Cities Skylines: Neues Add-on „Snowfall“ erweitert das Städtebauspiel um eine Lawine an Features

Das Wetter bleibt frostig, denn Paradox Interactive sagt eine Menge Schnee voraus. Der schwedische Publisher hat heute die neueste Erweiterung von Cities: Skylines, die vielfach ausgezeichnete Städtebau-Simulation von Colossal Order, angekündigt. Das Add-on trägt den Namen „Snowfall“ und wird später im Jahr für Windows, Mac und Linux PCs erscheinen. Alle Neuerungen drehen sich um das zentrale Feature der Erweiterung: das Ingame-Wettersystem.

Wie schon die Erweiterung After Dark wird auch Snowfall in Deutschland, Österreich und der Schweiz als eigene Boxversion erhältlich sein.

In Snowfall steigt die Schwierigkeit, wenn die Temperaturen in der Stadt fallen: Dank der neuen Temperaturanzeige im Spiel werden sich die Einwohner warm einpacken, wenn das Wetter frostig wird. Rein optisches Wetter, bestehend aus Regen und Nebel, wird sogar für alle Spieler im Zuge eines Gratis-Updates eingeführt – zusammen mit einigen anderen Neuerungen, die bald angekündigt werden. Käufer von Snowfall werden neue Herausforderungen meistern müssen – zum Beispiel sollten sie dafür sorgen, dass die Infrastruktur auch mit Hitzewellen zurechtkommt oder dass bei Eis und Schnee kein Verkehrschaos ausbricht. Glücklicherweise kann der Winterdienst mit Schneepflügen sicherstellen, dass die Bürger nicht im Winterwetter stecken bleiben und die Straßen trotz Kälte eisfrei sind.

Auch der öffentliche Nahverkehr kann sich mit Allwetter-Straßenbahnen für Kälte rüsten, so dass Bürger und Besucher sich weiter durch die Stadt bewegen können – auch um die neuen Winterparks und Monumente in Snowfall zu bewundern.


Features:

  • Regen und Nebel für bestehende Karten und zusätzlich ein neues Winter Map Theme mit Schnee und winterlichen Herausforderungen
  • Erweiterter öffentlicher Nahverkehr mit vereinfachtem Management der bestehenden Linien – und Straßenbahnen, ein neues System auf Wunsch der Fans
  • Kältewellen steigern den Stromverbrauch, sofern keine neuen Heizsysteme auf Wasserbasis installiert sind
  • Wer eine Winterdienst-Zentrale baut, vermeidet das Verkehrschaos bei Eis und Schnee, während neue Systeme der Straßen-Instandhaltung die Verkehrswege in Schuss halten
  • Neue Chirps

Quelle: Paradox Interactive (PM)