Quelle: Square Enix

Wie die meisten Final Fantasy XIV Fans wissen, wurde vor kurzem der neue Patch veröffentlicht. Als Final Fantasy XIV Spieler war es für mich natürlich ein muss, mir den Patch genauer anzuschauen und möchte euch nun darüber berichten, was euch darin erwartet, falls ihr noch nicht soweit gekommen seid!

Kampf im Morgengrauen – Teil 1

Überall in Eorzea sind seltsame Türme erschienen, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Der Ascian Fandaniel erschafft sich momentan seine eigene Armee, die sogenannten Telophoroi, um den „Stern“ zu zerstören, unsere Heimat. Da sich die drei Stadtstaaten nicht gleichzeitig mit diesem Problem und mit den Wilden Stämmen außeinander setzen können, muss natürlich Frieden mit den Wilden Stämmen geschlossen werden, da diese ebenfalls unter Fandaniels Wahnsinn zu leiden haben. Auch gilt es natürlich, Luna-Bahamut zu besiegen, welcher nach wie vor sein Unwesen treibt. Die aktuelle Fortsetzung der Geschichte umfasst 6 Hauptquests, die euch unter anderem zu einer bereits bekannten Drachendame bringen, deren Hilfe wir zwingendermaßen benötigen. Lasst euch überraschen!

Die NieR-Raids gehen in die Letzte Runde

Wer sich daran erinnert, weiß, dass bei FFXIV seit mehreren Monaten die sogenannten NieR-Raids im Spiel zu finden waren, bis dato an zwei verschiedene. Nun hat auch der dritte Raid seinen Weg ins Spiel gefunden: Der Turm, Paradigmenbrecher. 2B und ihr Begleiter versuchen nun gemeinsam mit den Zwergen-Geschwistern, 2P daran zu hindern, unsere Welt zu zerstören, wie sie es bereits schon mit dem Zwegendorf Komra getan hat. Hierfür sind wir gezwungen, uns in den neuen Allianz Raid „Der Turm, Paradigmenbrecher“ zu wagen, welcher wie immer für 24 Spieler ausgelegt ist. Dieser hat ein spezielles, einzigartiges Design, welches zum Großteil in Weiß gehalten wurde. Der Raid führt uns über Plattformen, zu Bahnhöfen und anderen gut designten Stellen, in welchen wir uns mit einer Armee aus Robotern, Hänsel und Gretel oder anderen Widersachern auseinander setzen muss. Ob diese Geschichte gut ausgeht, müsst ihr im Spiel wohl oder übel selbst erfahren!

Wo sind Allie und Alfonse?

Welche Geschichte ebenfalls fortgeführt wird, ist die Geschichte um die „Schlacht um Werlyt“. Nachdem wir bereits 3 Waffen ausgeschaltet haben, welche von 3 der 5 Geschwistern geführt wurden, geht es nun ans Eingemachte. Auch Allie, das vierte Geschwisterkind, welche wir retteten, ist geflohen, um Bruder Nummer 5, Alfonse, aus den Händen der Garleischen Armee zu befreien. Um viele Menschenleben zu retten, sind wir nun gezwungen, gegen die letzte Waffe zu kämpfen: Die Diamantwaffe, welche ebenfalls eine Anti Primae Waffe darstellen soll und allem Anschein nach von einem der Geschwister gesteuert wird. Der Kampf selbst findet dieses mal auf einer Art schwebenden Landeplattform statt. Hier ist man gezwungen, diversen Laserstrahlen auszuweichen, sich nicht bombardieren zu lassen und immer wieder zwischen zwei Plattformen zu wechseln, da wir sonst das Zeitliche segnen. Habt ihr die Geschichte um die „Schlacht um Werlyt“ abgeschlossen, erwartet euch ein kleines Dankeschön und die Möglichkeit, diesen Kampf auf einer schwereren Stufe wie immer mit 7 anderen Spielern zu bestreiten, um euch so die sogenannten Diamantwaffen erstellen zu können!

Die Goldene Ebene von Paglth’an

Bei der Goldenen Ebene von Paglth’an handelt es sich um einen neuen Dungeon, der im Bezug auf die Hauptstory rund um Luna-Bahamut ins Spiel gefunden hat. Die Amalj’aa, ein Wilder Stamm, weigern sich zunächst, Frieden mit den Stadtstaaten zu schließen, was aufgrund diverser Ereignisse nicht verwunderlich zu sein scheint. Allerdings droht Zolm’ak, einer großen Siedlung der Amalj’aa aufgrund von Luna-Bahamut und anderen Gefahren ein großes Unglück zu widerfahren. Um diesem Wilden Stamm zu beweisen, ist es nun an euch, diesem bei der Verteidigung zu helfen und Luna Bahamut am Ende endlich zu beseitigen. Auch lohnt es sich, diesen Dungeon mehrmals zu laufen, um andere Klassen auszustatten, da hier Gegenstände mit der Gegenstandsstufe 505 droppen!

