Quelle: Wargaming

Anlässlich des Internationalen Museumstages, der jedes Jahr am 18. Mai gefeiert wird, hat Publisher und Entwickler Wargaming die Längste Nacht der Museen ins Leben gerufen – eine Online-Ausstellung der Marinemuseen aus der ganzen Welt. Teilgenommen haben Museen in Japan, der Vereinigten Staaten, Australien, Frankreich und Schweden. Der komplette 17-stündige Stream wurde von 1,4 Millionen Geschichtsbegeisterten live verfolgt und ist nun online zu sehen, inklusive exklusiver virtueller Touren zu insgesamt 15 historischen Stätten sowie ausführlichen Q&As mit Historikern der Museen.

Wargaming hat sich außerdem mit dem History Channel und Verizon zusammengetan, die ihr brandneues Museum of Warships AR-Erlebnis zum ersten Mal präsentiert haben.

Quelle: Wargaming

Interessierte können die Längste Nacht der Museen auf Twitch und auf Youtube erleben.