Bezwinge die Todeszone im Adventure-Roguelike- Insurmountable – ab sofort auf Steam erhältlich

Quelle: ByteRockers‘ Games

Das innovative Adventure-Roguelike „Insurmountable” des Berliner Entwicklerstudios ByteRockers‘ Games ist ab sofort auf Steam für PC erhältlich. Das Bergsteiger-Abenteuer überzeugt mit einem ungewöhnlichen Ansatz im Roguelike-Genre – wo andere Vertreter den Fokus auf actionreiches Gameplay und Kämpfe legen, setzt Insurmountable auf taktische Entscheidungen, strategisches Ressourcenmanagement und den Überlebenskampf in der Natur. Jeder Run ist anders – und zwingt die Spieler immer wieder, Entscheidungen zu treffen, um zu überleben. Scheitern sie, beginnen sie ohne Items, Skills und XP wieder am Fuß eines neuen Berges mit neuen Events und Herausforderungen. Eine spätere Portierung auf PlayStation 4/5, Xbox One S/X und Nintendo Switch ist angedacht.

Einen Eindruck in die einzigartige Stimmung von Insurmountable gibt der Release-Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Unüberwindbar mag Insurmountable, wie der Titel sich nennt, zwar nicht sein, aber eine harte Nuss ist er auf alle Fälle: Spieler müssen insgesamt drei todbringende Berge hintereinander bezwingen, um einen Run erfolgreich zu beenden, mit jedem Berg steigt der Schwierigkeitsgrad enorm. Dank dynamischem Wetter, unterschiedlichen Terrains und dem Tag-Nacht-Zyklus lauert an jeder Ecke Gefahr in Form von Sauerstoff- oder Energiemangel, schwindender mentaler Gesundheit oder auch aggressive Wildtiere. Je nachdem mit welchem der drei wählbaren Charaktere, Abenteurerin, Wissenschaftler oder Journalist, der Run gestartet wird, haben verschiedene Skills Einfluss auf die strategischen Entscheidungen und die Wahl der optimalen Route.

Dass das Spielerlebnis in Insurmountable durchaus realistisch umgesetzt wurde, stellte auch Bergsteigerlegende Reinhold Messner im Live-Talk „Wahrheit oder Mythos“ fest: „Das Spiel ist rein philosophisch gesehen der Herausforderung einer Bergbesteigung sehr ähnlich.” Und ergänzt: „Ich grüße [am Berg] mit ‚Kalipé‘. Das bedeutet ‚immer ruhigen Fußes‘ auf Tibetisch und das ist auch in diesem Spiel wichtig. Immer ruhigen Fußes!“

Key Features:

  • Ungewöhnliches Spielprinzip und ruhiges, aber dennoch herausforderndes Gameplay
  • Drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade: „Normal“, „Hard“ und „Insurmountable“
  • Drei unterschiedliche Charaktere mit verschiedenen Skills: Abenteurerin, Wissenschaftler oder Journalist
  • Hoher Wiederspielwert durch prozedural generierte Berge und immer unterschiedliche Hindernisse – kein Run gleicht dem vorherigen!
  • Dynamisches Wetter, unterschiedliche Terrains und Tag-Nacht-Zyklus, Wildtiere und textbasierte Events sorgen für weitere Abwechslung.
  • Herausfordernde Entscheidungen, die einem jede Menge taktisches Können abverlangen.

Insurmountable ist ab sofort und bis 5. Mai mit Launch-Rabatt für 17,99€ für PC auf Steam erhältlich, ab dem 6. Mai beträgt der Preis 19,99€: