Skyforge beendet geschlossene Betaphase mit einer neuen Spielversion

Allods Team, Obsidian Entertainment und My.com geben das Ende der Closed-Beta-Test-Phase von Skyforge bekannt. Ein letzter einwöchiger Test wird vom 23. Juni bis 29. Juni stattfinden und allen teilnehmenden Spielern Zugang zu zwei erweiterten Klassen, dem Ritter und dem Alchemisten, gewähren. Um die letzte CBT-Phase gebührend zu feiern, wird die Zahl der teilnehmenden Spieler erheblich angehoben.

Neben sofortigem Zugang zu den Klassen Ritter und Alchemist, erwarten die Spieler außerdem einige Änderungen, die Aufgrund von internen Daten, Fehlermeldungen und Feedback von früheren CBT-Runden seit dem Ende der CBT 3 vorgenommen wurden. Eine neue Version des Spiels steht daher für die CBT 4 bereit, was es leider unmöglich macht, Spielfortschritte aus früheren CBT-Phasen zu übernehmen. Einige der Highlights, Updates und Features der CBT 4 sind:

  • Sofortiger Zugang zu den zwei Klassen Ritter und Alchemist – Spieler können zwei Klassen ausprobieren, die sonst nur auf der oberen Ebene des Atlas des Fortschritts verfügbar sind. Während es sich beim dem Ritter um eine mächtige Tank-Klasse handelt, bewaffnet mit Schild und Speer, ist der Alchemist eine Unterstützer-Klasse: Halbwahninnige Genies mit Zugang zu zersetzenden, chemischen Komponenten und belebenden Elixieren. Auf ihrem Rücken tragen sie ein mobiles Alchemie-Labor, ausgestattet mit Manipulatoren, die Feinde mit Säure und Feuer besprühen.
  • Client-Optimierungen – Daten die während vorheriger CB-Tests gesammelt wurde, konnten dazu genutzt werden, das Spiel weiter zu optimieren. Außerdem wurde seit Beginn der CBT-Phase die Bildrate um 30% erhöht.
  • Orden und Anhänger – Eines der wichtigsten Features des Spiels wurde für die CBT4 deutlich verbessert und überarbeitet. Änderungen betreffen unter anderem die Art und Weise, wie Spieler ihre Anhänger und ihre Ressourcen managen.
  • PVE und PVP Abenteuer – Änderungen wurden an verschiedenen Aspekten des Gameplays vorgenommen. Der Schwierigkeitsgrad von Abenteuern kann nun nach der Freischaltung vom Spieler direkt ausgewählt werden. Es wird keine Prestige-Limitierungen zwischen Spielern geben, die als Gruppe an einem Abenteuer teilnehmen möchten. Die Spieler erhalten Belohnungen basierend auf dem Prestige-Rang der jeweiligen Gruppenmitglieder. Sich einer Gruppe anzuschließen ist nun einfacher als je zuvor. Freie Plätze während eines Abenteuers werden automatisch mit neuen Spielern aufgefüllt. Spieler können nun automatisch nach anderen interessierten Spielern suchen, um gemeinsam PvE-Abenteuer zu bestehen. Spieler ohne Gruppe werden damit automatisch mit anderen Spielern zusammengebracht. An Gruppenabenteuern für fünf Spieler können nun bestehende Gruppen teilnehmen, unabhängig von deren Gruppenzusammenstellung. Im PvP-Modus wurde das Matchmaking verbessert und es fällt nun leichter, Matches zu finden.
  • Atlas des Fortschritts – Der Atlas des Fortschritts wurde für eine noch benutzerfreundlichere Bedienung optimiert. Die obere Ebene des Atlas wird nun früher im Spielverlauf freigeschaltet, was dem Spieler nun schneller Zugriff auf weitere Klassen gestattet. Das Interface wurde zudem überarbeitet und präsentiert sich in einem aufgeräumten Look.
  • Klassen – Neben der Einführung von drei neuen Klassen wurde der Fortschritt innerhalb einer Klasse gestrafft, was dem Spieler den Fortschritt in der oberen Ebene des Atlas erleichtert. Neben den ursprünglichen Talenten und Fähigkeiten können Klassen nur ihre eigenen spezifischen Klassen-Sparks verwenden, um Aufzuleveln. Der Spieler muss sich nun nicht mehr entscheiden, ob er eine Klasse weiter levelt oder in sind anderen Klassen zuwenden will.
  • Pantheon – In CBT 4 wurden endlich Pantheons eingeführt. Spieler können nun ihr eigenes Pantheon erstellen oder einem anderen Pantheon beitreten. Zahlreiche Features eines Pantheons werden während der CBT 4 allerdings noch nicht verfügbar sein. Diese werden erst in der Open-Beta-Testphase freigeschalten.
  • Ausrüstung – Während früherer Beta-Phasen zeigten die Spieler großes Interesse, weitere Ausrüstungsgegenstände zu akquirieren. Es wurden daher Amuletten und Trophäen ins Spiel eingefügt – mit vier bzw. zwei neuen Ausrüstungs-Slots.
  • Portal – Über das Web-Interface von Skyforge haben Spieler Zugriff auf das Forum, können mit anderen Spieler chatten, Gegenstände und Ausrüstung begutachten, den Orden verwalten und vieles mehr. Viele der Features werden noch nicht in der CBT 4 enthalten sein, aber in der OBT verfügbar gemacht.
  • UI – Das Benutzerinterface wurde für mehr Übersichtlichkeit verbessert. Einige dieser Änderungen umfassen die Fähigkeiten-, Gilden-, Ausrüstungs- und Option-Menüs
  • Chat – Das Interface des Chat-Systems wurde aufgrund von Feedback verbessert und ist nun zugänglicher und benutzerfreundlicher gestaltet.
  • Charakter-Erstellung – Die Charakter-Erstellung wurde um viele Optionen erweitert und bietet nun mehr Möglichkeiten, die eigene Spielfigur zu personalisieren. Es ist nun auch möglich, dem Charakter eine andere Stimme zu geben sowie aus zahlreichen Gesichts-Tattoos zu wählen.

Die kompletten Patch-Notizen sind auf der offiziellen Webseite zu finden!

Skyforge Bild 2

Das Team von Skyforge lädt tausende Spieler dazu ein, am vierten geschlossenen Betatest teilzunehmen. Jeder Käufer eines Gründerpakets erhält außerdem Keys für seine Freunde! Um an der CBT 4 teilzunehmen, müssen sich Spieler auf der offiziellen Webseite anmelden und auf etwas Glück hoffen oder ein Gründerpaket kaufen, das neben Zugang zum Spiel auch zahlreiche Boni für die Closes- und Open Beta mit sich bringt!

Bei der CBT 4 handelt es sich um die letzten Closed-Beta-Phase von Skyforge. Wann die Open Beta-Phase startet, wird bald bekannt gegeben.

Mehr über den Ritter:

Die mächtigen Ritter sind immer mittendrin im Kampf, unterstützt von einem Falken, der die Feinde auf ihr Kommando hin angreift. Die Ritter sind imstande, dem Ansturm zahlreicher Feinde zu widerstehen und sie lenken diese von weniger gut geschützten Verbündeten ab. Mit Speer und Schild bewaffnet, können sie nicht nur Angriffe blocken, sondern auch vernichtende Schläge ausführen.

Mehr über den Alchemisten:

Die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn ist fließend und gerade beim Alchemist ist nicht ganz klar, auf welcher Seite er genau steht. Diese halbwahnsinnigen Wissenschaftler haben ihr Leben der Alchemie verschrieben und haben dadurch Zugang zu zersetzenden, chemischen Komponenten und belebenden Elixieren. Auf ihrem Rücken tragen sie ein mobiles Alchemie-Labor, ausgestattet mit Manipulatoren, die Feinde mit Säure und Feuer bewerfen und mit ihren Klingen-Enden Schaden verursachen.

Über Skyforge:

Skyforge ist ein Free-to-Play-AAA-Sci-Fi-MMORPG mit dynamischem Kampfsystem, angesiedelt in einem originellen Universum bevölkert von Göttern und Helden, die futuristische Technologien nutzen, um bösartige Kreaturen zu bekämpfen und ihren Planeten gegen Angriffe Außerirdischer zu verteidigen. Die stärksten Helden werden den Weg von einem neugeborenen Unsterblichen zu einem mächtigen Gott bestreiten, die Ruhmesleiter erklimmen und zum Anführer des Pantheon aufsteigen.

Skyforge konnte seit der Ankündigung 2014 mehr als 1 Millionen Anmeldungen für die Beta verzeichnen. Mehr Informationen zu Skyforge sind auf der offiziellen Seite zu finden.

Quelle: My.com, Obsidian Entertainment, Allods Team