Die hessischen Sitzsack-Spezialisten von Gamewarez haben in den letzten Monaten einige Innovationen auf den Markt gebracht.

Auf der neuen Refill Bank lässt sich ausnahmsweise einmal nicht so gut Platz nehmen – dafür vereinfacht sie das Wiederbefüllen von Sitzsäcken spürbar.

Wer eifrig auf Sitzsäcken mit EPS-Füllung zockt oder sich den neuesten Serien-Highlights und Hollywood-Blockbustern hingibt, wird eventuell nach einer gewissen Zeit feststellen, dass das Volumen der Füllung nachlässt – und je schwerer der Mensch bzw. je intensiver die Nutzung, desto eher kann dieser Effekt eintreten. Das ist auch bei Gamewarez Sitzsäcken nicht anders.

Der Grund dafür liegt in der Beschaffenheit der EPS-Perlen, die sich im Inneren des Sitzsacks befinden und dafür sorgen, dass er sich optimal an den Körper des Nutzers anpasst. Denn diese Kügelchen bestehen aus Expandiertem PolyStyrol und werden beim Herstellungsprozess mit Wasserdampf „aufgegast“, sodass sie sich entsprechend ausdehnen.

Durch Faktoren wie Druck und Wärme verlieren sie dann nach gewisser Zeit wieder ihre Fülle – und der Sitzsack muss nachgefüllt werden.

Das war bisweilen eine recht aufwendige Prozedur, die nur in Teamarbeit bewältigt werden konnte. Denn die gängigen Nachfüll-Packungen sind in der Regel unhandlich, nehmen viel Platz beim Lagern ein und gestalten das Einfüllen der EPS-Kugeln durchaus kompliziert.

Dank der brandneuen Refill Bank von Gamewarez ist damit nun Schluss: Sie kommt als praktisches, softes Kissen, das mit den EPS-Kugeln gefüllt ist und von einem strapazierfähigen Nylonnetz mit Reißverschluss umgeben wird. Die Refill Bank fasst ca. 10 Liter Volumen, verdrängt dank ihrer Form aber ein Vielfaches im Sitzsack. Je nach Zustand der Füllung kann in Zukunft eine oder mehrere Refill Banks in den Sitzsack geschoben werden. Der muss danach nur noch kurz aufgeschüttelt werden, und schon lässt sich wieder in gewohnter Qualität fläzen.

Die Gamewarez Refill Bank ist ab sofort zum Preis von 7,90 € bzw. 19,90 € im Dreierpack auf Gamewarez.de erhältlich. Mehr Infos rund um Gamewarez gibt es auf der Website.