Die Geschichte: Wirtschaftsanwalt Urs Blank (Moritz Bleibtreu) ist der unangefochtene Star auf seinem Gebiet. Er ist erfolgreich, hat Geld und die für ihn perfekte Frau (Doris Schretzmayer). Als sich ein Geschäftspartner aufgrund seiner harten Verhandlungstaktik umbringt, fängt Urs an, sein bisheriges Leben in Frage zu stellen. Vielleicht auch deshalb fühlt er sich so zu Lucille (Nora von Waldstätten) hingezogen, die ihm mit ihrem alternativen Lebensstil eine ganz neue Welt eröffnet – und ihn zu einem Trip mit halluzinogenen Pilzen verführt. Mit schweren Folgen für Blank, denn nach dem Trip verändert sich seine Persönlichkeit und bringt seine dunkle Seite zum Vorschein: Der zivilisierte Anwalt wird zu einem instinktgetriebenen Individuum und unberechenbaren Mörder. Zutiefst verunsichert von seiner Wandlung flüchtet sich Blank aus seinem alten Leben in den Wald, um dort nach einem Gegenmittel für den missglückten Pilztrip zu suchen. Doch für seinen skrupellosen Mandanten Pius Ott (Jürgen Prochnow) ist der unberechenbare Blank eine tickende Zeitbombe geworden, denn er droht dessen größten Fusions-Deal zu gefährden. Urs Blank wird zum Gejagten – und sein Kampf um seine Rückkehr in die Zivilisation zum Wettlauf um sein Leben…

Ein Maximum an Spannung trifft auf episches Kino mit zwei absoluten Schauspielgrößen. Moritz Bleibtreu (Elementarteilchen, Das Experiment) spielt den smarten Star-Anwalt Urs Blank, der eben noch wirtschaftlich hoch effizienter Leistungsträger und angesehenes Mitglied der Gesellschaft ist, im nächsten Moment aber so plötzlich wie hart in den animalischen Abgrund der menschlichen Existenz stürzt. Ein schauspielerisches Duell der Sonderklasse liefert er sich mit Jürgen Prochnow (Das Boot, Da Vinci Code), der mit kühler Bösartigkeit Blanks Widersacher Pius Ott gibt, das Paradebeispiel eines Raubtierkapitalisten, der für Gewinnmaximierung über Leichen geht. Die Frauen in Blanks Leben sind mit Nora von Waldstätten (Das ewige Leben) als verführerische Lucille und Doris Schretzmayer (Gruber geht) als seine mondäne Ehefrau perfekt besetzt.

DIE DUNKLE SEITE DES MONDES ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Martin Suter, der von der Adaption seines Kultromans sehr angetan ist und auf der gefeierten Züricher Premiere kommentierte, dies sei „das Lieblingsbuch meiner Frau brillant verfilmt“.

Der Roman „Die dunkle Seite der Mondes“ gehört mit knapp 1 Mio. verkauften Exemplaren im deutschsprachigen Raum zu Martin Suters bislang erfolgreichsten und populärsten Romanen. Die Bücher von Martin Suter erscheinen im Diogenes Verlag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Drehbuch zum Film stammt von Catharina Junk und Stephan Rick. Produziert wurde DIE DUNKLE SEITE DES MONDES von Port au Prince Film & Kultur Produktion, Amir Hamz und Jan Krüger, und IRIS Productions, Nicolas Steil, in Koproduktion mit dem SWR, ARD Degeto und Film1 sowie in Zusammenarbeit mit Arctic Pictures und Lailaps Pictures. Gefördert wurde die Produktion von der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, dem Film Fund Luxembourg und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Quelle: Alamode Film