Viper Sniper live und umsonst im Teufel Raumfeld Flagship

Lautsprecher Teufel lädt zur zweiten New Talent Night im Berliner Teufel Raumfeld Flagshipstore. Am 5. Dezember stehen Viper Sniper, musikalische Ziehsöhne der Rocker von Boss Hoss, auf der Bühne. Der Eintritt ist kostenlos, die begrenzten Eintrittskarten werden exklusiv über facebook, Internet und beim Radiopartner StarFM vergeben.

„Wir sind stolz darauf, Berliner Nachwuchsbands in unserem Flagshipstore eine Bühne bieten zu können“, freut sich Teufel-CEO Edgar van Velzen. „In Berlin konnten wir zum Rockstar unter den deutschen Hifi-Herstellern werden. Die Chance wollen wir weitergeben.“

Teufel Flagshipstore

Beim zweiten Gig der New Talent Night am 5. Dezember spielen Viper Sniper auf der Bühne des Teufel Raumfeld Flagshipstores. In den ehemaligen Räumen des Berliner Kultclubs Linientreu geben die Ziehsöhne von Boss Hoss eine Vorschau auf ihr kommendes Debütalbum, das 2015 erscheint: Klassischer Rock ‘n Roll, modern interpretiert.

Auf der New Talent Night-Website finden Interessenten mehr Infos zur Veranstaltung und können sich auf die exklusive Gästeliste setzen lassen.

Die New Talent Night wird präsentiert von Lautsprecher Teufel und Raumfeld in Kooperation mit dem Radiosender StarFM, der Musikagentur Artistscout und der Eventagentur VisionIQ.

Über Lautsprecher Teufel

Teufel gehört zu den führenden deutschen Herstellern von Hi-Fi-, Multiroom- sowie Heimkinosystemen und ist Europas größter Audio-Direktvertrieb. Das Unternehmen wurde 1980 in Berlin gegründet und bietet neben Stereo- und Heimkino-Lautsprechern auch die Multiroom-Streaminglösung Raumfeld sowie PC-Systeme und Kopfhörer. Seit der Gründung setzt das Unternehmen Trends bei Themen wie Surroundklang oder THX-zertifizierter Heimkinosets. Das Teufel-eigene Raumfeld-System zeichnet sich aus durch seine technische Leistungsfähigkeit und kompromisslosen Hifi-Klang. Denn guter Sound steht bei Teufel stets an erster Stelle. Zahllose Auszeichnungen von Verbrauchern und Fachpresse belegen den Erfolg.

Quelle: PM