Quelle: My.com - PC-Version

Wer sich in Warface zu Halloween auf die Straße wagt, sollte sich auf einige unheimliche Überraschungen gefasst machen! Der kostenlose Online-Shooter von Crytek bekommt heute den neuen „Cyber Horde” Co-op Modus spendiert, der den Spielern auch im Team alles abverlangen wird, um gegen einen Ansturm wirklich schrecklicher Gegner zu bestehen.

Cyber Horde konfrontiert Warface-Fans mit der angsteinflößendsten Mission aller Zeiten. In düsteren Wäldern und verlassenen Militärkomplexen trotzen die Teams Welle um Welle an Feinden, die schier endlos aus einem mysteriösen Labor hervorquellen. Ohne jede Rückzugsmöglichkeit werden die Spieler schnell merken, dass Blackwoods neueste Rekruten alles andere als menschlich sind!

Um zu überleben, müssen die Spieler ein schwer gepanzertes Fahrzeug durch Wälder und einen engen Tunnel eskortieren, bevor sie das Herz des Blackwood-Labors in die Luft sprengen können. Erst wenn dieses Ziel erreicht wurde, ist der Feind vom Nachschub abgeschnitten. Auf dem Weg hält das Fahrzeug auf mehreren Lichtungen im Wald und überlässt die Spieler fast schutzlos den anstürmenden Gegnerhorden. Sofern sie lange genug überleben, rettet sie eine Energie-Druckwelle des Warface-Trucks.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber nicht nur die Blackwood-Horden lassen dieses Jahr den Gruselfaktor ansteigen. Passend zur Jahreszeit können sich die Spieler für eine begrenzte Zeit über Ghul-Skins, ‑Waffen und -Items freuen.

Das heutige Warface Update folgt unmittelbar dem zweiten Geburtstag des Spiels. Seit der Veröffentlichung im Oktober 2013 wurden über 30 neue Maps, ausgedehnte Co-Op Missionen und vieles, vieles mehr dem Spiel hinzugefügt.

Ab sofort können Spieler den neuesten Content selbst ausprobieren und in Cyber Horde das düsterste Geheimnis von Blackwood aufdecken. Eine Warface-Erfahrung, die nichts für schwache Nerven ist.

Interessierte können sich auf der offiziellen Webseite kostenlos für Warface registrieren und sofort loslegen.

Quelle: Crytek