Neverwinter: The Cloaked Ascendancy – Interview mit dem Lead Designer

(Quelle: Perfect World Europe B.V.)

Zur Vorstellung von Neverwinter: The Cloaked Ascendancy für die Konsolen führten wir von Alpha-Omegagaming ein exklusives Interview mit dem Cryptic Design-Team. Hierfür stand uns mit Thomas Foss der Lead Designer zur Verfügung, welcher für die erfolgreiche Umsetzung das Ruder mit in der Hand hat. Was er uns zu sagen hatte, könnt ihr in unserem Interview nachlesen.

Zuerst erfolgt jeweils der englische Text, gefolgt von der deutschen Übersetzung.


Interview


(Quelle: Perfect World)

1. Can you shortly introduce yourself?


Ahoy! My name is Thomas Foss, and I’m the lead designer on Neverwinter. I’ve been making games since 1988, starting with tabletop miniatures-style games (which I still make), and have been working at Cryptic Studios for almost 14 years. I got my start on Neverwinter eight years ago when I created the pitch and demoed it to then Atari. Since then, I’ve been on and off the project as I’ve worked on other games here at Cryptic Studios. One of the last zones I worked on before I left were Icewind Pass and Dwarven Valley. I’ve been back on the team for about a year now and am continually excited about what we are doing. The Cloaked Ascendency is only the tip of the iceberg (oh wait, that was Sea of Moving Ice.)


Kannst du dich kurz vorstellen?


Ahoi! Mein Name ist Thomas Foss und ich bin der Lead Designer von Neverwinter. Ich entwickle seit 1988 Spiele. Begonnen habe ich mit Tabletop-Miniatur-Style-Spielen (die ich immer noch mache) und ich arbeite seit fast 14 Jahren bei Cryptic Studios. Ich habe vor acht Jahren bei Neverwinter gestartet, als ich das Spielkonzept für damals Atari gepitched habe. Seitdem bin ich sowohl innerhalb als auch außerhalb des Projekts tätig gewesen, da ich an anderen Spielen hier bei Cryptic Studios gearbeitet habe. Eine der letzten Zonen, an denen ich arbeitete, bevor ich aufhörte, waren der „Icewind“ Pass und das „Dwarven Valley“. Ich bin seit etwa einem Jahr wieder im Team und bin immer wieder begeistert von dem, was wir machen. Die „Cloaked Ascendancy“ ist nur die Spitze des Eisbergs… (oh warte, das war war Sea of moving Ice.)


2. Could you introduce the major update features and what excites you especially?


Sure! The Cloaked Ascendancy introduces so many new gameplay features to Neverwinter. For the very first time, adventurers can explore a new zone called “The River District,” where they will work to fight off the Cloaked Ascendancy, four mages who have descended on Neverwinter and seek to claim the crown. Players will also be able to explore all-new versions of the Spellplague Caverns Dungeon and battle a mad illusionist named “Lukan of the Mystic Veil” in the new skirmish “The Illusionist’s Gambit.”

What I’m most excited about is the fact that players now have more choices upon returning to Neverwinter. We specifically designed this expansion to allow players to choose how they want to access content, and in what order. It really reinforces the idea of being a true adventurer and having agency in what you do.


Kannst du die wichtigsten Update-Features vorstellen und uns erzählen, was dich besonders begeistert?


Sicher! The Cloaked Ascendancy stellt so viele neue Gameplay-Features für Neverwinter vor. Zum ersten Mal können Abenteurer eine neue Zone mit dem Titel „Das Flussdistrikt“ erkunden, wo sie arbeiten werden, um die „Cloaked Ascendancy“ zu bekämpfen. Vier Magier, die in Neverwinter eingefallen sind und Anspruch auf die Krone erheben. Die Spieler werden auch in der Lage sein, alle neuen Versionen des „Zauberpesthöhlen“-Dungeons zu erforschen und einen wütenden Illusionisten namens Lukan im neuen Scharmützel „The Illusionist’s Gambit“ zu bekämpfen.

Wovon ich am meisten begeistert bin, ist die Tatsache, dass Spieler jetzt mehr Entscheidungen bei der Rückkehr nach Neverwinter haben. Wir haben diese Erweiterung speziell entworfen, damit die Spieler entscheiden können, wie sie auf den Inhalt zugreifen wollen und in welcher Reihenfolge. Es war die Idee, ein wahrer Abenteurer zu sein und selbst zu entscheiden, was du tust.


3. How long does an update cycle take from the inception to being released?


That depends on the scope of the release, but on average from concept to the update going live, it takes about 24 weeks. This can go up or down four-to-six weeks depending on the size of the module. Also, I’m not factoring in the time we spend a few weeks well in advance brainstorming and lining up stories and events for the year, often working with Wizards of the Coast, to align with their releases.


Wie lange dauert ein Update-Zyklus von der Entstehung bis zur Freigabe?


