Star Citizen – Alpha 2.0 nach dem Jubiläums Livestream gestartet

Viele Neuigkeiten über Star Citizen, sowie auch die Single Player Kampagne Squadron 42, wurden während des Jubiläum Livestreams von dem Entwickler Cloud Imperium Games (CIG) und Chris Roberts der Öffentlichkeit präsentiert.

Eine wichtige Nachricht vorweg. Ja es ist soweit!

Star Citizen Alpha 2.0 geht live, aber ist in diesem ersten Schritt erst einmal exklusiv für einige Leute vorenthalten, welche schon die ganze Zeit spielen und auch vor allem Fehler (Bugs) im Spiel melden. Cloud Imperium Games, der Entwickler des Weltraumepos, ist natürlich wie jede andere Firma in den Alpha- und Betaphasen auf tatkräftige, freiwillige Mithilfe angewiesen, um so nach und nach noch mehr Personen in den nächsten Entwicklungsschritt des Spiels mit einbinden zu können. In der ersten Welle bilden laut Chris Roberts 1000 Personen die Vorhut und werden den Weg für weitere ebnen. Wie genau der Zeitplan ist, bleibt aber offen. Es gibt also genug Spielraum für Spekulationen. Aber es dürfte nach gutem Feedback der ersten Tester wohl zügig voran gehen. Der Spieleclient soll laut den Informationen im Livestream eine Größe von zirka 30 GB haben. Bei der Alpha 2.0 verbindet CIG die einzelnen Module miteinander, ein entscheidender Fortschritt bei der Entwicklung von dem Spiel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einige Features von Star Citizen Alpha 2.0

  • Drei Raumstationen
  • Shooterelemente mit Handfeuerwaffen
  • Raumschiffe fliegen
  • Raumschiff verlassen und im Raumanzug schweben
  • acht Missionen (Eskorte, Kampf, Erkundung)
  • 20 zufällig Ereignisse
  • laut Chris Roberts 3 Stunden Gameplay-Material
  • neun Reparatur- und Betankungsstationen
  • PvP-Kampfgebiet
  • u.v.m.

Ein guter Beitrag handelte von Ship Repair and Maintenance, also der Schiffsreparatur und Wartung eben dieser. Man darf gespannt sein, wie sich dies später in dem Persistente Universe auswirken könnte, denn ein hoher Bedarf sollte in einem umkämpften Universum doch durchaus vorhanden sein.

Nach einer guten Einleitung des Themas wurde ein neues Schiff mit der Anvil Crucible, einem Reperaturschiff, präsentiert. Die kosten für das Standalone Ship – Anvil Crucible – LTI betragen 333,20€.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei der Singleplayer Kampagne Squadron 42 wurde ein weiterer Charakter vorgestellt. Kein geringerer als Mark Hamill, vielen bekannt von Star Wars als Luke Skywalker oder auch aus der Wing Commander Serie als Christopher „Maverick“ Blair, wird zur Freude vieler wieder mit von der Partie sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie entstanden die Charaktere und wie sieht dies alles im Spiel aus? Dieses Video gibt weitere Einblicke in die Arbeit von Cloud Imperium Games. Das Geld der Backer scheint gut angelegt zu sein, wenn man sieht, was CIG an technischen Möglichkeiten hat und diese in das Spiel integriert und einfließen lässt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ebenfalls wurde in dem Stream der exklusive Million Mile High Club vorgestellt, welcher momentan nur wenigen auf dem Papier zugänglich sein sollte, da man mindestens 1000$ Umsatz in seinem Account verbucht haben muss. In einem Artikel hatten wir berichtet, dass dies nicht so unmöglich ist, um diesen zu erzielen.

[box type=“info“ align=““ class=““ width=““]

Update 22.11.2015 laut Jump Point Magazin November 2015:

MMHC WIP — The Million Mile High Club is an exclusive club for the 100 backers who pledged 10k or more through the Wing Commander or Completionist packages.

