DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: Synchronclip online verfügbar

Quelle: Universal Pictures, DreamWorksTV

Was wäre DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT (3D) ohne den Einsatz großartiger Synchronsprecher, die das bildgewaltige Fantasy-Animationsabenteuer rund um Hicks und seinen treuen Drachen Ohnezahn mit Leben und Emotionen füllen?

In nachfolgenden Synchronclip gewähren Schauspielerin Emilia Schüle und Comedy-Star Martina Hill, die ihre Stimmen den taffen Wikinger-Frauen Astrid und Valka leihen dürfen, einen Blick hinter die Kulissen der Synchronaufnahmen zu DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT.

Über den Film:

Mit der heiß erwarteten Fortsetzung DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT von DreamWorks Animation findet eines der beliebtesten Animations-Abenteuer aller Zeiten seinen fantastischen Höhepunkt. Die besondere Verbindung zwischen dem heranwachsenden Wikinger Hicks und seinem treuen Nachtschatten-Drachen Ohnezahn entwickelte sich zu einer epischen Saga über tiefe Freundschaft und spektakuläre Abenteuer.

Zusammen mit der mutigen Astrid an seiner Seite erschuf Hicks als Stammeshäuptling von Berk eine ebenso friedliche wie manchmal chaotische Drachenutopie, die schon bald aus allen Nähten zu platzen droht. Ohnezahn behauptete sich währenddessen als Anführer der Drachen.

Ein zufälliges Treffen mit einem noch ungezähmten Tagschatten-Weibchen, das Ohnezahn gehörig den Kopf verdreht, stellt die Freundschaft zwischen Drachen und Reiter vor neue Herausforderungen.

Am Horizont taucht eine finstere, alles bedrohende Gefahr für das Dorf und seine Bewohner auf, die Hicks und Ohnezahn zwingt, ihre geliebte Heimat zu verlassen und sich auf die Suche nach einer verborgenen Welt zu begeben, die man nur aus mythischen Erzählungen kennt. Während dieser abenteuerlichen Reise offenbart sich beiden ihr wahres Schicksal: Nur wenn Drache und Reiter ihre Kräfte vereinen und gemeinsam kämpfen, können sie das Wertvolle in ihrem Leben bewahren.

Für DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT kehrt neben dem Regisseur Dean DeBlois auch das Produktionsteam Brad Lewis (Ratatouille) und Bonnie Arnold (Toy Story) zurück.