Paradox Interactive kündigt einen kostenlosen MOD zum Veröffentlichungstag des kommenden Städtebau-Survival-Spiels Surviving Mars für PC an. Der Titel erscheint am 15. März 2018 für PlayStation 4, Xbox One das All in One Entertainment System von Microsoft sowie für PC und Mac im Handel. Die PC Version wird jedoch erst um 18 Uhr am Veröffentlichungstag freigeschaltet.

Die kostenlose Eweiterung „Yogscast Mod“ ermöglicht es Spielern, die Crew, des international bekannten YouTube Kanals „Yogscast“ auf dem Mars auszusetzen.

Die Frage ist, sind diese Games-Experten zum Überleben auf dem Roten Planeten gemacht? Zusätzlich bietet der DLC eine weitere Weltraumbehörde. Der komplette Inhalt des Bonus-Paketes entstand in Zusammenarbeit mit „Yogscast“ und Entwickler Haemimont Games und ist nur am Tag der Veröffentlichung digital erhältlich.

Einen ersten Blick auf die Inhalte des Mod gibt es bei YouTube:

Surviving Mars ist eine Städtebausimulation, die von umfassenden Survival-Elementen geprägt wird. Haemimont Games, bringen ihre gesamte Erfahrung in die Entwicklung des Titels. Basierend auf einem retro-futuristischen Look – angelehnt an die Kunstwerke Syd Meads oder die Welten Isaac Asimovs sowie Sci-Fi-Filme der 60er Jahre – entwickelt der Titel eine spannende Hintergrundgeschichte rund um den Aufbruch der Menschheit zu neuen Grenzen. Die grundlegenden Entscheidungen der Spieler zu Beginn, Sponsoren-Auswahl und Ausrichtung, führen zu abwechslungsreichen Forschungs- und Entwicklungszweigen, die einen hohen Wiederspielwert garantieren.

Yogscast Mod Features:

  • Die Yogscast J.A.F.F.A. ist eine neue Weltraumbehörde
  • Schnellere JAFFA Raketen
  • YogDome, eine Siedlung, die ohne Vorräte von Wasser und Luft läuft
  • ein zusätzlicher Kommandantenprofilsstatus: Streamer
  • Das J.A.F.F.A. Logo für Gebäude und Raketen
  • 12 Koloniegründer – Mitglieder des Yogscast mit speziellen Eigenschaften! Darunter Lewis, Simon, Duncan, Sjin, Sips und mehr…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here