Das hängt vom Umfang des Updates ab, aber im Durchschnitt dauert es vom Konzept bis das Update live geht ca. 24 Wochen. Dies kann je nach Größe des Moduls vier- bis sechs Wochen länger oder kürzer dauern. Genauere Zeitangaben kann man hier nicht machen! Wir verbringen ein paar Wochen im Voraus mit Brainstorming, Geschichten überlegen und Veranstaltungen für das Jahr zu planen. Oft arbeiten wir mit „Wizard of the Coast“ zusammen, um  das mit ihren Veröffentlichungen anzupassen.


4. What are the main differences in creating updates for the consoles? Which do you prefer?


The primary difference between Neverwinter content on PC and consoles is how we set up the UI. It’s adjusted to accommodate the use of controller and display better on TV screens, opposed to standard computer monitors. The core game is still the same on both platforms.

I mostly play on the PC, as that is where my “end game” guys and guild are, but am now really enjoying playing on PS4, along with my 10 year old son and levelling up new characters!


Was sind die Hauptunterschiede bei der Erstellung von Updates für die Konsolen? Was bevorzugen Sie?


Der Hauptunterschied zwischen den Neverwinter-Inhalten auf PC und Konsolen ist, wie wir die Benutzeroberfläche einrichten. Es ist angepasst, um die Verwendung von Controller und Benutzeroberfläche auf TV-Bildschirmen angenehmer zu machen, im Gegensatz zu Standard-Computer-Monitoren. Das Kernspiel ist auf beiden Plattformen jedoch immer noch gleich.

Ich spiele meistens auf dem PC, da  hier meine „Endgame“-Jungs und die Gilde sind, aber ich genieße es jetzt auch, auf PS4 zusammen mit meinem 10-jährigen Sohn zu spielen und dort neue Charaktere hochzuleveln!


5. Why did you decide to revamp the spellplague caverns? Was there anything specific you were aiming at achieving?


Two things brought about the revamp of the Spellplague Caverns. The first and most important, is that our players have been asking to bring back the old dungeons- something we’ve been gearing up to do! The second was identifying a dungeon that helped to tell our story the best. With the River District being smack next to the Chasm, it was a no brainer that the Cloaked Ascendency mages would want to draw power from it. I guess that was what we were hoping to achieve, telling new stories in Neverwinter.


Warum hast du dich entschlossen, die Zauberpesthöhlen zu überarbeiten? Gab es etwas Bestimmtes, das du erreichen wolltest?


Zwei Sachen brachten den Umbau der Zauberpesthöhlen. Die erste und wichtigste Sache ist, dass unsere Spieler gefragt haben, ob wir die alten Kerker zurückbringen – etwas, was wir uns schon vorgenommen hatten! Die zweite war die Identifizierung eines Kerkers, der dazu beiträgt, unsere Geschichte am besten zu erzählen. Mit dem Flussdistrikt, der neben der Kluft liegt, war es kein Wunder, dass die verhüllten Ascendency Magier die Macht davon entziehen wollten. Ich denke, das war der Grund, warum wir in der Lage waren, neue Geschichten in Neverwinter zu erzählen.


6. Any tips for players returning to the game with The Cloaked Ascendancy?


Yes! The River District can be a tough place. In order to reach crypts and tombs where they’ll find the real loot, players have to help Neverwinter guards secure the neighborhoods by setting up guard towers and base camps. Working together is key in making this happen quickly, and is really a great amount of fun. I’ve played live where a team of between four and nine of us (it ebbed and flowed) cleared an entire neighborhood and linked guard posts.

One more thing. Like the Sea of Moving Ice, this zone has hidden treasure. Find the treasure maps then go searching!


Irgendwelche Tipps für Spieler, die mit The Cloaked Ascendancy ins Spiel zurückkehren?


Ja! Der Flussbezirk kann ein harter Ort sein. Um die Krypten und Gräber zu erreichen, wo man die richtig gute Beute finden kann, müssen die Spieler den Neverwinter-Wachen helfen, die Nachbarschaften zu sichern, indem sie Wachtürme und Basislager aufstellen. Eine schnelle Zusammenarbeit ist der Schlüssel dazu und es bringt eine Menge Spaß mit sich. Ich habe es mit einem Team von 4 bis 9 Leuten von uns live gespielt, eine ganze Nachbarschaft beseitigt und die Wachposten verbunden.

Eine Sache noch: Wie auch die Sea of moving Ice hat diese Zone einen Schatz verborgen. Findet zuerst die Schatzkarten und geht dann suchen!


Wir von Alpha-Omegagaming bedanken uns bei dem Perfect World Team für das Interview. Vor allem bei Thomas Foss, dem Lead Designer für Neverwinter, der sich die Zeit für uns genommen hat, um uns die Fragen zu beantworten und für die neuen Informationen.