die MiG-23M ist das modernste Flugzeug im sowjetisch/russischen Forschungsbaum und auch der derzeit schnellste Kampfjet im Spiel. Er hat Schwenkflügel mit drei Positionen und eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 2,4. Die MiG-23M bringt ihre Gegner mit einer Doppel-Autokanone, Bomben, Raketen und Luft-Luft-Lenkraketen zu Fall, darunter die neue R-23R mit Radar-Suchkopf und die R-23T mit Thermalsuchkopf. Das Infrarot-Suchgerät der MiG-23M ist in der Lage, die thermische Signatur eines laufenden Triebwerks eines gegnerischen Flugzeugs in sehr großer Entfernung zu erfassen und verdeckt eine Rakete abzuschießen, ohne ein gegnerisches Radarwarnsystem zu alarmieren.

Die Einführung von Flugzeugen auf Rang VII ist ein wichtiger Schritt für War Thunder, der es dem Spiel ermöglicht, sich von Kampfjets aus der Ära des Vietnamkriegs, wie MiG-21 und F-4 Phantom II, weiterzuentwickeln und in zukünftigen Updates schrittweise noch mehr moderne Maschinen hinzuzufügen.

Der T-80BVM ist ein Upgrade der alten sowjetischen T-80BV Panzer auf das Niveau der modernen T-72B3 und T-90M MBTs. Die Modernisierung umfasst ein modernes Feuerleitsystem mit einem doppelten Visier für den Kommandanten und die Fähigkeit, die Tandem-ATGMs 9M119 zu bedienen, sowie das ERA-Paket „Relikt“ anstelle des veralteten „Kontakt-1“. Dank letzterem wurde der Schutz des Fahrzeugs vor HEAT- und AP-Geschossen deutlich erhöht.

Das „Red Skies“-Update bringt auch die gründliche Simulation eines nuklearen Explosionseffekts. Dadurch kann der Spieler die Explosion, welche die Gebäude auf einer beliebigen Karte einebnet, aus verschiedenen Blickwinkeln beobachten. Der neue Algorithmus generiert den Atompilz, Kondensationskuppeln und die Druckwelle, die realistisch mit dem Himmel und den Objekten auf der Karte interagiert. Taktische Nuklearwaffen wurden dem Spiel mit dem Update „New Power“ hinzugefügt und sind im Arcade- und im realistischen Kampfmodus für die besten Spieler verfügbar. In einer Situation, in der das Team als Ganzes schlecht kämpft, kann ein einzelner Held genug Punkte erzielen, um in einem strategischen Bomber zu ins Gefecht einzusteigen und mit einem einzigen erfolgreichen Schlag den Sieg auf seine Seite zu bringen.

Das neueste Update fügt außerdem ein paar kleinere, aber durchaus nützliche Mechaniken hinzu, wie die Kamera für die Verfolgung von Marinegranaten oder die Möglichkeit, seinen Teamkameraden bei der Brandbekämpfung im Fahrzeug zu helfen.

Vollständige Informationen zum „Red Skies“-Update sind auf der Webseite einzusehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden