Vor wenigen Tagen haben die Google Niantic Labs und AXA Versicherungen Nutzerstatistiken zur ihrer innovativen Werbe- und Markenintegrations-Partnerschaft bekannt gegeben. Beide Unternehmen haben sich zusammengetan und eine einzigartige Kampagne geschaffen, welche die Marke AXA virtuell und real mit Ingress verbindet. In dem Augmented Reality Mobil-Spiel Ingress kamen so über vier Millionen Menschen in einem Zeitraum von 150 Tagen mit der Marke in Kontakt.

Um die digital vernetzte Generation zu erreichen, hat AXA zusammen mit den Niantic Labs sämtliche AXA-Filialen in der realen Welt in virtuelle Ingress-Portale verwandelt. Diese werden von den Agenten genannten Spielern aufgesucht, während sie um deren Kontrolle für die eigene Fraktion kämpfen. In den bisher fünf Monaten der Partnerschaft haben bereits über 600.000 Spieler die AXA-Filialen aufgesucht, um mehr als fünf Millionen AXA-Schilde zu finden und einzusetzen. AXA-Schilde sind besonders starke, gebrandete virtuelle Gegenstände.

Ein Video zu den Nutzerstatistiken hinter Niantic Labs‘ neuem Marketingmodell für mobile Spiele und der umfangreichen Partnerschaft mit AXA ist unter diesem Link abrufbar:

In den letzten fünf Monaten hat die Partnerschaft folgende Ergebnisse erzielt:

  • über vier Millionen Ingress-Spieler sind mit der Marke AXA in Kontakt gekommen.
  • über 600.000 Spieler haben AXA-Filialen aufgesucht
  • AXA-Filialen haben über 3 Millionen Spielaktionen in Ingress erzeugt
  • über 5 Millionen AXA-Schilde wurden in Ingress eingesetzt
  • Vertreter von AXA kamen mit über 55.000 Ingress-Agenten auf den „Anomalien“ genannten Spieler-Events in Kontakt

Die Partnerschaft erstreckt sich auch auf die Handlung des Spiels. In einen einzigartigen und eigens angefertigten Trailer wird die Kraft der AXA-Schilde demonstriert. Der Trailer zeigt die unmögliche Liebesgeschichte zwischen „Romeo76“ und Juliet83“, zwei Rivalen in Ingress. In ihrem fortwährenden Kampf ist der AXA-Schild der einzige Weg, sich gegenseitig zu beschützen.

Quelle: Ingress