Die neue Traumprüfung erwartet euch!

Wie üblich hat nun auch bei diesem Patch die aktuell aktive Traumprüfung gewechselt. Während wir vorher Titan bekämpfen konnten, können wir nun gegen Leviathan, die große Wasserschlange, in den Kampf ziehen. Hierfür müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein:

  • Krieger oder Magier auf Stufe 80
  • Gegenstandsstufe 430 besitzen
  • Teilnehmerzahlen zwischen 1-8 Spieler
  • 60 Minuten Zeit
  • Ferner muss der Nebenauftrag „Khloes Abenteuer“ und die Hauptquest „Schattenbringer“ abgeschlossen sein!

Wir empfehlen euch natürlich, vorher einen Guide anzuschauen, wenn ihr euch bezüglich der Mechaniken des Kampfes nicht sicher seid!

Fete’s feiern in der Himmelsstadt

Final Fantasy XIV Veteranen werden nun denken, dass es „Fates“ heißt und nicht Fetes, allerdings heißen die neuen Events, welche alle 1 1/2 – 2 Tage in der Himmelsstadt in Ishgard stattfinden, wirklich Fetes. Durch die harte Arbeit von vielen Sammlern und Handwerkern unter den Spielern ist es gelungen, die Himmelsstadt komplett wieder aufzubauen. Um dies gebührend feiern zu können, finden nun wie bereits geschrieben ca. alle 2 Tage sogenannte Fetes in dieser Zone statt. Dies geschieht an den sogenannten Fete-Days alle 2 Stunden und jeder Zyklus beinhaltet 5 verschiedene Events.

Zunächst beginnen wir hier mit dem Maskottchen-Imitieren. Diese 3 Maskottchen zeigen den Spielern bestimmte Aktionen, welche nachgemacht werden müssen. Schafft man dies mehrere Male, bekommt man eine bestimmte Anzahl an Geschenken, welche jederzeit geöffnet werden können, dazu aber später mehr. Das zweite Fete ist das Mogry-Stofftier-Nähen. Hier sind Spieler dazu „verpflichtet“, Mogrys an einer Kiste zu nähen, diese anschließend aufzuheben und zum Wagen zu bringen. Fate Nummer 3 ist ein Yak-Scheer-Festival. Schert das Yak, sammelt die Wolle auf und transportiert sie zum Abgabe-Maskottchen, mehr gibt es hier nicht zu tun.

Fate Nummer 4 ist die Spielzeug-Suche. Hier sind Geschenke verteilt, welche ihr öffnen müsst. Nun könnt ihr entweder eine Niete ziehen und verwandelt euch kurzzeitig in ein kleines Schwein, oder ihr findet ein Spielzeug, welches ebenfalls wieder bei einem Abgabe-Maskottchen abgegeben werden muss. Das letzte Fete bringt euch dazu, bestimmte Geschenke an Handwerker, Händler oder Kinder in der Himmelsstadt auszuhändigen.

Bei allen Fetes erhaltet ihr, je nach Aktivität, Geschenkboxen. Diese können geöffnet werden, um bestimmte Belohnungen zu erhalten. Darunter zählen ein „Blumenkind“-Ausrüstungsset, ein Mount, Dekorationen oder anderer Kleinigkeiten. Auch gibt es als Belohnung Fete Coupons, welche gegen selbige Belohnungen getauscht werden können und Himmelsstadt-Aufbauscheine, welche ebenfalls zu Mounts und anderen Objekten umgewandelt werden können!

Charlemend Durendaire – Graf, Freund und Helfer

Wer sich nicht mehr an Heavensward, die zweite Erweiterung erinnert, hier eine kleine Info: Das Haus Durendaire ist eine der vier größten und mächtigsten Ritterfamilien, welche ihr in Ishgard finden könnt. Aufgrund der Tatsache, dass sich dort das Gefüge langsam aber sicher ändert und auch Bürgerliche mehr Rechte bekommen und soviele beim Aufbau der Himmelsstadt geholfen haben, entschließt sich auch der Graf Durendaire dazu, zu helfen. Und zwar in einer Art Sanitätshaus. Gemeinsam mit einem kleinen Waisenmädchen, was viele ebenfalls noch aus einer kleinen Sequenz von Heavensward kennen dürften, macht er sich daran, verletzten und Kranken Menschen zu helfen.

