Neverwinter: The Heart of Fire ist ab heute für PlayStation 4 und Xbox One verfügbar

Heute geben Perfect World Europe B.V., einer der führenden Publisher von free-to-play MMORPGs, und Cryptic Studios bekannt, dass Neverwinters neueste Erweiterung The Heart of Fire rund um die Acquisitions Incorporated für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich ist.

Die Story dieser neusten Erweiterung des kostenlos spielbaren MMORPGs, das in der Welt der Vergessenen Reiche (und darüber hinaus) angesiedelt ist, bringt bekannte Charaktere der Acquisitions Incorporated nach Neverwinter. Geschrieben wurde das Abenteuer von Jerry Holkins und Mike Krahulik, den Gründern von Penny Arcade. Mit dabei sind beispielsweise Omin Dran, Jim Darkmagic und Walnut Dankgrass, die im Original respektive von Holkins, Krahulik und Amy Falcone vertont wurden. In der Kampagne werden Spieler die Karriereleiter dieses berühmten Abenteuerunternehmens erklimmen, vom eifrigen Praktikanten bis zu einem erfahrenen und vollwertigen Mitglied des Teams.

Spieler können bereits ab Stufe 15 die erste Mission in The Heart of Fire absolvieren und werden im Laufe ihres Stufenaufstiegs weitere Missionen freischalten. In dieser Erweiterung, die ganz im Zeichen des markanten Humors der Acquisitions Incorporated steht, jagen Abenteurer dem Herzen des Feuers hinterher, einem Relikt aus der Vergangenheit von Dungeons & Dragons. Dabei werden sie von Omin und Jim auf waghalsige Missionen geschickt. Zu denen zählen unter anderem die Infiltration eines Betrachter-Kongresses, die Körperpflege eines berggroßen Riesen und die Vereitelung eines Überfalls auf die Manycoins-Bank in einem neuen Gefecht.

Zudem erhalten Spieler im Zuge einer Überarbeitung des Berufssystems nun die Möglichkeit, ihre eigene Berufswerkstatt zu verwalten. In dieser Erweiterung wurden noch viele weitere Updates eingeführt, zu denen unter anderem Anpassungen der Klassenbalance, Änderungen an Gewölbetruhen und Verbesserungen am Beuteeinsammeln zählen.

Im Folgenden gibt es eine Übersicht zu den Updates für Neverwinter: The Heart of Fire:

  • Die Storyline von The Heart of Fire – Die Köpfe hinter dem populären Webcomic Penny Arcade, der sich um Games und die Gamingkultur dreht, beeinflussten die Acquisitions Incorporated-Story maßgeblich. Spieler werden Mitglied der berüchtigten Abenteurergruppe und nehmen an der Seite von Omin Dran (Jerry Holkins), Jim Darkmagic (Mike Krahulik; synchronisiert von Nerdfactory) und Walnut Dankgrass (Amy Falcone; synchronisiert von Lara Loft) an fragwürdigen Aktivitäten teil.
  • Neue Kampagne: Acquisitions Incorporated – Sich als elfäugiges Monster zu verkleiden und im Firmenluftschiff durch die Gegend zu fliegen, ist erst der Anfang: Die neue Kampagne begleitet den Spieler bei seinem Stufenaufstieg und legt dabei den Schwerpunkt auf das Akquirieren von Gegenständen, inklusive neuer Segen, und den Zugriff auf das neue Endgame-Gefecht.
  • Neues Gefecht: Manycoins-Banküberfall – Neben dem Praktikum bei der Acquisitions Incorporated haben Spieler die Gelegenheit – oder viel mehr die Pflicht – die Manycoins-Bank gegen die Zhentarim zu verteidigen, die es auf eines von Neverembers Kleinoden abgesehen haben. Wer den Besitz des Beschützers beschützt, darf auch mit einer anständigen Belohnung rechnen.
  • Überarbeitung des Berufssystems – Eine Werkstatt auf dem Marktplatz der Sieben Sonnen sucht nach einem neuen Verwalter. Ab Level 20 können Spieler nun ihre eigene Werkstatt leiten, um in einem überarbeiteten Berufssystem, das Spieler jetzt viel stärker miteinbezieht als zuvor, Handwerker anzuheuern, die für sie Ressourcen sammeln und Gegenstände herstellen.
  • Änderungen an der Verwertung und den Gewölbeendtruhen – Der Erhalt von Astraldiamanten wurde überarbeitet. Die begehrte Währung kann direkt durch den Abschluss von Gewölben und Inhalten verdient werden. Es sind keine Gewölbetruhenschlüssel mehr nötig, um Truhen zu öffnen. Die Schlüssel wurden in „Gutscheine“ umgewandelt, mit denen die Belohnung am Ende eines Gewölbes neu ausgewürfelt werden kann. Dies ist auch mit Astraldiamanten möglich. Außerdem wurde die Verwertungsfunktion mit dieser Erweiterung aus dem Spiel genommen.
  • Änderungen an der Klassenbalance – Es wurden zahlreiche Änderungen an den Klassenkräften und an der allgemeinen Balance vorgenommen, um auch weiterhin zu gewährleisten, dass jede Klasse für Spieler eine attraktive Wahl darstellt. Die Patch-Notes sowie weitere Details stehen auf dem offiziellen Neverwinter-Blog bereit.
  • Verbesserungen am Beuteeinsammeln – Ein Großteil der Beute, die in den Vergessenen Reichen zu finden ist, wird dem Inventar der Spieler jetzt automatisch hinzugefügt, wenn sie sich ihr nähern. Bedarf/Gier-Fenster werden weiterhin erscheinen, sofern sie nötig sind. Es werden nun auch weniger Schätze (graue Verkaufsgegenstände) und andere unbeliebtere Gegenstände als Beute erscheinen.

Weitere Informationen zu Neverwinter: The Heart of Fire gibt es auf der offiziellen Webseite!