Die GRAMMY-Nominierte und mehrfach mit Platin ausgezeichnete britische Band Florence + The Machine steuert Tim Burtons Kinofilm DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER einen neuen Song mit dem Titel „Wish That You Were Here“ bei.

Der Film startet am Donnerstag, 6. Oktober in den deutschen Kinos, während der Song via Republic Records am 26. August digital veröffentlicht wird.

Hier können Sie sich Wish That You Were Here anhören.

Der Track ist via Amazon, iTunes, Apple Music, Google und Spotify digital erhältlich.

„Wish That You Were Here“ sticht als unglaublich hypnotische und erfrischend originelle Komposition von Florence + The Machine hervor. Mit seinen cineastischen Beiklängen und der expansiven Power spielt der Song als Schlusslied für den Kinofilm eine prominente Rolle.

„Wish That You Were Here“ ist ein Song über die Vorstellung, dass Liebe eine Reise und ein Risiko ist”, sagt Florence Welch über das Schreiben des Songs. „Während wir auf Tour waren, lebte ich in einer Art magischer Zeitblase, in der sich die Tage fast schon miteinander vermischten. Es ist unglaublich, doch dafür zahlst du einen Preis – den Preis, die Menschen, die du liebst, für ein oder zwei Jahre zurückzulassen. Du hast das Gefühl, wenn du einen Song in den Wind singen könntest, vielleicht kann der Wind ihn dann in einer Art überbringen, wie Du es weder mit einer Textnachricht noch mit einem Anruf kannst. Du möchtest deine Liebe einfach auf eine andere Art übermitteln, auf eine Art, irgendwie das Unerreichbare zu erreichen.“

Der Oscar-Nominierte und Golden Globe-Gewinner Tim Burton arbeitete mit Florence höchstpersönlich an „Wish That You Were Here“ für seinen Film, der auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Ransom Riggs aus dem Jahr 2011 basiert. Als großer Fan der Buchreihe und lebenslange Verehrerin von Burtons Schaffen, arbeitete Florence mit dem Regisseur beim Aufnehmen des Songs eng zusammen, um die Ideale des Films wahrhaft zu evozieren.

„Ich war immer ein großer Fan von Tim Burton. Wir haben eine sehr ähnliche Empfindsamkeit. Es ist diese dunkle, dunkle Romantik seiner Werke – so wunderschön und skurril, doch mit einem Element der Dunkelheit. Das ist etwas, das ich mit meiner Arbeit auch versuche zu erreichen.

Ich wusste, dass wir sehr gut zusammenarbeiten würden. Und das taten wir auch. Ich habe das Gefühl, dass wir von einem ähnlichen Ort wilden Fantasien kommen und versuchen, die Wörter herauszubekommen, bevor die Bilder aus unseren Köpfen verschwinden. Er ist wie eine verwandte Seele.“, sagt Welch. „Tatsächlich habe ich ihm vor sechs Jahren eine Nachricht geschickt. Ich war für meine Tour das erste Mal in Australien und habe eine Ausstellung all seiner Werke besucht. Ich wollte ihm eine Nachricht hinterlassen und alles, was ich bei mir hatte, war ein Röntgenbild meiner Hand, da ich mir gerade den Finger gebrochen hatte. Also schrieb ich auf das Röntgenbild und gab es der Galerie zum Weiterleiten, wusste aber nicht, ob er es jemals bekommen hatte. Als wir uns das erste Mal trafen, sagte er mir, dass es seitdem in seinem Büro hängt.“

DF-02825modified_1400DF-05013_1400DF-07504_1400

Zum Film:

Als Jake verschiedene Hinweise findet, die Realität und Zeit auf rätselhafte Weise auf den Kopf zu stellen scheinen, entdeckt er einen geheimen Zufluchtsort, DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER. Je mehr Jake über die Bewohner der Insel und über ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten erfährt, desto mehr wird ihm bewusst, dass Sicherheit nur eine Illusion ist und dass Gefahr in Gestalt von übermächtigen, unsichtbaren Feinden überall lauert. Jake muss unbedingt herausfinden, was wahr ist, wem er trauen kann und wer er selbst wirklich ist.

Quelle: 20th Century Fox