Natürlich aber mit unserer Hilfe, denn hierbei handelt es sich um eine neue Wunschlieferungs-Option. Bei dieser können Spieler bestimmte Fische, Sammlergegenstände oder auch hergestellte Objekte abgeben, um den Ruf der jeweiligen Wunschlieferungs-„Fraktion“ zu erhöhen, einen Erfolg freizuschalten und auf dem Maximal-Rang eine spezielle Belohnung erhalten zu können. Diese Wunschlieferungen haben ein wöchentliches „Cap“ von 12 Gegenständen. Der Reset findet mit dem wöchentlichen Zurücksetzen in Deutschland Dienstag morgen statt. Durch diese Wunschlieferungen ist es möglich, Sammlerberufe und Handwerker zu leveln oder auch gelbe und weiße Sammler/ Handwerkerscheine zu sammeln, welche man für viele nützliche Gegenstände benötigt.

Was hat sich sonst noch getan?

Alles bisher beschriebene sind die großen Hauptneuigkeiten des Patches. Aber auch abgesehen davon hat sich viel getan. Beispielsweise ist es nun Möglich, mit der Funktion „Neues Spiel +“ viele weitere bereits gespielte Inhalte erneut zu erleben. Beispielsweise wären dies nun die Questreihe „Heimkehr der Exegeten“, die „Schlacht um Werlyt“ oder auch „Edens Erwachen“. Ferner können Spieler nun Dungeons bis Stufe 70 frei erkunden. Dies ist vor allem für Rollenspieler, Screenshot-Freunde oder ähnliche Spieler gedacht, da in diesem Modus keine Feinde mehr zu finden sind. Auch ist es nun möglich, hergestellte Gegenstände der Stufe 510 auf 520 zu verbessern, die Handwerker-Ausrüstung weiter zu verstärken, neue Rezepte für die Berufe zu erlernen und neue Reittiere und Haustiere zu bekommen.

Die größe Neuerung betrifft jedoch den Beginn der Open Beta der Playstation 5 Variante. Diese bietet natives 4K, bessere Bildwiederholungsraten, schnellere Ladezeiten und vieles mehr. Daran teilnehmen kann grundsätzlich jeder, der bereits FFXIV besitzt! Für PC Spieler gibt es nun auch die Möglichkeit, 4K Grafiken darstellen zu lassen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

UPDATE 17.05.2021 : Was kommt in der Zukunft?

Vergangenes Wochenende fand, wie viele wissen, das Final Fantasy XIV Fan Festival statt, bei welchem auch das Releasedatum der kommenden Erweiterung „Endwalker“ verkündet wurde. Der Release findet am 23. November statt und der Early Access für Vorbesteller am 19. November 2021. In dieser kleinen Galerie haben wir für euch die Inhalte der Collectors Edition (welche ausverkauft ist) und die Inhalte der Digital Collectors Edition + den Pre Order Bonus dargestellt! Darunter findet ihr ebenfalls die Trailer zu den neuen Gebieten, der neuen Klasse, den Haupttrailer und die Wiederholung des Fan Festivals, um euch selbst ein Bild darüber machen zu können.

Was jedoch interessanter ist, ist der Patch 5.5 Teil 2, welcher in 8 Tagen veröffentlicht wird und die Roadmap bis zum Release von Endwalker. Hier wird es aller Voraussicht nach mit der Geschichte um das Kriegsgebiet Bozja weitergehen, ebenso wie mit der Hauptgeschichte, welche uns langsam aber sicher auf Endwalker zuführt. Im Juli erwartet die Spieler das „Make it Rain“ Event, in welchem der Erhalt von MGP, der Währung des Glücksspiel-Lokals „Gold Saucer“, vereinfacht. Zwischen Juni und Juli bzw. Juli und August geht es dann weiter mit Patch 5.57 und 5.58, welcher die Story von Shadowbringers zu Ende bringen soll. Im August folgt das nächste Event namens „Moonfire Faire“ und „The Rising“. Viele dürften sich jedoch eher auf September freuen, da hier das FFXV Kollaborations-Event wieder seinen Weg ins Spiel findet und sich dadurch neuere Spieler ebenfalls den 4-Sitzer Regalia erspielen können. Im November wird dann Endwalker veröffentlicht.

Final Fantasy XIV- Endwalker Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Final Fantasy XIV – Reaper Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Trailer findet ihr auf dem Youtube-Kanal von FFXIV!

Dies wäre es aber jetzt von unserer Seite. Natürlich werden wir auch wieder über den kommenden Patch berichten!