Der GAME Bundesverband e.V. hat die wichtige Position des Justitiars neu besetzt. Auf den Medienrechtsanwalt Dr. Konstantin Bertram (Bunnenberg Bertram Rechtsanwälte, Berlin) folgt Kai Bodensiek von der Anwaltssozietät Brehm & von Moers.

Dr. Konstantin Bertram wurde im Juni 2013 vom Vorstand des Bundesverbands der deutschen Games-Branche e.V. GAME gebeten, das Amt des Justiziars zu übernehmen. Nach der Absage der damals geplanten Fusion durch den BIU e.V. stellte er sich der Herausforderung, den Verband grundlegend zu reformieren und neu auszurichten. Diese Reformation wurde mit der im April abgehaltenen Mitgliederversammlung und den dort verabschiedeten Satzungsänderungen erfolgreich abgeschlossen. Dr. Konstantin Bertram hat zudem das Forum Recht betreut, aus dem die „Initiative Faires Onlinespiel“ hervorgegangen ist, zu der er auch nach seiner Zeit als Justitiar weiterhin beratend beiträgt.

„Dr. Konstantin Betram hat in schwierigen Zeiten für den Verband großartige Dienste erbracht. Er hat wesentlichen Anteil daran, dass der Verband die herausfordernde Zeit nach der gescheiterten Verbandsfusion gut überstanden hat und nun zukunftsfähig aufgestellt werden konnte“ erklärt Dr. Florian Stadlbauer, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der deutschen Games-Branche e.V. GAME. „Wir danken Herrn Dr. Bertram für die hervorragende Zusammenarbeit und bedauern seinen Weggang sehr. Er stellt die Aufgabe des Verbandsjustitiars auf eigenen Wunsch zur Verfügung. Dieser Schritt ist seit Monaten vorbereitet, und mit der erfolgreichen Mitgliederversammlung anlässlich der International Games Week Berlin mit den gemeinsam erarbeiteten, weitreichenden Veränderungen ist der richtige Zeitpunkt gekommen, diesen Schritt nun umzusetzen.“ führt Dr. Florian Stadlbauer weiter aus.

„Da meine unternehmerischen Aktivitäten mich neben meiner anwaltlichen Tätigkeit zunehmend in Anspruch nehmen, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, mein Amt als Justiziar des GAME abzugeben. Ich freue mich, dass ein erfahrener und von mir sehr geschätzter Kollege das Justiziariat fortführen wird.“ erklärt Dr. Konstantin Bertram hierzu.

Nachfolger wird Kai Bodensiek. Der renommierte Games-Anwalt verfügt über erhebliche, praktische Expertise und ist ein branchenbekannter Fachmann. „Mit Kai Bodensiek und der Kanzlei Brehm & von Moers erfährt der Verband eine weitere Stärkung. Wir freuen uns sehr, dass sich Kai Bodensiek und auch Brehm & von Moers dazu bereit erklärt haben, den Verband zu unterstützen und gemeinsam weiterzuentwickeln“.

Kai Bodensiek freut sich auf die neue Aufgabe: „Der GAME Bundesverband ist für mich die traditionelle Interessenvertretung der mittelständischen Spieleindustrie in Deutschland und eine relevante Größe für jeden, der im Bereich Computerspiele tätig ist. Der GAME Bundesverband stellt sich den wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen Herausforderungen dieser Branche und daher freue ich mich auf die Aufgabe“.

Kai-Bodensiek

Quelle: GAME