Quo Vadis Sales Day: Am 20. Februar gibt es 20 Prozent Rabatt auf alle Tickets

Veranstalter Aruba Events feiert mit einem Sales Day das bisher umfangreichste Speaker-Line-up in der dreizehnjährigen Historie der Quo Vadis. Die einmalige Vorverkaufsaktion für die Spieleentwicklerkonferenz, die vom 21. bis 23. April in Berlin stattfindet, dauert genau 24 Stunden. Am Freitag, den 20. Februar, gibt es von 0 Uhr bis 24 Uhr einen Rabatt von 20 Prozent auf alle auf der qvconf-Website gekauften Tickets.

„Unser Sales Day ist ein Dankeschön an die europäische und internationale Spielebranche, welche die Quo Vadis seit 2003 durch erstklassige Fachvorträge, Workshops und Diskussionsrunden unterstützt. Gleichzeitig ist es eine Einladung an alle, die bisher nicht auf der Quo Vadis waren, sich aber für die Zukunft der Spieleentwicklung, deren wirtschaftliche Bedeutung und natürlich für die Macher hinter den weltweit erfolgreichsten Computerspielen interessieren“, sagt Stephan Reichart, Veranstalter der Quo Vadis.

Getreu der Bedeutung des lateinischen Konferenznamens Quo Vadis, „Wohin gehst Du?“, wird auf der Konferenz über die Entwicklung der Gamesbranche insgesamt, über zukünftige Trends und Herausforderungen diskutiert. Die Quo Vadis hat sich in den vergangenen Jahren in Berlin zu dem europäischen Think Tank für die Zukunft der Gamesbranche entwickelt. Für dieses Jahr haben sich einige der führenden Köpfe der internationalen Entwicklerszene angekündigt.

Mit Glen Schofield und Michael Condrey von Sledgehammer Games geben sich zwei der Masterminds hinter „Call of Duty“ die Ehre, eine der meistverkauften Spielereihen der Welt. Dorian Kieken von BioWare teilt sein umfangreiches Wissen über die Entwicklung der vielfach ausgezeichneten „Mass Effect“ Spielreihe. Mit Ed Fries ist der Mann auf der Quo Vadis, der Microsoft zur Spielefirma gemacht hat. Fries baute die Microsoft Game Studios auf und war stark in die Entwicklung der ersten XBOX involviert. Christopher Schmitz, Development Director des französischen Spieleentwicklers Quantic Dream, Dead Island und Dreadnought Entwickler Yager Development, Crytek, Remedy und viele andere Top Stars und Studios der Branche werden Vorträge halten. Die ersten 40 von über 100 Sessions stehen online auf der qvconf-Website.

Neben dem Sales Day gibt Aruba Events die Medienpartnerschaft mit Gamesindustry.biz bekannt. Dazu Christoph Holowaty, Chefredakteur von GamesIndustry.biz Germany: „Wir haben Medienpartnerschaften schon immer als mehr angesehen als das Austauschen von Logos. In diesem Jahr starten wir die Medienpartnerschaft zwischen Aruba Events, Quo Vadis und GamesIndustry.biz mit umfangreicher Berichterstattung im Vorfeld und von der Konferenz, die sich zu einem der wichtigsten Treffpunkte für die gesamte europäische Spielebranche entwickelt hat.“

Im Jahr 2014 thematisierten auf der Quo Vadis insgesamt 170 Speaker in 110 Vorträgen und Workshops aktuelle Entwicklungen der Computer- und Videospiel-Branche. Nach über 2.500 Besuchern im Vorjahr, wird die Fläche 2015 fast verdoppelt. Die bekannte Location Cafe Moskau wird um das direkt gegenüberliegende Berliner Kino International ergänzt. Dort werden die Keynotes und weitere Featured Talks stattfinden. Für das erstmals im Rahmen der Quo Vadis veranstaltete „Pitch & Match“ stehen ganze 800 m² zur Verfügung. Das Business-Format unterstützt Spielefirmen beim gezielten Arrangieren von Meetings mit potentiellen Geschäftspartnern. Alle Informationen und der Ticket-Shop für die Quo Vadis sind auf der offiziellen Website zu finden.

Die 20 Prozent Rabatt am Sales Day sind nicht mit anderen Rabatt-Codes kombinierbar.

Über die Quo Vadis – create.game.business

Getreu der Bedeutung des lateinischen Konferenznamens Quo Vadis, „Wohin gehst Du?“, wird auf der Konferenz bereits seit 2003 über die Entwicklung der Gamesbranche insgesamt, über zukünftige Trends und Herausforderungen diskutiert. Die Quo Vadis ist die wichtigste internationale Spieleentwicklerkonferenz in Deutschland und gleichzeitig europäischer Think Tank für die Zukunft der gesamten Branche. Seit 2007 findet die Quo Vadis in Berlin statt und konnte im Jahr 2014 mehr als 2.500 Besucher verzeichnen. Mit zahlreichen Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops gibt die Entwicklerkonferenz Einblicke in die Trends der Branche und ist das Herzstück der zeitgleich stattfindenden INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. Veranstalter der Quo Vadis ist die Aruba Events GmbH. Weitere Informationen zur Quo Vadis gibt es im Internet auf auf der qvconf-Website.

Über die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN

Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN vom 21. – 26. April 2015 ist die zentrale branchenübergreifende Kommunikations- und Networking-Plattform für Computerspielewirtschaft, -entwicklung und -kultur in Europa. Unter ihrem Dach versammelt sie an sechs Tagen mehr als zehn Veranstaltungen für Branchenbesucher und Spielebegeisterte gleichermaßen. Im Jahr 2014 kamen annähernd 10.000 internationale und nationale Spieleentwickler, Publisher, Investoren, Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien sowie Gamer, Fans und Familien nach Berlin. Bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN finden unter anderem die Eröffnungsveranstaltung Opening Summit, der Deutsche Computerspielpreis, die Entwicklerkonferenz Quo Vadis, das Indie Games Festival A MAZE. / Berlin, das Gamefest am Computerspielemuseum, Womenize!, Matchmaking Dinner, Making Games Talents, CGC BarTalk und Apps World Germany statt. Die INTERNATIONAL GAMES WEEK tritt in die Fußstapfen der DGT – Deutsche Gamestage, die das Medienboard Berlin-Brandenburg im Jahr 2007 in Berlin initiiert hat. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert zahlreiche der Einzelveranstaltungen. Weitere Informationen sind auf der Games Week Berlin-Website zu finden.

Quelle: PM