RiftAnalyst: Das weltweit erste Video-Analyse-Tool für League of Legends

Fluendo, weltweit führender Entwickler von Video-Analyse-Software für die Sportindustrie, gibt heute mit der Veröffentlichung von RiftAnalyst den Einstieg in die boomende eSports-Branche bekannt. RiftAnalyst ist das erste professionelle Video-Analyse-Tool für League of Legends (LoL) und richtet sich vor allem an passionierte Spieler, die ihre Leistungen im Spiel verbessern und so innerhalb ihrer Ligen aufsteigen wollen.

Die eSports-Branche wird Analysten zufolge bis zum Jahr 2020 weltweit knapp 600 Millionen Zuschauer anziehen und einen Umsatz von über einer Milliarde Euro generieren. Für Deutschland wird erwartet, dass sich der Umsatz von derzeit rund 50 Millionen Euro auf etwa 130 Millionen erhöht. In den vergangenen Jahren konnte eine zunehmende Professionalisierung der eSports-Branche beobachtet werden und selbst europäische Fußball-Clubs wie Schalke 04, VfL Wolfsburg, Manchester City oder Paris Saint-Germain beschäftigen inzwischen professionelle Gamer im eSports-Umfeld.

League of Legends ist mit mehr als 100 Millionen aktiven Spielern im Monat das populärste PC-Spiel aller Zeiten. Ähnlich wie die Video-Analyse im professionellen Fußball hilft RiftAnalyst dabei, das eigene Spielverhalten und das der Gegner in LoL genau zu analysieren und anhand der Match-Daten Rückschlüsse auf die eigenen Stärken und Schwächen zu ziehen. Mit RiftAnalyst möchte der spanische Anbieter Fluendo die boomende eSports-Branche weiter professionalisieren und dabei Spielern, Coaches und auch Video-Analysten hilfreiche Video-Insights zur Verfügung stellen, wie sie es kein anderes Tool kann.

Indem Nutzer Replay-Videos hochladen und diese mit den Spieldaten von Riot Games synchronisieren, können Spieler nicht nur ihre eigenen Kämpfe, sondern auch die von anderen LoL-Spielern analysieren. Die integrierte App besticht durch eine intuitive Bedienbarkeit und gibt Spielern die Möglichkeit, schnell zu bestimmten Aktionen zu springen, zum Beispiel wenn ein Tower ausgeschaltet wurde. Zudem haben Nutzer von RiftAnalyst die Möglichkeit, Zeichnungen oder Kommentare einzufügen, um das Match besser aufzuschlüsseln. Videos und Szenen lassen sich darüber hinaus in Listen zusammenstellen und exportieren, um sie direkt über Email oder Social Media-Kanäle zu teilen.

„Auch wenn die eSports-Branche den Fußstapfen traditioneller Sportarten folgt und sich weiter professionalisiert, ist aktuell noch kein Video-Analyse-Tool auf dem Markt erhältlich“, sagt Mercè Delgado, CEO von Fluendo. „RiftAnalyst wird das LoL-Gameplay auf ein neues Level hieven und Gamer mit Spieldaten zu Ranked- sowie Unranked-Matches versorgen, die direkt von Riot selbst stammen.“

RiftAnalyst steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung, die Premium-Version ist für 3,99 Euro im Monat erhältlich.