BlueStacks hat heute Version 4 seiner Gaming Plattform veröffentlicht und auch Partnerschaften verkündet, um die leistungsstärksten Mobile Gaming Devices auf den Markt zu bringen.

BlueStacks 4 markiert eine klare Weiterentwicklung des Mobile-Gaming-Marktes.

Solch eine Leistungssteigerung gegenüber aktuellen iOS und Android-Geräten ist ein Segen für die Spieleindustrie.

BlueStacks hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Staaten mit Niederlassungen in Delhi, London, Tokio, Seoul und über 26 weiteren Ländern. Zu den Investoren von BlueStacks gehören Ignition Partners, Radar Partners, Andreessen-Horowitz, Samsung, Redpoint, Qualcomm, Intel, Presidio Ventures (ein Unternehmen der Sumitomo Corporation), Citrix, AMD und Helion Ventures. Das Unternehmen startete im Mai 2011 und die erste Version von BlueStacks wurde im März 2012 veröffentlicht.

BlueStacks hat im Juni 2018 300 Millionen Nutzer erreicht.

“Eine 8-fache Leistungssteigerung in dieser Branche ist überaus selten, die meisten Smartphones stellen nur noch inkrementelle Leistungssteigerungen dar. Auf der anderen Seite werden Handyspiele immer größer, hardwarehungriger und ähneln immer mehr PC-Spielen, so dass dieses Segment reif für Veränderung ist”, sagt Rosen Sharma, CEO von BlueStacks.

“BlueStacks 4 dominiert selbst die auf Gaming fokussierten Smartphones und Tablets in Bezug auf Leistung und Benutzererfahrung. Ein großer Bildschirm, akkurate Steuerung, Multitasking und ununterbrochenes Gameplay machen diese Mobile Gaming Geräte zu Favoriten unter den Spielern.”

“PC-Gaming hat sich zu einem Wachstumsmarkt entwickelt, der unter anderem von eSport, Streaming und Spielen wie PubG und Fortnite angetrieben wird. Heute machen die meisten Gaming-Laptops und PCs der Hersteller einen großen Teil ihrer Marge und auch ihres Wachstums aus”, so Clark Peng, Vizepräsident und Leiter für Produktmanagement bei MSI.

“Indem wir BlueStacks tief integrieren, schaffen wir eine neue Kategorie von Mobile Gaming Geräten, geben unseren Nutzern das, was sie brauchen und erweitern unseren potentiellen Markt erheblich. In den letzten 5 Jahren haben wir gesehen, wie PCs gegen Mobile Geräte verlieren. Wir werden diesen Trend im Gaming-Markt umkehren.”

“BlueStacks deckt nur einen kleinen Teil der Mobile Gaming Nutzerbasis ab. Dieser ist jedoch ein signifikanter und schnell wachsender Teil von zahlenden Nutzern. Dies ist keine Überraschung, da PC-Gamer gewohnt sind, zu zahlen. Spieleentwickler auf der ganzen Welt erkennen das und gehen Partnerschaften mit uns ein. Sobald ein Großteil der zahlenden Nutzern die Plattform nutzt, werden die Trends, welche wir aktuell sehen, auf den Kopf gestellt werden”, sagt Sharma.

“BlueStacks 4 repräsentiert auch die Nutzung einer wichtigen neuen Architektur für BlueStacks. Die tiefe Integration zwischen Android Runtime und Windows und die patentiere On-Demand-Architektur hat eine Leistungssteigerung um ein vielfaches ermöglicht. In enger Zusammenarbeit mit Spieleentwicklern und dank mehrerer technologischer Durchbrüche ist es uns gelungen, ein reibungsloses Spielerlebnis mit Tastatur und Maus zu ermöglichen”, sagt Suman Saraf, CTO von BlueStacks.