Vom 07. bis 08. Februar wird München das Mekka der Zukunftstechnologien, wenn die WT | Wearable Technologies Conference 2017 EUROPE zum mittlerweile elften Male ihre Tore öffnet: Die führende Fachmesse für tragbare und vernetzte Geräte, Gadgets und Technik lockt jedes Jahr Branchen- und Innovationsführer aus aller Welt in die bayerische Landeshauptstadt. In diesem Jahr stehen in dem noch jungen Technologiefeld, das erst in den letzten Jahren durch die zunehmende Vernetzung von Geräten mit dem Internet Zukunftsvisionen für den Alltag Realität werden lässt, tragbare Helferlein aus den Bereichen Medizin, Sport und Lifestyle im Mittelpunkt. Zudem werden tragbare Technologien und das Internet der Dinge auch in traditionellen professionellen Bereichen wie etwa dem Lebensmittelhandel und der Versicherungswirtschaft immer relevanter.

Zu den 2017 auf der WT | Wearable Technologies Conference 2017 EUROPE vorgestellten Highlights zählt unter anderem Osrams Breitband-Infrarot-LED: Dieses erste Gerät seiner Art kann über nah-infrarote Spektroskopie Lebensmittel auf ihre Qualität und Zusammensetzung untersuchen, und sogar Aufschluss über Fett-, Zucker-, Protein-, Kohlenhydrat- und Wassergehalt geben. Osram Opto Semiconductors hat einen so kleinen LED-Chip entwickelt, der sich etwa als Zusatz in künftigen Smartphones oder eigenständigen Geräten von der Größe eines herkömmlichen USB-Sticks verbauen lässt. So lassen sich künftig im Alltag Lebensmittel auf ihre Frische und ihren Brennwert analysieren.

Das unweit des Starnberger Sees beheimatete Unternehmen Ingenio Solutions zeigt Neocare, einen vernetzten Babymonitor, der in Bälde erhältlich sein wird. Neocare bietet jungen Eltern künftig viel zusätzlichen Freiraum: Das Gerät überwacht nicht nur, wie ein herkömmlicher Babymonitor, die Akustik im Schlafzimmer des kleinen Kindes, sondern misst und überträgt über einen Körpersensor auch wichtige Vitalfunktionen, und meldet sich bei Auffälligkeiten über eine App.

Eine smarte Brille stellt Safilo (Smith Optics) vor: Das italienische Unternehmen bietet in Zusammenarbeit mit der kanadischen Interaxon ein brillenartiges Gerät an, das helfen soll, die mentale Konzentration zu optimieren. Basierend auf Interaxons Technologie für Hirnstrommessung (Elektronenzephalographie – kurz: EEG) analysiert die Brille diverse Daten, und erlaubt z.B. über Apps, entsprechende Maßnahmen zur Konzentrationssteigerung und – verbesserung zu entwickeln bzw. einzuleiten.

Erstmals auf einer Messebühne wird die smarte Pille e-Celsius präsentiert: In München zeigen die Entwickler von BodyCap ihre tablettengroße Technologie, die wie eine herkömmliche Pille geschluckt wird. Statt Medizin steckt die kleine Kapsel allerdings voller Technik, die die Körperkerntemperatur so genau misst, wie es bisher nicht möglich war, und kabellos die gemessenen Daten nach außen sendet.

Weiterhin wird auf der WT | Wearable Technologies Conference 2017 EUROPE erstmals die Movesense-Plattform präsentiert, die ein ganzes Set an Entwicklungsmöglichkeiten und –tools für Sport- und Trainingsapplikationen bietet. Movesense umfasst einen 10 Gramm leichten Sensor, der alle möglichen Körperbewegungen misst – und daraus das Kreieren verschiedenster Analyse- und Trainingsprogramme ermöglicht, die Sportlern wiederum helfen sollen, ihren Trainingsablauf sowie die Ergebnisse zu verbessern. Viele weitere Neuheiten und Innovationen, unter anderem auch die Gewinner des WT Innovation World Cups, runden als einzigartige Messexponate das Programm der Konferenz ab.

Zusätzlich zur Fachmesse umfasst die Veranstaltung auch eine Konferenz, auf der hochkarätige Industrievertreter aus aller Welt über neue Trends und Themen sprechen. Terho Lahtinen vom führenden finnischen Sport-Device-Hersteller Suunto sowie Frederik Hermann von Huami – den Machern und Designern des Xiami Mi Bands sprechen etwa darüber, wie sich Wearable Technologies vom Profisportler-Equipment zur sinnvollen Trainingsunterstützung für jeden weiterentwickeln lassen, und stellen die welterste WT-zertifizierte Fitnessuhr vor. Ein Panel beschäftigt sich damit, wie Games und Gamification im Hinblick auf neue Technologien wie Wearables, Augmented und Virtual Reality das Lifestyle-Empfinden künftiger, aber auch aktueller Generationen verändert – hier spricht unter anderem die Europa-Marketingchefin des Pokémon Go-Entwicklers Niantic. Red Bull Media House erläutern zusammen mit dem Initiator der DMEXCO neue Aspekte, die das Thema Digitalizing Marketing der Marketingbranche bietet.

Die WT | Wearable Technologies Conference 2017 EUROPE findet vom 07. bis 08. Februar 2017 im ICM Internationalen Congress Center in München statt. Messe und Konferenz sind sowohl für Fachbesucher als auch Konsumenten geöffnet, die Veranstalter des Unternehmens WT Wearable Technologies rechnen mit ca 1.000 Gästen. Die Veranstaltung findet parallel zur Sportleitmesse ISPO statt, die mit 2.600 Ausstellern und über 80.000 Besuchern aus 110 Ländern aufwartet.
Tickets sind online sowie vor Ort erhältlich!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: WT