Dual Universe-Entwickler sichert sich insgesamt mehr als 22,6 Mio. US-Dollar per Fundraising, erzielt wegweisende technologische Fortschritte und internationale Expansion

(Quelle: Novaquark)

Der französische Videospiel-Entwickler Novaquark gibt heute bekannt, weitere Investitionen im Wert von 11,2 Millionen US-Dollar durch ihre Investoren Andurance Venture und Azom Partners akquiriert zu haben. Hierdurch wird die bisherige Finanzierung des Unternehmens (Start August 2008, bis dato 11,4 Mio. US-Dollar) auf insgesamt 22,6 Mio US-Dollar angehoben und damit beinahe verdoppelt. Diese Summe versteht sich einschließlich Novaquarks Crowdfunding-Ergebnis, das 2016 das drittgrößten Videospiel-Kickstarter weltweit war.

Die neue Finanzierungsrunde dient der Unterstützung der Entwicklung von Novaquarks ambitioniertem MMO-Titel Dual Universe, der der Online-Entertainment-Szene vollkommen neue Impulse geben möchte.

Im Gegensatz zum Industrie-Standard gibt Novaquark den Spielern alle Möglichkeiten Inhalte und Geschichten zu erstellen, die die digitale Welt von Dual Universe zum Leben erwecken, sodass die gemeinsame Erfahrung und eine von allen Spielern geteilte, zusammen entwickelte Welt im Fokus steht. Novaquark glaubt fest an die Kreativität der Spieler und präsentiert mit Dual Universe eine gewaltige Sci-Fi-Welt, in der alles editierbar ist – deren prachtvolle Städte, Mondbasen, Weltraumkolonien und gewaltige Raumstationen vollständig von den Spielern aufgebaut werden. Das Spiel soll zudem das Versprechen eines alternativen, virtuellen Lebens erfüllen: Mehr aktive Spieler als jemals zuvor teilen sich eine Welt, in der sie Handel treiben, Kriege führen, forschen und ihre Freizeit gestalten, ohne an eine Geschichte der Spieldesigner gebunden zu sein.

Novaquarks hauseigene Continuous Single-Shard-Servertechnologie ist der Kern zum Einlösen dieses Versprechens: Mit der kürzlich durchgeführten, erfolgreichen Technologie-Demonstration und ihrem Industrie-Rekord von 30.000 simulierten Spielern auf einem Planeten, bewies das Unternehmen seine Fähigkeit, die Vision hinter Dual Universe zu verwirklichen.

Die heutige Bekanntgabe unterstreicht die fortwährende Unterstützung für Novaquarks Vision einer neuen Richtung in der Entertainment-Industrie, sowie das Vertrauen in ihre Fähigkeit, diese umzusetzen. Um den weiteren Fortschritt anzutreiben, beabsichtigt Novaquark, seine Präsenz in Kanada durch Personalaufbau im neu geschaffenen Studio in Montréal zu erweitern und so Teil einer der angesehensten Spieleentwickler-Communities der Welt zu werden.

„Dual Universe ist mehr als nur ein Spiel, es ist ein Metaversum: eine alternative Welt, in der Millionen von Individuen sich selbst neu erfinden und eine neue, virtuelle Gesellschaft aufbauen können“, so Jean-Christophe Baillie, Gründer von Novaquark und Creative Director von Dual Universe. „Während wir konstant unsere Ambitionen übertreffen, teilen wir unsere Vision mit den Investoren, deren standfeste Unterstützung uns gestattet, das Wachstum von Novaquark weiter zu beschleunigen.“

Dual Universe ist aktuell in der Alpha 1-Fassung verfügbar. Die Veröffentlichung der Alpha 2 ist für die erste Hälfte 2019 geplant. Die Beta-Fassung und der letztendliche Release sind für 2020 vorgesehen (siehe auch die Roadmap).

Aktuelle Updates zu Dual Universe gibt es auf der offiziellen Website.