Dies ist ein exklusiver Club, welcher den 100 Backern zur Verfügung steht, welche 10.000$ oder mehr bis zum Wing Commander oder Completionist Paket gespendet hatten.[/box]

In dem Livestream wurde allerdings erwähnt, das ein Zugang zu diesem Bereich auch durch andere Möglichkeiten erreicht werden könnte. Genauere Informationen diesbezüglich werden demnächst veröffentlicht werden, dürften aber wieder zu Diskussionen führen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer den kompletten Anniversary Livestream nochmals sehen möchte, kann dies bei YouTube tun. Die ersten Videos sind bereitgestellt, eines davon haben wir nachfolgend verlinkt. Plant hierfür etwas Zeit ein, denn er ging zirka 4 Stunden.

Update 01.12.2015: Offizielles Video von dem Star Citizen YouTube Channel eingefügt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen über Star Citizen

[box type=“info“ ]

Über Cloud-Imperium Games

Cloud Imperium Games Corporation und deren Tochtergesellschaft Roberts Space Industries wurde im April 2012 vom namhaften Spieleentwickler Chris Roberts (Wing Commander, Freelancer, Privateer) und seinem Geschäftspartner und langjährige internationale Medienanwalt Ortwin Freyermuth gegründet. Unter Roberts Führung mit seinem langjährigen Beziehungen in der Spiele Entwicklung gründete Cloud Imperium schnell ein Top-Tier-Entwicklungsteam für die Spiele Entwicklung, die Story-Elemente und einen umfangreichen Prototyp für das erste Star Citizen Spiel. Star-Citizen wird über www.robertsspaceindustries.com vermarktet. Cloud-Imperium Strategie geht über die Kundengewinnung durch etablierte Spieledesigner Fangemeinden. Weitere Informationen über das Unternehmen, einschließlich der Arbeitsplätze und Kontaktinformationen finden sie auf der CIG-Homepage.

Über Star Citizen

Star Citizen (englisch frei übersetzt für „Sternenbürger“) ist eine Online-Weltraum-Flugsimulation mit Kampf- und Handelselementen für Windows und Linux. Seit 2013 sind Teile der Simulation spielbar, die Fertigstellung des Spiels ist für Ende 2016 geplant. Haupt-Designer und Erfinder des Star-Citizen-Universums ist Chris Roberts, der dafür im April 2012 das Unternehmen Cloud Imperium Games gründete. Star Citizen ist das größte per Crowdfunding finanzierte Computerspielprojekt. Das Hauptspiel bietet eine frei erkundbare, persistente MMO-Welt, in der die Spieler Handels-, Erkundungs- und Kampfmissionen absolvieren. Mit dem so verdienten Geld lassen sich beispielsweise Verbesserungen für das eigene Schiff wie neue Antriebs- oder Waffensysteme kaufen. Die Handlungen des Spielers wirken sich auf den Ruf bei den diversen Fraktionen der Welt von Star Citizen aus. Die rund 100 Sonnensysteme innerhalb der Milchstraße sollen nach Veröffentlichung noch weiter ausgebaut werden. Das Spiel bietet ein simuliertes Wirtschafts-System zu dem die Spieler beitragen können. Damit die Wirtschaft nicht zu leicht aus dem Gleichgewicht gerät, tragen auch NPCs dazu bei, ein gewisses Gleichgewicht zu halten. Die NPCs werden so zum Beispiel Aufträge annehmen und durchführen, die eine längere Zeit lang nicht von Spielern durchgeführt worden sind. So transportieren sie beispielsweise Rohstoffe zu Fabriken oder bauen selbst Rohstoffe ab. Das Wirtschaftssystem ist sehr dynamisch und so werden zum Beispiel bei häufigeren Attacken auf Transport-Schiffe einer Fabrik deren Produkte im Preis ansteigen.

Über Squadron 42

Die Einzelspieler-Kampagne Squadron 42 soll in Kapiteln noch vor dem Persistenten Universum veröffentlicht werden. Die erste Episode mit vermutlich zehn Missionen wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 erscheinen, die weiteren Episoden sollen dann nach und nach quartalsweise erscheinen. Eine erste Version des Persistenten Universums, in dem alle Module verknüpft sind, ist im Verlauf des Jahres 2016 geplant. Bis Ende 2016 soll die Entwicklung von Star Citizen voraussichtlich abgeschlossen sein, wobei auch nach der finalen Veröffentlichung weiter neue Inhalte erscheinen sollen.

(Quelle: Wikipedia)

[/box]

Quelle: RSI